Alle Case Studies | Mailjet

Dating

Happn ist die erste zu 100 % mobile, hyperlokalisierte und in Echtzeit funktionierende Dating-App. Diese bietet seinen Nutzern eine zweite Chance auf eine Begegnung.

Paris, Frankreich

Happn versendet E-Mails an 26 Millionen Nutzer weltweit in 15 Sprachen.

https://www.happn.com/de/

Happn und E-Mail: Markentreue aufbauen durch Engagement und Interaktion

Das im Januar 2014 in Paris gegründete Happn ist die erste zu 100 % mobile, hyperlokalisierte und in Echtzeit funktionierende Dating-App. Die App ermöglicht es, Personen wiederzutreffen und kennenzulernen, die sich im gleichen Umfeld bewegen wie wir selbst.

Seit seiner Gründung legt Happn besonderen Wert auf die Kundenbeziehung und wendet seine CRM-Strategie auf zwei Kanäle an: mobile Nachrichten (Push-Benachrichtigungen und Mitteilungen in der App) sowie E-Mails. Neben Willkommens-Nachrichten an neue Abonnenten, nutzt das Unternehmen das Medium E-Mail, um über neue Funktionen, Veranstaltungen oder andere Verwendung und spezielle Anwendungstipps zu informieren.

Da E-Mails für das Unternehmen entscheidend sind, benötigt dieses eine flexible und zugleich solide Versandstruktur, um eine erfolgreiche Zustellung sowie eine personalisierte Gestaltung zu gewährleisten. Angesichts dieser Anforderungen entschied sich Happn für Mailjet, da es eine robuste und flexible Struktur und eine einfache und intuitive Bedienung bietet.

Seit der Zusammenarbeit konnte Happn seine Tätigkeit über die Grenzen Frankreichs erweitern, Heuten nutzen über 26 Millionen Menschen in der ganzen Welt die App. Das Unternehmen hat aber noch weitere Ambitionen. So plant es für 2017 die Einführung automatisierter Kampagnen sowie dynamischer Variablen für seine Nachrichten, um diese noch personalisierter zu gestalten und ihnen zusätzliche Relevanz zu geben.

Service

PetrolPrices, ist eine Vergleichsplattform von Benzinpreisen. Mit der Registration von 8.490 Tankstellen aktualisiert die Webseite täglich bis zu 8.000 Preise.

Aldershot Hampshire, Großbritannien

https://www.petrolprices.com/

PetrolPrices kooperiert mit Mailjet zur Einsparung von Ressourcen

Mit einer digitalen Plattform, die Benzinpreise in Echtzeit vergleicht schafft PetrolPrices eine Innovation auf dem Markt: Garantiert zum Bestpreis tanken, dank täglicher Transaktions-E-Mail mit aktuellen Preisänderungen. Mit diesem Service weiß das britische Unternehmen zu überzeugen.

Die Herausforderungen eines solchen Konzepts sind eine flexible E-Mail Lösung bei gleichzeitig voller Kontrolle über sämtliche E-Mail Kampagnen. Mit einem breiten Kundenstamm in Großbritannien ist neben eines zuverlässigen Versands außerdem der Schutz der Daten innerhalb Europas für PetrolPrices von großer Bedeutung.

Mit Mailjet hat das Unternehmen einen zuverlässigen Partner gefunden, der die spezifischen Anforderungen erfüllt. Schon nach kurzer Zeit konnte PetrolPrices zeitsparender und effizienter arbeiten. Zudem verfügt Mailjet, mit Sitz in Europa, über eine hohe Datensicherheit und sorgt dafür, dass die Daten jedes PetrolPrices Mitglied nach EU-Standards geschützt sind.

Welche weiteren Gründe PetrolPrices zu einer Zusammenarbeit mit Mailjet bewegten, erfahren Sie in der Fallstudie, die hier kostenlos für Sie zur Verfügung steht.

Ecommerce

Privilège de Marque ist ein Internet - Pure- Player für den Bereich Küche und Tischkultur. Die im November 2014 gestartete Webseite führt über 160 Marken mit mehr als 170.000 Mitglieder.

