Der Sommer ist vorbei und eine der wichtigsten und umsatzstärksten Zeiten steht kurz bevor: Weihnachten ist nur noch wenige Wochen entfernt und es wird Zeit Ihr E-Mail Marketing auf das Weihnachtsfest vorzubereiten. Erfolgreich E-Mail Marketing zu Weihnachten zu betreiben bedeutet viel Arbeit in die Entwicklung neuer Strategien, Planung von weihnachtlichen E-Mail Kampagnen und in die Umsetzung zu stecken. Wir können Ihnen jetzt schon sagen, die harte Arbeit lohnt sich! Nach der Lektüre dieses Artikels wissen Sie, wie Sie Ihr E-Mail Marketing auf die bevorstehenden Wochen richtig vorbereiten.

 

Das Grundgerüst: Strategie & Ziele festlegen

Die Definition von Zielen und die Entwicklung einer Strategie gehört zu den Erfolgsfaktoren im E-Mail Marketing und darf auch bei E-Mail Kampagnen zu Weihnachten nicht fehlen. Manchmal ist der Prozess der Zieldefinition und Strategieentwicklung schwieriger als gedacht, weshalb wir Ihnen im Folgenden einige Tipps geben, die diese Schritte erleichtern.

 

Ziele

Bevor Sie Ihre festlichen E-Mails versenden ist es wichtig Ihre generellen Ziele zu definieren. Neue Ziele sollten vor jeder neuen Kampagne festgelegt werden, um sicherzustellen, dass Sie genau wissen was Sie mit Ihrem E-Mail Marketing zu Weihnachten erreichen möchten. So sind die Steigerung der Umsätze, die langfristige Kundenbindungen, die Ausweitung der Social Media Community, die Neukundengewinnung nur einige Beispiele für mögliche Kampagnenziele.

Denken Sie bei der Entwicklung Ihrer Ziele für Ihr E-Mail Marketing zu Weihnachten auch an Ihre übergeordneten Ziele, die Sie mit Ihrem Unternehmen bis zum Ende des Jahres erreichen möchten. Legen Sie basierend auf Ihren übergeordneten Zielen und den Kampagnen Zielen einen umsetzbaren Plan fest, der Sie durch die weihnachtliche Zeit leitet.

KPI Framework für A/B Testing
 

Strategie

Um die optimale Strategie für die bevorstehenden Festtage zu entwickeln, blicken Sie auf vergangene weihnachtliche E-Mail Kampagnen zurück und analysieren Sie Stärken und Schwächen. Was lief in den vergangenen Jahren gut, was weniger? Wie hoch war die Öffnungs-, Interaktions- und Klickraten? Wie viele Rückläufer gab es? Nutzen Sie diese Daten, um ggf. Ihre diesjährige Festtagskampagne zu ändern.

Lernen Sie aus Misserfolgen, nehmen Sie Optimierungen vor und nutzen Sie die bereits ausgewerteten Benchmarks, um den Erfolg zukünftiger E-Mail Kampagnen zu Weihnachten zu messen. Die Analyse wird Ihnen außerdem dabei helfen alle aufkommenden Frage zu beantworten: Welche Betreffzeilen erregen am meisten Aufmerksamkeit? Welche Inhalte und welche Call-To-Actions werden am häufigsten geklickt?

Aber nicht nur der Kampagnenvergleich verhilft Ihnen dazu eine optimale E-Mail Strategie für die Weihnachtszeit zu entwickeln. Setzen Sie außerdem auf die Analyse des Marktes in dem Sie agieren, um neue Trends zu erkennen. Binden Sie solche Trends, sofern Sie zu Ihren Unternehmen und Ihren Produkten passen, in Ihre Strategie ein und peppen Sie Ihre E-Mail Inhalte auf.

Zusätzlich ist die Analyse von Wettbewerbern eine gute Möglichkeit sich Inspirationen und Anreize für die eigene weihnachtliche E-Mail Kampagne zu holen. Auch eine vorab durchgeführte Umfrage gibt Ihnen Aufschluss über die Interessen und Erwartungen Ihrer Abonnenten als auch über die Trends, die Sie in Ihrer E-Mail Kampagne zu Weihnachten aufgreifen sollten.

