Jérémy Viault

Jérémy Viault

Hier bei Mailjet sind wir überzeugt, dass ein gutes E-Mail-Marketing die Kenntnis des Kunden und seiner Besonderheiten voraussetzt. Wir arbeiten unermüdlich an neuen Wegen, damit Sie an der Spitze bleiben und erstklassigen Inhalt bieten. Heute haben wir die Freude, Ihnen anzukündigen, dass wir neue Segmentierungstools herausbringen, die Ihnen dank weitergehender Informationen ermöglichen, Ihre Kunden noch besser in Gruppen einzuteilen. Sie werden in der Lage sein, Ihre Kontaktlisten nach Aktivitäten in der Vergangenheit wie Öffnungen und Klicks zu segmentieren.

Dieses Feature ist für Premium-User verfügbar und ist das Ergebnis unserer ständigen Bemühungen, eine flexiblere Segmentierung einzurichten. Premium-Kunden haben zurzeit auch die Möglichkeit, ihre Mailings auf der Grundlage von erfassten demografischen Kundendaten wie Geschlecht, Alter, Standort oder sogar frühere Einkäufe einzuteilen.

Segmentation on open and click DE 1
Segmentation on open and click DE 2

Die richtige Versandfrequenz festzustellen

Für einen Verbraucher ist nichts frustrierender als jeden Tag Updates zu erhalten, für die er keine Zeit zum Lesen hat. Zu häufig zu senden, kann dazu führen, dass sich der Kunde abwendet, aber nicht häufig genug zu senden, birgt wiederum das Risiko, dass er Ihre Marke vergisst. In jedem Fall ist fehlendes Customer Engagement eine Gefahr, denn die Qualität des Inhalts ist ein Indikator, den die Provider messen, um die Versenderreputation zu bestimmen. Durch die Segmentierung von Kontakten anhand der Öffnungen und Klicks in der Vergangenheit können Sie Kampagnen einrichten, die in einer kundendefinierten Frequenz versandt werden – in Abhängigkeit von der Häufigkeit, mit der sich der Kunde wahrscheinlich ansprechen lässt.

Zurückgewinnung von inaktiven Kunden

Bestimmen Sie von Ihrem Mailjet-Konto aus spielend leicht inaktive Kunden. Segmentieren Sie E-Mail-Adressen, die innerhalb eines festgelegten Zeitraums nicht geöffnet und/oder geklickt haben und gewinnen Sie diese mit einer neuen Engagement-Kampagne zurück. Behalten Sie dabei in Erinnerung, dass die Definition für einen inaktiven Kunden von Branche zu Branche und Produkt zu Produkt variiert. Berücksichtigen müssen Sie auch die durchschnittliche Engagement-Rate Ihres E-Mail-Programms und was Engagement in Ihrem Kontext bedeutet.

An inaktive Kontakte weiterhin Nachrichten zu senden, schadet nicht nur Ihrer Versenderreputation, sondern ist auch Verschwendung von Zeit und Geld für die Verfassung von E-Mail-Inhalt, der nicht beachtet wird.

Holen Sie noch mehr aus Ihrem Dashboard heraus

Zurzeit haben alle Nutzer Zugang zu einem umfassenden Dashboard zur Verfolgung der Leistung ihrer Mailings. Das gibt Ihnen die Sicherheit, dass Ihre Kampagnen versandt wurden oder ermöglicht Ihnen, gegebenenfalls Störungen zu beheben.

Mit diesem neuen Update können Sie verschiedene Werte im Bereich Kontaktaktivität und
-eigenschaften kombinieren, um die Daten nach Ihren Wünschen zu filtern. Sie können diese Segmentierung auch für spätere Verwendung bei einer anderen Kampagne speichern.

Wir haben Daten zum Verhalten ab dem 9. April 2015 erfasst. Testen Sie diese neuen Segmentierungsfeatures gleich heute oder melden Sie sich für ein Premium-Packet an oder holen Sie sich das Upgrade und starten Sie innerhalb von wenigen Minuten!