Issy-les-Moulineaux, Frankreich

http://www.privilegedemarque.com/

Optimaler E-Mail Versand für den wichtigsten Traffic-Kanal

Das Medium E-Mail steht bei reine Online-Händler meist im Zentrum der Unternehmensaktivität. Hier bildet Privilège de Marque keine Ausnahme. Während der Startphase eines E-Commerce-Projekts ist der Aufbau einer Kontaktdatenbank immer ein heikles Thema. Zu viele Unternehmen ziehen den Kauf von Kontaktlisten in Erwägung. Diese Praxis ist in den meisten EU-Länder jedoch rechtswidrig. Doch wie kann man bereits vor der eigentlichen Einführung seiner Plattform sicherstellen, dass sich der eigene Adressbestand auch erweitert? Dies ist einer der Gründe, warum sich Privilège de Marque für Mailjet als Partner für den Versand seiner E-Mails entschieden hat. Auch wenn das Unternehmen bereits vor dem Start seiner Webseite gelernt hat, seine Dienste selbst zu meistern, stand Mailjet Privilège de Marque doch schnell bezüglich seiner strategischen Entwicklung beratend zur Seite und unterstützte den Aufbau einer qualizierten Lead-Datenbank. Mailjet hat Privilège de Marque bei der Verbesserung seiner Ergebnisse und dem Wachstum seiner Aktivität begleitet. Die Zustellbarkeit der Sendungen hat sich schnell verbessert und die Reputation der genutzten zwei IP-Adressen wird heute von Return Paths Sender-Score mit 99/100 Punkten bewertet. Abgesehen von dieser allgemeinen Begleitungs- und Beratungsfunktion hat Mailjet es Privilège de Marque ermöglicht, seine Kampagnen detailgenau zu optimieren. E-Mail Kampagnen erzeugen mittlerweile nahezu 60 % des Traffics. Die rechtzeitige Zustellung der E-Mails an den Posteingang des Empfängers ist daher von größter Bedeutung. Bei monatlich über 2,5 Millionen versendeten E-Mails, die eine zentrale Bedeutung für den Traffic von Privilège de Marque haben, ist es besonders wichtig, den Versand und seine Ergebnisse genau im Auge zu behalten. Die vollständige Fallstudie können Sie hier kostenlos herunterladen.

Tourismus

UnSheeping ermöglicht Touristen erhebliche Rabatte durch den Kauf in angeschlossenen Geschäften und Einrichtungen für ihre Hotelübernachtungen zu erhalten.

Barcelona, Spanien

https://www.unsheeping.com/

Optimale Zustellung von E-Mails für ein expandierendes Geschäft in der Touristikbranche

Kann man die Art des Reisens noch revolutionieren? Auf jeden Fall, denkt sich UnSheeping und erobert gerade mit einer originellen Rabattidee die Touristikbranche: Durch den Kauf in angeschlossenen Geschäften und Einrichtungen erhalten Reisende Rabatte für ihre Übernachtungen oder sogar Gratis-Hotelaufenthalte. E-Mails sind im Geschäftsmodell von UnSheeping ein grundlegendes Element. Da der Benutzer seine Reservierungen und Buchungen über die Website oder Mobilanwendung tätigt, sind die eine Transaktion begleitenden E-Mails ein wichtiges Element für das Unternehmen. Doch darüber hinaus sind der Erfolg und das Wachstum von UnSheeping eng mit dem E-Mail-Marketing und der Automatisierung verwoben, die durch interessante Mitteilungen potentielle Kunden ansprechen, in Kunden umwandeln und an das Unternehmen binden. Doch UnSheeping war mit den anfänglich verwendeten Werkzeugen (ActiveCampaign und MailChimp) hinsichtlich Transparenz und Benutzerfreundlichkeit nicht zufrieden und beschloss daher, sich auf die Suche nach einem Partner zu machen, mit dessen Hilfe E-Mails als Werkzeug wirksamer und zugleich einfacher einzusetzen sein sollten. Mit Mailjet hat das spanische Unternehmen einen neuen E-Mail Partner gefunden: „Mailjet bietet uns ein herausragendes E-Mailing Werkzeug für unsere Plattform, nicht nur für die Kommunikation rund um unsere Transaktionen, sondern auch für die Verstärkung der Bindung unserer Benutzer und für die Konversion unserer Kundenkontakte“. Bei ActiveCampaign ließ das Werkzeug für das Design der Newsletter viel zu wünschen übrig“, bemerkt Alejandro, CEO. „Nach einem Vergleich mit anderen Werkzeugen am Markt erschien uns Passport als eines der umfangreichsten und anwenderfreundlichsten.“ Welche anderen Gründe ebenfalls ausschlaggebend waren, welche Erfahrungen UnSheeping genau mit Mailjet gemacht hat und was die zukünftigen Pläne sind, dass alles erfahren Sie in der vollständigen Fallstudie.

