Juliane Heise

// Country Marketing Manager D/A/CH

Die große Beliebtheit des Newsletter ist kein Zufall. E-Mail Marketing gehört zu den erfolgreichsten Marketing Kanälen. Das Newsletter Marketing zählt zu den effektivsten Marketing-Kanälen.

Gerade regelmäßig versendete und gut gemachte Newsletter sind ein sicherer Garant für konstanten Webseitentraffic, Webinar- und andere Veranstaltungsanmeldungen sowie Produktverkäufe.

Da der Newsletter statistisch gesehen den größten Anteil aller versendeten Marketing E-Mails ausmacht, ist er eines der wesentlichen Gründe für den Erfolg. Wenn Sie keinen Newsletter erstellen, dann verpassen Sie großes Marketing-Potenzial. Erfahren Sie daher, wie weitere Vorteile für Newsletter aussehen.

Die Vorteile des Newsletters

Einen Newsletters zu erstellen hat zahlreiche Vorteile. Die Wesentlichen sind:

  • Sie haben eine konstante Traffic-Quelle
  • Sie sparen einige Kosten ein
  • Die Performance des Newsletters ist leicht durchführbar
  • Sie sind unabhängig von Drittparteien
  • Der Newsletter lässt sich wunderbar mit anderen Online-Kanälen verbinden
  • Es ist das ideale Medium für eine intensive Kundenpflege

 

Vorteil 1: Konstante Traffic-Quelle

Einer der Hauptgründe, einen Newsletter zu erstellen, ist der regelmäßige Webseitentraffic, den dieser generiert.

Die organische Reichweite auf Social Media Plattformen wie Facebook sinkt dramatisch. Bannerwerbung wird in Zeiten von AdBlockern kaum noch wahrgenommen.

Und schlimmer noch:

Selbst geschriebene und per E-Mail versendete Pressemitteilungen werden von Journalisten und Online Redaktionen ignoriert. Anders dagegen der Newsletter.

E-Mails, die den Posteingang erreichen und angezeigt werden, werden in der Regel auch gesehen und die Wahrscheinlichkeit, dass diese geöffnet werden, ist hoch, sofern die E-Mail Betreffzeile ansprechend ist und der Absender bekannt (wie Ihnen dies gelingt erfahren Sie weiter unten).

Bei gut gemachten Newslettern mit relevanten Inhalten klicken die Leser auf die Call-to-Actions, um weitere Informationen zu erhalten.

Das wissen auch die Unternehmen und geben regelmäßige Traffic-Quelle als einen wesentlichen Grund dafür an, warum sie Newsletter Marketing betreiben.

Darum betreiben Unternehmen Newsletter Marketing

Die Gründe warum Unternehmen E-Mail Marketing betreiben. Ergebnisse der Studie “DMA Insight: Marketer email tracking study“.

Vorteil 2: Erhebliche Kostenersparnis

Ein anderer nicht zu unterschätzender Faktor ist die große Kostenersparnis beim Versand von E-Mails im Vergleich zu anderen Marketing-Disziplinen. Bezahlwerbung wie Bannerwerbung, Google AdWords, Facebook Ads und Influencer Marketing ist wesentlich teurer als das Newsletter Marketing.

Beispielkalkulation E-Mail Marketing ROI

Beispielkalkulation für einen Newsletter eines Onlineshops.

Die Kosten für eine Newsletter Software sind überschaubar. Auch sind die Personalkosten geringer, da der Newsletter schneller erstellt, ausgewertet und optimiert ist als andere Medien.

Je nach gewähltem Anbieter können Sie Newsletter kostenlos erstellen. Dies minimiert zusätzlich Ihre Kosten.

Bei Mailjet beispielsweise können Sie bis zu 6.000 Newsletter pro Monat kostenlos erstellen und versenden, ideal für alle, die ganz neu mit dem Thema starten oder auf der Suche nach einem neuen E-Mail Marketing Tool sind.

Anmelde Banner Blo Mailjet

Vorteil 3: Leichte Erfolgsmessung

Entscheidend für den Erfolg eines Marketing-Kanals ist, ob dieser die benötigte Relevanz hat. Um dies herauszufinden muss die Performance messbar sein. Die Messbarkeit beim Newsletter Marketing ist einfach.