Mailjet Newsletter abonnieren
Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren
Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Eine weitere hilfreiche Informationsquelle, die Ihnen bei der Entwicklung Ihrer E-Mail Strategie zu Weihnachten hilft, ist Ihr aktueller Kundenstamm. Falls dieser vorhanden ist, schauen Sie sich deren Daten an. Wo sitzen Ihre Kontakte? Welche Artikel und Dienstleistungen sind am beliebtesten? Wie hoch ist die durchschnittliche Verkaufssumme? Gerade wenn Sie bislang noch keine weihnachtlichen E-Mail Kampagnen versendet haben, erhalten Sie hier erste Ansatzpunkte, wie es für Sie funktionieren könnte.

 

Zeitliche Planung

Nachdem Sie Ihre Strategie für Ihr E-Mail Marketing zu Weihnachten ausgearbeitet haben, geht es nun daran, Ihre einzelnen Kampagnen zeitlich zu planen. Bei der Planung geht es vor allem darum die unterschiedlichen Zielgruppen zu beachten. So suchen einige Ihrer Kunden bereits jetzt nach passenden Weihnachtsgeschenken, hingegen andere in den letzten Tagen kurz vor Weihnachten Ihre Einkäufe tätigen. In dem nachfolgenden Beispiel erhalten Sie ein Idee wie so eine zeitliche Planung Ihrer E-Mail Kampagnen zu Weihnachten aussehen kann.

Fließdiagramm Beispiel zeitlicher Planung
 

Je nach Zielgruppe beginnen Sie mit dem Versand Ihrer festlichen E-Mails Ende Oktober oder Anfang November. Richten Sie Ihre Terminierung auf die Bedürfnisse Ihrer Kunden aus. Berücksichtigen Sie außerdem wichtige Stichtage wie Black Friday, Cyber Monday, Nikolaus und die Adventstage, die in der Vorweihnachtszeit eine große Rolle für die Generierung Ihrer Umsätze spielen. Bedenken Sie: Wenn Sie versuchen jeden zu erreichen, werden Sie wahrscheinlich niemanden erreichen.

Kommentar von Christian Fuchs über die zeitliche Planung

 

E-Mail Liste aufbauen

Um E-Mails zu Weihnachten zu versenden, benötigen Sie eine Kontaktliste. Falls Sie diese noch nicht besitzen, ist es jetzt an der Zeit eine aufzubauen. Implementieren Sie ein oder auch mehrere Anmeldeformulare auf Ihrer Webseite und erfragen Sie die Zustimmung Ihrer Abonnenten, die es Ihnen erlaubt Marketing Inhalte per E-Mail zu versenden. Nutzen Sie hierfür das Double-Opt-In Verfahren. So sind Sie auch rechtlich gesehen auf der sicheren Seite und bauen ganz legal Ihre Kontaktliste auf.

Beispiele eines Anmeldeformulars
 

Sollten Sie bereits Kontaktlisten benutzen, säubern Sie Ihre Listen bevor es in die Weihnachtszeit geht. Entfernen Sie geblockte Adressen oder Spam Adressen. Analysieren Sie außerdem die Empfänger, die Ihre E-Mails über 4-6 Monate nicht mehr geöffnet haben und starten Sie eine Reaktivierungskampagne. Falls sich diese trotz der Reaktivierungs E-Mail nicht melden, dann entfernen Sie die Adressen aus Ihrer Liste. So garantieren Sie eine hohe Zustellbarkeit sorgen dafür, dass jeder Ihrer Abonnenten Ihre weihnachtlichen Kampagnen auch erhält.

Erfolgreiches E-Mail Marketing für die Feiertagssaison
 

Nutzen Sie bislang eine einzelne Kontaktliste, eine sogenannte “Master Liste”, dann arbeiten Sie hier mit Segmentierung. In jeden Fall sollten Sie sichergehen, dass Sie den Kontakten eine Marketing E-Mail zusenden dürfen. Denn mit der Datenschutz-Grundverordnung die im Mai 2018 in Kraft tritt, können bei unzulässigen E-Mail Versandt hohe Strafen anfallen.

 

Der Feinschliff: Innovative E-Mail Inhalte

Ein wichtiger Teil Ihrer weihnachtlichen E-Mail Kampagnen ist der Inhalt, damit Ihr E-Mail Marketing zu Weihnachten erfolgreich ist. Die E-Mail Marketing Expertin Melanie Riedel macht deutlich, dass besonders zur Weihnachtszeit die Emotionen eine wichtige Rolle spielen.