Medien / Verlag

Die Rodale-Motor-Presse ist ein Zeitschriftenverlag, der sich auf Spezialzeitschriften aus dem Automobil- und Freizeitsektor konzentriert hat. Die drei bekanntesten Publikationen sind die Zeitschriften auto motor und sport, MOTORRAD und Men’s Health.

Stuttgart, Baden-Württemberg, Deutschland

http://www.motorpresse.de/

Darum setzt die Rodale-Motor-Presse bei Men’s Health und Women’s Health Fitness-Apps auf Mailjet

  Das Thema Digitalisierung ist und bleibt in der Medienbranche nach wie vor ein wichtiges Thema. Doch zahlreiche Unternehmen können ihre digitalen Reichweiten nicht entsprechend monetarisieren. Es lässt sich beobachten, dass die Erlöse aus der Verwertung journalistischer Inhalte nur einen Bruchteil des gesamten Online-Erlöses ausmachen. Medienunternehmen müssen kreativer agieren, um im umkämpften Markt bestehen zu können. Das deutsch-amerikanische Joint-Venture Rodale-Motor-Presse vertreibt u.a. die erfolgreichen Publikationen Men’s Health, Women’s Health und RUNNER’S WORLD. Verschiedene Fitness-Programme und -Apps ergänzen das Online-Angebot und erschließen eine neue Kundengruppen, den technisch affinen (Freizeit-)Sportler. Mit den Online Fitnessprogramm NXT LVL und Apps Men’s Health Personal Trainer, Women’s Health Personal-Trainer, bei dem App und E-Mail miteinander kombiniert werden, geht die Rodale-Motor-Presse neue Wege. Ziel ist es, potenzielle Kunden auf das eigene Angebot aufmerksam zu machen und diese durch E-Mail dauerhaft zu binden. Die Kombination aus Pre-Launch, (Re-)Launch und Ongoing Programm sowie der Multi-Channel-Ansatz stellt bestimmte Anforderungen an den E-Mail Anbieter. Einerseits gilt es, sowohl Marketing E-Mails als auch Transaktionale-E-Mails automatisiert zu versenden. Zudem ist eine professionelle Kontaktverwaltung sowie Personalisierung und Segmentierung notwendig, um den hohen Individualisierungsanspruch der einzelnen E-Mails zu erfüllen. Die Rodale-Motor-Presse fand in Mailjet einen E-Mail Service Provider, der all diese Herausforderungen bewältigt. Gemeinsam mit Mailjet richtete die Rodale-Motor-Presse eine individuelle und gleichzeitig automatisierte Kundenkommunikation via In-App E-Mail ein. Dies sorgt für eine bessere Kundenbindung. Der gesamte E-Mail Verkehr der verschiedenen (Fitness-)Apps und des Online Programms wird dank professioneller Kontaktverwaltung sowie umfangreichen Personalisierungs- und Segmentierungsmöglichkeiten automatisiert koordiniert und abgewickelt. Die Möglichkeit, automatisierte E-Mail-Ketten pro definiertem Segment einzurichten, erleichtert zudem das Upselling. Durch diese Zusammenarbeit mit Mailjet spart der Verlag wertvolle Zeit. Das Unternehmen kann sich auf andere, entscheidende Aufgaben konzentrieren, wie die Weiterentwicklung sowie Promotion des Online Programms und der Apps. Die vollständige Fallstudie können Sie hier kostenlos herunterladen.

