Galeries Lafayette: Case Study | Mailjet

Galeries Lafayett digitalisiert dank Mailjet seine Kassenbelege

Branche

Retail & E-Commerce

Unternehmenssitz

Paris, Frankreich

Einleitung

Im Rahmen der globalen Geschäftsinitiative GO FOR GOOD stellte sich die Galeries Lafayette die Frage: Wie kann man als Unternehmen verantwortungsvoller agieren? Wie schafft man eine Win-Win Situation zwischen den unternehmerischen Interessen des Betriebs, den Bedürfnissen der Kunden und der Umwelt? Herausgekommen sind eine Reihen von Maßnahmen, darunter die Digitalisierung der Kassenbelege in den Ladengeschäften. Statt eines klassischen Kassenbelegs auf Papier erhalten die Kunden nach Angabe der eigenen E-Mail Adresse diesen als Anhang in einer E-Mail. Mit der forcierten Umstellung von Analog auf Digital möchte das Unternehmen seinen ökologischen Fußabdruck Stück für Stück verringern.

5
0
T
E-Mails pro Monat
9
7
%
Zustellbarkeit

Das Problem

Als große Warenhausketter stellen die Galeries Lafayette täglich eine Vielzahl an Kassenbelege aus. Diese Belege sind zudem sehr lang und es wird beim Druck im Ladengeschäft viel Papier verbraucht. Das ist nicht nur unpraktisch für den Kunden bei der Aufbewahrung, sondern stellt auch ein Umweltproblem dar. Das Ziel der Galeries Lafayette ist es daher, den Papierverbrauch merklich zu reduzieren. In diesem Kontext wurde das Projekt der Digitalisierung der Kassenbelege geboren. Zur Durchführung dieses Projekts haben die Galeries Lafayette über eine Ausschreibung nach einer E-Mail Marketing Lösung gesucht, die ihre Bedürfnisse erfüllt. Diese Lösung musste die Möglichkeit bieten, Kunden nach einem Kauf eine Transaktionale E-Mails zu versenden, die im Anhang den Kassenbeleg im PDF-Format enthalten. Nachdem sie mehrere Lösungen geprüft hatten, fiel die Wahl der Galeries Lafayette auf Mailjet, das alle ihre Kriterien perfekt erfüllt.

Die Lösung

Seit Beginn dieses Großprojekts profitiert die Galeries Lafayette von der Unterstützung eines Customer Success Manager von Mailjet. Während der Bereitstellungsphase war es für die Teams des Unternehmens entscheidend, dass sie sich auf die Mitarbeit und Expertise des Customer Success Manager verlassen konnten. Mit effizienten Lösungen und Vorschlägen half er dem Team dabei, so schnell wie möglich voranzukommen.

Dank Mailjet konnte das Projekt in allen Ladengeschäften des Netzwerks der Galeries Lafayette umgesetzt werden. Die hierdurch entstehenden Vorteile sind zahlreich: • Für die Umwelt: Ein ökologischer Ansatz mit reduziertem Papierverbrauch. • Für das Verkaufspersonal: Eine einfachere Verwaltung, wodurch im Ladengeschäft Zeit gewonnen wird. • Für die Kunden: Eine einfachere Handhabung ihrer Kassenbelege.

Der Customer Success Manager stellte den Teams der Galeries Lafayette zudem in ihren eigenen Räumen Schulungen zur Verfügung. Aufgrund der Größe des Unternehmens, in dem zahlreiche verschiedene Tools zum Einsatz kommen, war es wichtig, dass die Teams sich die Plattform schnell zu eigen machten. In der Schulung lernten die Mitarbeiter, dass die Funktionen von Mailjet intuitiv und einfach zu verwenden sind. Während der Schulung konnte der Customer Success Manager alle Fragen der Teilnehmer direkt beantworten.

Created with Sketch.

“Zur Verfolgung eines mehr ökologischen Ansatzes haben wir entschieden, unsere Kassenbelege zu digitalisieren. Hierfür haben wir eine Zusammenarbeit mit Mailjet gestartet. Für ein Projekt dieser Größe war es unerlässlich, dass uns ein persönlicher Customer Success Manager an die Seite gestellt wurde. Dieser war stets für uns da und konnte uns schnelle Lösungen anbieten. Und den Teams von Galeries Lafayette, die täglich viele Tools nutzen, wurde die Eingewöhnung und Bedienung der Plattform durch eine Schulung von Mailjet erleichtert.”

Silvia Wizman-Hirschhon

Leiterin Marketing-Projekte - Galeries Lafayette