Der Statistikbereich Ihrer Newsletter Software gibt Ihnen alle Informationen über Öffnungsrate, Klickrate, Abmeldezahlen, Bounces, wann und mit welchem Endgerät der Newsletter geöffnet wird, welche Links angeklickt werden etc.

Beispiel der Statistiken auf Mailjet

Diese KPIs helfen Ihnen, den Return on Investment genau zu berechnen sowie zielgruppenrelevante Newsletter Inhalte zu produzieren.

Vorteil 4: Unabhängigkeit von Drittparteien

Wenn Sie einen Newsletter erstellen, sind Sie zudem unabhängiger von anderen Dienstleistern und Software. Die Wahrscheinlichkeit, dass Verlagshäuser und Influencer ihre Mediendaten sowie Social Media Plattformen und Google die Ad-Kosten nach oben hin anpassen, ist weitaus höher als dass der von Ihnen genutzte E-Mail Service Provider seine Preise nach oben korrigiert.

Und selbst wenn er das tut, erhöhen sich die Preise in der Regel um wenige Euro. Bei anderen Marketing-Kanälen liegen Sie schnell im drei-, wenn nicht gar im vierstelligen Bereich.

Der durchschnittliche ROI liegt bei 38 Euro pro eingesetzten Euro und 72% aller Kunden bevorzugen es, via E-Mail angesprochen zu werden.

Online Marketing ROIs im Vergleich

Quelle: Neil Patel.

Vorteil 5: Verbindung mit anderen Online Marketing Kanälen

Newsletter und andere Marketing Plattformen wie etwa soziale Medien lassen sich sehr gut miteinander verbinden. Und nicht zuletzt erreicht der Newsletter die Empfänger überall.

Ergebnisse der Umfrage von DMA

Ergebnisse der Umfrage von DMA mit welchen Kanälen die E-Mail sehr gut respondiert.

Vorteil 6: Gezielte Kundenpflege

Das Medium E-Mail eignet sich daher wunderbar aus all den eben genannten Gründen zur Zielgruppen- und Kundenpflege. Somit können Sie anhand Transaktions-E-Mails Ihren Empfängern jederzeit zum Beispiel:

  • Willkommens-E-Mails
  • Kontobenachrichtigungen,
  • Bestell- und Versandbestätigungen,
  • Anmeldebestätigungen,
  • Statusbenachrichtungen
  • Feedback-E-Mails

 
zusenden, um mit diesen zu agieren und Ihre Beziehungen stärken:

Beispiel einer Willkommens-E-Mail

Die Nachteile des Newsletters

Nachteil 1: Fehlende physische Haptik

Anders als bei analogen Werbemitteln wie Broschüren, Flyern, Magazinen etc. und Giveaways fehlt ein haptisches Erlebnis. Ein Tischkalender beispielsweise begleitet einen sichtbar das ganze Jahr über. E-Mails dagegen sind weitaus weniger präsent.

Nachteil 2: Leichte Löschbarkeit

Nicht zu verneinen ist ebenfalls die Tatsache, dass E-Mails tendenziell schneller gelöscht und weniger intensiv gelesen werden als andere Medien.

Dieser Umstand hat viele Gründe: ein voller Posteingang, wenig attraktive E-Mail Betreffzeilen, nicht relevante E-Mail Inhalte etc

Zwar lassen sich bis auf Erstes diese Hemmnisquellen selber minimieren, doch eine hundertprozentige Interaktionsrate kann nie garantiert werden, wobei das bei allen Marketing-Disziplinen der Fall ist.

Wiegt man die Stärken und Schwächen des Newsletters miteinander ab, dann wird schnell klar, dass die Vorteile die Nachteile bei weitem überwiegen.

Vorteile Nachteile
Konstante Traffic-Quelle Fehlende physische Haptik
Erhebliche Kostenersparnis Leichtes Übersehen
Leichte Erfolgsmessung
Unabhängigkeit von Drittparteien
Verbindung mit anderen Online Kanälen
Gezielte Kundenpflege

Tabelle: Die Vorteile und Nachteile des Newsletter Marketings

Und jetzt?

Sie wissen nun, wie die Vor- und Nachteile von Newslettern aussehen und diese Ihnen dabei helfen, Ihre Umsätze zu erhöhen.

Wenn Sie wöchentlich weitere Tipps und Tricks rund um das Thema E-Mail Marketing erhalten möchten, dann melden Sie sich einfach für unseren Newsletter an;)

Anmeldung zum Newsletter