E-Commerce

Of a Kind ist ein Indie Design-Marketplace für einzigartige Mode-, Heim- und Schmuckartikel von aufstrebenden Designern.

New York City, New York, USA

+23 % Öffnungsrate

http://www.ofakind.com/

Wie Of a Kind durch Qualität statt Quantität seine Öffnungsrate um 23 Prozent steigerte

  Of a Kind ist ein E-Commerce-Händler für einzigartige Mode-, Heim- und Schmuckartikel von aufstrebenden Designern. Sie können damit prahlen, dass Sie eine der wenigen Personen auf der Welt sind, die diesen Artikel besitzen und können alles über den Hintergrund des Künstlers erfahren. Ende 2014 wollte das Team von Of a Kind mit seinen tollen Artikeln mehr Menschen in der Welt erreichen und fing an, nach Wegen zu suchen, die eigene E-Mail-Liste zu erweitern. Im Dezember 2014 schloss sich der E-Commerce-Händler mit ein paar anderen Unternehmen zusammen, um eine gemeinsame Cross-Promotion-Kampagne zu starten und gemeinsam Werbung für Kunden mit ähnlichen Interessen zu schalten. Durch das Zusammenlegen der vorhandenen Kontaktlisten würde es jedem teilnehmenden Unternehmen gelingen, mehr Anmeldungen per E-Mail zu erzielen, so der Gedanke.. Als sich durch die Co-Marketing-Kampagne zusätzliche 40.000 Kontakte in der E-Mail-Liste befanden, stürzte Of a Kinds Öffnungsrate ab. Of a Kind liegt viel Wert darauf, Produkte und Inhalte anzubieten, die die Kunden lieben. Aus diesem Grund hat das Team im Mai diejenigen von der Kontaktliste entfernt, die kein Interesse mehr daran zeigten, E-Mails vom Unternehmen zu empfangen (die, die in den sechs vorherigen Monaten keine E-Mails geöffnet oder angeklickt hatten). Bis heute liegt die Öffnungsrate von Of a Kind durchschnittlich mehr als 10 Prozent über den Raten vor der Listenreinigung. Die Inhalte erreichen nun Kunden, die wirklich an den E-Mals interessiert sind. Nach Entfernen der inaktiven Nutzer verzeichnete Of a Kind einen Anstieg der Öffnungsrate von 23 Prozent, welcher direkt auf die bessere Zustellbarkeit zurückzuführen war.

SaaS

Snipandshare bietet eine Chrome-Erweiterung , die es Benutzern ermöglicht, die "besten Stückchen des Internets" auszuschneiden und zu teilen, sei es per E-Mail, Social Media oder Instant Messaging.

London, England

+152% Klickrate für Transaktions-E-Mails verglichen mit Marketing-E-Mails

http://www.snipandshare.com/

Snipandshare erhöht die Geschwindigkeit seiner E-Mail-Zustellung um das 30-fache

Snipandshare ist ein Startup-Unternehmen aus London.

Es bietet seinen Nutzern eine Chrome-Erweiterung, die es ermöglicht, Inhalte aus dem Internet auszuschneiden ("snip") und sie mit anderen per E-Mail, Social Media oder Instant Messaging zu teilen ("share").

Das Team testete eine Reihe E-mail Service-Anbieter und stieß dabei immer wieder auf drei Probleme: Zustellbarkeit, Zustellungszeit und API-Integration.

Anfang 2015 begann Snipandshare Mailjet zu benutzen. Sie kooperierten dabei eng mit unserem Developer Relations Team um eine Lösung zu entwickeln, anhand der die Mailjet API in Snipandshare integriert werden konnte. Dank dieser neuen Struktur werden die E-Mails von Snipandshare heute 30 Mal schneller versandt.

