Das Internet liebt Videos. Zuerst gab es Blogs, jetzt gibt es Vlogs. Sowohl der Newsfeed-Algorithmus von Facebook wie auch Content-basierte und soziale Webseites sind hin und weg von Videos.

Doch Liebe kann auch kompliziert sein. Nur 50% aller Anbieter bauen Videos in ihre Kampagnen ein, obwohl sie den ROI steigern. Und 29% finden es schwierig, Videos in E-Mails zu benutzen.

Oft sind die technischen Fähigkeiten der Marketer begrenzt, sodass viele E-Mail Kampagnen noch immer nicht von den Vorteilen eines Videos profitieren. Dies möchten wir ändern!

 

Dieser Artikel zeigt Ihnen wie man auf “Play drückt”. Wir haben Ihnen ein paar praktische Tipps zusammengestellt. Erfahren Sie, wie Sie Videos für Ihre E-Mail Marketing Strategie nutzen können und wie Sie diese ganz leicht in Ihre E-Mail Kampagnen einbauen. Um keinen Artikel mehr zu verpassen, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

 

Klappe, die Erste

Ein Video einzubetten muss nicht zu einem unüberwindbaren Hindernis für Sie werden (nicht einmal, wenn Sie zu den erwähnten 29% gehören).>

geöffnete E-Mail in der ein Video abspielt

Es existieren einige Tools am Markt, die das Einbinden von Videos in einer E-Mail zum Kinderspiel nacht. Viwomail beispielsweise ist solch eine Plattform, mit der Sie Videos in Ihre E-Mail Kampagnen integrieren, die automatisch abgespielt werden, sobald Ihre Abonnenten diese öffnen.

 

Klappe, die Zweite

Obwohl Gmail, Yahoo und Outlook Videos nicht komplett unterstützen, tun es fast zwei Drittel der Anbieter. Falls es zu Ihrer Strategie passt, Videos direkt einzubetten, können Sie dies mit HTML5 möglich machen.

HTML5 erlaubt es Ihnen, Charakteristiken wie die Videobreite zu kontrollieren, indem Sie <video width=”x” height=”y” controls> eingeben. Sie können das Startbild ändern (das Bild, das angezeigt wird, bevor man das Video abspielt). <video poster=“URL”> – geben Sie hier die URL des Bildes an, z. B. „http://www.mydomain.co.uk/poster-image.jpg“.

Falls das Video nicht komplett von einem Anbieter unterstützt wird, ist es wahrscheinlich, dass stattdessen die erste Methode angezeigt wird (ein Bild, das einen Link zu einer anderen Website enthält). Sie ist quasi die Video-Variante von ALT-Text. Deshalb sollten Sie, falls Sie programmieren möchten, stets auch an Ihr Ausweichbild denken

Für den Fall, dass Sie Erfahrung mit dem Programmieren haben, aber Hilfe gebrauchen könnten, gibt es ein paar nützliche Online-Tools, die Ihre Videos in HTML-Code umwandeln. Eins davon ist zum Beispiel Easy HTML5 Video.

Anmeldung bei Mailjet

 

Klappe, die Dritte

Egal, wie Sie Videos in E-Mails einbinden möchten, es ist ein toller Weg, um Ihren Kampagnen ein bisschen Zauber zu verleihen.Musik und >menschliche Gesichte können die Ausschüttung von Neurotransmittern unterstützen, die mit einem Gefühl der Belohnung in Verbindung gebracht werden, und das Erzählen einer Geschichte aktiviert Bereiche des Gehirns, die für das Einfühlungsvermögen zuständig sind. Nutzen Sie diese Elemente, um lebhaft mit Ihrem Abonnenten zu kommunizieren.

 

Video in E-Mails einbinden: Alternativen

Doch nicht immer ist es ratsam, ein Video direkt in den Text Ihrer E-Mail einzubauen, da beliebte Anbieter wie Gmail, Yahoo und Outlook nicht unbedingt Videos unterstützen. Dies kann man ganz leicht umgehen – es sieht gut aus, funktioniert reibungslos und benötigt trotzdem nur einen Klick.

Betten Sie entweder einen Screenshot oder ein GIF ein, über dem sich eine „Play“-Schaltfläche befindet. GIFs sind eine tolle Möglichkeit, um Bewegung in Ihre E-Mail zu bringen, ohne Design-Schwierigkeiten zu verursachen. Das GIF ist die älteste Form der Animation im Internet, weshalb es von den meisten Anbietern unterstützt wird, inklusive Desktop-Mail (z. B. Apple Mail), Web-Mail (z. B. Gmail) und mobile Mail (z. B. iOS Mail). Es gibt ein paar praktische Tools, die Ihre Videos in E-Mail-taugliche GIFs umwandeln – ein paar unserer liebsten sind GifSoup und ImgFlip.

Pralinen zum Valentinstag

Auch eine Bildstrecke kann Abhilfe bieten.

Interaktive Inhalte Slideshow mit MJML

Wenn auf das Bild / GIF geklickt wird, gelangt der Benutzer zu einer Website, auf der sich das Video befindet. Schalten Sie Autoplay an, so dass das Video automatisch abgespielt wird und Ihr Abonnent trotzdem nur einmal klicken muss – nicht häufiger, als wenn das Video direkt in der E-Mail eingebettet wäre.

Sobald Sie die Aufmerksamkeit Ihres Benutzers haben, sollten Sie es ihm leicht machen, das Video zu teilen, indem Sie es auf einer Website hochladen, auf der Videos geteilt werden können. Einfaches Teilen, das am Besten zusätzlich durch Social Proof motiviert wird, kommt Ihrem Bekanntheitsgrad zugute.

ein Smartphone spielt ein Video ab

Alternativ dazu können Sie einen Link zu einer anderen Website einbauen, die mit Informationen oder Werbeinhalten stärker das Interesse des Abonnenten weckt.

 

Jetzt sind Sie dran!

Licht, Kamera, … Action! Probieren Sie es gleich aus und binden Sie Ihre Videos in Ihre E-Mail Kampagne ein. Loggen Sie sich dazu bei Mailjet ein oder melden Sie sich kostenlos an:

 

Anmeldung bei Mailjet

 

Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen auf Facebook, Twitter, LinkedIn und XING. Wünschen Sie sich weitere Artikel dazu oder möchten Sie mehr über andere Themen lesen, dann nehmen Sie an unserer kurzen Umfrage zu unserem Blog teil. Und vergessen Sie nicht unseren Newsletter zu abonnieren :).