Studien haben ergeben, dass 90 % der Informationen, die das Gehirn erreichen, visueller Natur sind und diese Informationen das Gehirn 60.000-Mal schneller erreichen als Text. Außerdem nehmen 67 % der Verbrauchern klare, detaillierte Bilder eindrucksvoller wahr, als Produktinformationen oder Kundenbewertungen. Aufgrund solcher Statistiken sollten Sie die Bilder in Ihren E-Mail-Kampagnen nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Wir haben schon früher auf unserem Blog über anpassbares Design geredet und darüber, dass nicht alle Browser, E-Mail-Clients und Endgeräte alle E-Mail Layouts gleichermaßen darstellen. Das Worst-Case-Szenario besteht darin, dass ein Bild nicht kompatibel ist, es nicht funktioniert und Ihr Kunde folgendes gefürchtetes Symbol zu sehen bekommt:

Wenn ein Bild mal keine Tausend Worte Spricht, dann tut es der Alt-Text

Sichern Sie nicht korrekt dargestellte Bilder, verlorene Einnahmen (und frustrierte Kunden), indem Sie Ihren HTML-E-Mail-Templates immer einen Alt-Text hinzufügen. Alt-Texte sind Wörter, die als Merkmal in HTML eingefügt und anstelle eines nicht korrekt dargestellten Bildes angezeigt werden. Auch wenn das Bild nicht lädt, erhält der Leser durch den Alt-Text immer noch genug Kontext, um die Nachricht zu verstehen. Folgend einige Tipps für den Anfang:

Geben Sie den Zweck des Bildes wieder

Die Alt-Text hat etwa die Funktion einer Bildunterschrift. Sie beschreibt, was der Empfänger sehen sollte oder was der Zweck des Bildes ist. Idealerweise sollten Sie nah am Text bleiben, der bereits auf dem Bild zu sehen ist. Nehmen wir an, das Bild war ein Produktbild mit dem Titel „30 % Rabatt auf Wintermode“. Ihr Alt-Text sollte in diesem Fall „30 % Rabatt auf Wintermode“ lauten und keine detaillierte Beschreibung des Produktes auf dem Bild beinhalten.

Kurz und knapp

Ebenso wie viele andere E-Mail-Eigenschaften (wie die E-Mail Betreffzeile) sollten Sie auch den Alt-Text kurz und treffend halten. Irrelevanter Text könnte je nach Größe des Bildes und E-Mail-Client herausgeschnitten werden. Und auch, wenn das nicht passiert, wird Ihr Kunde mit dem Lesen aufhören, wenn er sich von dem Text überwältigt fühlt (was uns wieder zu der ersten Statistik bringt, die besagt, dass Texte nicht so schnell verarbeitet werden können wie visuelle Informationen). Um Ihnen ein Gefühl für die Wortanzahl zu geben: Der Alt-Text eines 200-Pixel breiten Bildes sollte knapp unter 25 Zeichen betragen.

Peppen Sie Ihren Alt-Text mit CSS auf

Jetzt mal im Ernst: der Alt-Text sieht schon ein wenig nach den 90ern aus – er ist weder besonders schnittig, noch ansprechend. Sie können ihn durch ein Styling mit CSS jedoch auf ein höheres Niveau heben. Formatieren und personalisieren Sie Ihren Text durch verschiedene Farben, Schriftarten oder eine Vergrößerung. Wir werden bald einen Beitrag zu dem Thema veröffentlichen und zeigen, wie ein solcher Code aussehen muss.

Viel Spaß beim Optimieren Ihrer E-Mail-Bilder! Erzählen Sie uns, wie Sie den Alt-Text bereits in der Vergangenheit genutzt haben oder ob Sie gerade erst damit anfangen. Und bleiben Sie dran für weitere Informationen über schön gestaltete Alt-Texte!