"Über die umfassende und benutzerfreundliche API konnten wir ein zuverlässiges Service-Angebot auf Basis der E-Mail-Zustellungsfunktion von Mailjet aufbauen" sagt Ripul Agarwal, Co-Founder von Snipshare. "Das Support-Team von Mailjet hat unsere bisherigen Erfahrungen mit anderen Anbietern vielfach überboten."

Banking

Linxo ist eine App, die es ihren Nutzern ermöglicht, ihre finanziellen Transaktionen über ein internes Dashboard in Echtzeit zu verfolgen.

Aix-en-Provence, France

+3.000.000 versendete E-Mails pro Monat +1.000.000 Benutzer

https://www.linxo.com/

Linxo – Sichere Kommunikation im Banking mit Transaktions-E-Mails

Linxo ist ein französisches Unternehmen, das seinen Nutzern eine Echtzeit-Verfolgung aller ihrer Bank- und Finanzoperationen in einer einzigen Steuerzentrale bietet. Mit Hilfe von Mailjet werden Benutzer per E-Mail benachrichtigt, wenn eine Kontobewegung stattfindet. Vor der Produkteinführung suchte Linxo nach einem skalierbaren, effizienten und vor allem sicheren E-Mail-Dienst, da die Anwendung des Unternehmens Bankinformationen betrifft. Selbstverständlich fand Linxo in Mailjet die richtige Lösung für seine Bedürfnisse. Mailjet ermöglichte es Linxo, schnell und einfach ein gesichertes System einzurichten, um seine Transaktions-E-Mails zu versenden. Dabei passt das System sich dem Wachstum des Unternehmens an. Im Jahr 2014 verdoppelte sich die Zahl der Linxo-Nutzer. Dasselbe ist für 2015 zu erwarten. Obwohl das gesendete E-Mail-Volumen anwuchs, ist die Zustellbarkeit der transaktionalen E-Mails von Linxo gleich geblieben: Jede Nachricht landet sicher in den Postfächern der Empfänger. Bruno van Haetsdaele, Mitbegründer und CEO von Linxo, ist froh, sich für Mailjet entschieden zu haben, da die Erreichbarkeit des Mailjet-Teams und die Effizienz des Services für sein Unternehmen eine große Hilfe darstellen. "Wir haben uns in erster Linie deshalb für Mailjet entschieden, weil wir wussten, dass es sich reibungslos an unsere wachsenden Bedürfnisse anpassen würde. Wir wussten, dass mit Mailjet die Expansion unseres Services und die Verwaltung der E-Mail-Infrastruktur effizient ablaufen würde. Als wir anfingen, große Mengen an E-Mails zu versenden, konnten wir den Traffic erhöhen und gleichzeitig eine optimale Servicequalität aufrechterhalten. Mailjet verstand unsere Ansprüche in Bezug auf Datenschutz und Sicherheit.Wegen all dieser Faktoren ist Mailjet der E-Mail-Service, nach dem wir gesucht hatten, weil er uns hilft, unser Geschäft auszubauen."

3D Printing

Sketchfab is a contributive platform where the users can publish, share and search for 3D content.

Paris, France

+100,000 users +200,000 models online

https://sketchfab.com/

Die 3D-Sharing-Plattform Sketchfab verbesserte seine User-Experience mit Transaktions-E-Mails

Sketchfab, eine Plattform zum Veröffentlichen und Finden von 3D-Inhalten, zielt darauf ab, für Schöpfer von 3D-Content das zu leisten, was YouTube für Videomacher oder Soundcloud für Musiker geleistet hat. Transaktionale E-Mails sind ein bedeutender Teil der interaktiven Benutzererfahrung; Sketchfab versendet Benachrichtigungen über Benutzerinteraktionen, etwa neue Kommentare, Folge-ich- und Gefällt-mir-Klicks.