“E-Mails zur Weihnachtszeit sollten zuerst einmal dieselben Grundlagen erfüllen wie zu jeder anderen Zeit: Sie sollten für den Leser Nutzen-bringende Inhalte haben und persönlich auf den Empfänger zugeschnitten sein. Das i-Tüpfelchen, dass speziell die Weihnachtszeit mit sich bringt, ist das besondere emotionale Umfeld, das Sie als Unternehmen für Ihre Ansprache nutzen können. Jeder hat bei Weihnachten bestimmte Bilder im Kopf. Gemütliches und feierliches Beisammensein mit den Lieben vor dem Weihnachtsbaum, Plätzchenduft in der Luft, ein festlich gedeckter Tisch, Kerzenschein, Geschenke auf dem Gabentisch, Oh du Fröhliche im Hintergrund,… Kitschig? Klischeehaft? Ja, natürlich. Aber es funktioniert. Oder haben Sie jetzt etwa nicht bestimmte Bilder im Kopf? Nutzen Sie diese Bilder und appellieren Sie ruhig an die Emotionen, die damit verbunden sind” sagt Melanie Riedel.

Gestalten Sie Ihre Inhalte interessant und fügen Sie Bilder, Videos, Gifs oder auch weihnachtliche Musik in Ihre E-Mails ein. Wählen Sie diese jedoch sorgfältig aus und achten Sie darauf, dass eine Verbindung zu anderen Inhalten besteht. Mithilfe von solchen visuellen und akustischen Elementen haben Sie die Möglichkeit eine emotionale Ebene zu Ihren Kunden aufzubauen, von der die Expertin spricht, und Ihre Kunden langfristig zu binden.

Kommentar Melanie Riedel über innovative E-Mail Inhalte
 

 

Denn das Auge liest mit:
Optimiertes E-Mail Design

Neben einem ansprechenden Inhalt spielt das E-Mail Design eine wichtige Rolle, welches Ihrer festlichen E-Mail das gewisse Etwas verleiht, einen Wiedererkennungswert schafft und das Thema Weihnachten aufnimmt.

Bei der Gestaltung Ihrer weihnachtlichen E-Mails gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Passen Sie Ihre festliche E-Mail dem Design Ihrer Webseite an und Gestalten Sie Ihr Unternehmenslogo weihnachtlich, um den Wiedererkennungswert zu stärken oder arbeiten Sie mit klassischen weihnachtlichen Motiven und Farben wie ein E-Mail Design mit dem Weihnachtsmann, einen Tannenbaum und gold, grün, roten Farbakzenten.
Wenn Sie es jedoch etwas moderner mögen gibt es auch viele andere Farbvarianten die die festliche Weihnachtsstimmung widerspiegeln wie beispielsweise Blau- Violett- und Grautöne kombiniert mit silber und gold.

Wichtig ist, dass Sie bei der Farbauswahl nicht mehr als 3 unterschiedliche Farben auswählen, um Ihre Leser nicht abzuschrecken und das Auge nicht zu überfordern. Achten Sie außerdem darauf, dass Ihre Farben zueinander kompatibel sind und sich die verschiedenen Töne nicht beißen. Auch wenn zu Weihnachten immer gerne aufgetragen wird, übertreiben Sie es mit Ihrem E-Mail Design nicht und bewahren Sie sich Ihre Markenidentität. Damit Ihre aufwendig designte E-Mail bei allen E-Mails Clients und auf alle Endgeräten optimal angezeigt wird, führen Sie Tests durch und lassen Sie sich Ihre weihnachtlichen E-Mails vorab in verschiedenen Versionen anzeigen. Optimieren Sie Ihre E-Mails mobil und versenden Sie diese nie ohne ein responsive Design. So öffnen Ihre Kunden Ihre festlichen E-Mails gerne und Ihre Conversion Rate erhöht sich.

Hat Ihnen unser Artikel gefallen? Nutzen Sie unsere unten stehenden Social Media Buttons und teilen Sie diesen Beitrag mit Freunden und Bekannten!

Haben Sie bereits mit den Vorbereitung Ihres E-Mail Marketings bekommen? Haben Sie Anregungen, Fragen oder zusätzliche Tipps wie Ihre E-Mails auch zu Weihnachten den Posteingang erobern? Dann teilen Sie unsere Ihre Ideen und Erfahrungen auf Twitter und Facebook mit!