Sketchfab versandte sie zunächst mit ihrem eigenen SMTP, und als sie ihre Plattform skalierbar machen wollten, suchten sie nach einer zuverlässigen und kostengünstigen Lösung, um E-Mails auf bestimmte Signale hin von ihren Servern aus zu senden. Sie fanden Mailjet. "Der Wechsel weg von unserem eigenen SMTP erforderte nur die Änderung von ein paar Zeilen Code", sagt CPO Pierre-Antoine Passet.

Sketchfab hat kürzlich einen zentralen Bereich eingerichtet, in dem die Kunden die Einstellungen für ihre E-Mails, die Inhalte, die sie sehen möchte und die Empfangshäufigkeit individuell gestalten können. Durch Verwendung der Mailjet-APIs kann Sketchfab individuelle Benutzereinstellungen mit den entsprechenden segmentierten Kontaktlisten synchronisieren. Wenn sich ein Benutzer von einer Art von "Aktivität" abmeldet, zum Beispiel Benachrichtigungen über neue Folger, wird seine E-Mail-Adresse automatisch aus der jeweiligen Kontaktliste entfernt. Indem man den Anwendern die Möglichkeit gibt, ihre Nutzererfahrung auf ihre eigenen Bedürfnisse zuzuschneiden, verbessert man ihre Einbindung.

"Das Tüpfelchen auf dem i ist, dass einige bewährte Zustellbarkeitsmethoden bereits eingebaut sind und andere für uns leicht zu automatisieren sind. Dadurch wird das Absender-Reputationsmanagement für uns zum Kinderspiel", erklärt Pierre-Antoine Passet. "Wenn zum Beispiel jemand eine unserer E-Mails als Spam markiert, wird die Adresse automatisch aus unseren Mailing-Listen entfernt."

SaaS

Mention Me bietet Unternehmen eine Plattform, die es ihnen ermöglicht, Empfehlungsprogramme zu erstellen.

London, UK

Steigerung der Neuanmeldungen um 25%

https://mention-me.com/

Mention Me erhöht seine Neukunden-Akquise um 10-25% durch E-Mail-Empfehlungen

Mention Me, ein in Großbritannien ansässiges Technologieunternehmen, ist eine Plattform, die Unternehmen benutzen, um Empfehlungsprogramme erstellen. Ihr Service bietet eine Peer-to-Peer-Empfehlungsfunktion, über die jeder Benutzer mit Hilfe von Mailjet eine zunehmende Anzahl an E-Mails versendet.

Als Mention Me gegründet wurde, suchte das Team nach einer E-Mail-Lösung, die skalierbar und sicher war. Mention Me arbeitet im Auftrag von Kunden, sodass Datenschutz und rechtliche Absicherung oberste Priorität genossen.

In den vergangenen zwei Jahren ist Mention Me gewachsen und arbeitet nun für nationale und internationale Marken. Dabei ist das E-Mail-Sendevolumen um mehr als 1000 % gestiegen. Das Unternehmen nutzt transaktionale E-Mails, die von Mailjet zur Verfügung gestellt werden, um den Wert seines Kerngeschäfts zu erhöhen und für seine Kunden zwischen 10 und 25 % Neukunden zu akquirieren.

CTO Tim Boughton sagt, dass Mailjet die richtige Kombination von benötigten Funktionen, eine benutzerfreundliche API für die Integration und eine skalierbare Plattform bietet.

"Letztlich ist es wichtig, dass die E-Mail wird innerhalb eines angemessenen Zeitraums ankommt. Zuverlässigkeit und Zustellfähigkeit. Wir haben Vertrauen in ihre Leistungsfähigkeit. Die Zustellfähigkeit und Zuverlässigkeit der Plattformen ist mit Sicherheit hoch. Das bedeutet, dass wir uns darüber keine Gedanken mehr zu machen brauchen. Es gibt viele andere Dinge, um die wir uns zu kümmern haben, da ist es schön, sich auf einen Partner wie Mailjet verlassen zu können." So Boughton.

© 2016 Mailjet GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Hosted in Germany.

Geschäftsbedingungen - Impressum - Datenschutz - Richtlinien zum E-Mail-Versand
Kontakt