Laura Itner

//

Transaktions-E-Mails erhält man, wie der Name schon verrät, normalerweise nach einer Transaktion (Bestell-, Bezahl- und Versandbestätigungen).

Das ist zwar korrekt, aber keine ausreichende Definition – Transaktions-E-Mails besitzen noch einige weitere Verwendungszwecke. Im Grunde wird eine Transaktions-E-Mail, die auch als Triggered-E-Mail oder Autoresponder bezeichnet wird, immer dann erstellt, wenn der Nutzer eine bestimmte Aktion durchführt.

Man erhält diese Art E-Mails unter Anderem bei der Erstellung eines neuen Kontos, wenn man sein Passwort zurücksetzen lassen muss, wenn der Online-Kauf abgebrochen wurde oder bei sonstigen Konto-Benachrichtigungen.

Doch wie kann sich Ihr Unternehmen Transaktions-E-Mails noch mehr zunutze machen? Die Antwort erfahren Sie in diesem Artikel.

 

 

Upselling im E-Mail Marketing: Definition

Laut intomarkets versteht man unter Upselling Folgendes:

Upselling (auch „Up-Selling“ geschrieben) bezeichnet den Verkauf einer höherwertigen und meist auch teureren Produktes. Oft wird Upselling mit Cross-Selling verwechselt, bzw. gleichgesetzt. Bei beiden Maßnahmen geht es, vereinfach gesagt, um ein eine Mehrausgabe des Kunden. Der Unterschied liegt jedoch in der Art der verkauften Produkte. Werden beim Cross-Selling eher Produkte verkauft, die zusätzlich auch passen könnten oder den Einsatzzweck erweitern, so wird beim Upselling meist das technisch hochwertigere, teurere oder besser ausgestattete Produkt verkauft.

Was bedeutet Upselling im E-Mail Marketing?

Kombinieren Sie Ihr E-Mail Marketing oder besser gesagt Ihre Transaktions-E-Mails mit Upselling-Möglichkeiten, haben Sie neben den üblichen Marketing E-Mails eine weitere Option, Ihre Produkte zur Schau zu stellen und Käufe zu generieren.

Zumal haben Transaktions-E-Mails im Vergleich zu traditionellen Marketing E-Mails eine 8-mal höhere Öffnungsrate.

Wie genau weitere Gründe aussehen, sehen Sie im nächsten Abschnitt.

 

Warum sollte man Transaktions-E-Mails erweitern?

Um erfolgreiches E-Mail Marketing zu betreiben, ist es nicht mehr ausreichend alleine auf Marketing E-Mails zu setzen. Nur die Kombination aus Transaktions-E-Mails und Marketing E-Mails verhilft Ihnen zum Erfolg.

Diese gelten daher als die “Rohdiamanten” des E-Mail Marketings und können mit dem richtigen Feinschliff große Potenziale hervorrufen.

Da diese vom Kunden oft als selbstverständlich angesehen werden und bei Ihren Empfängern eine hohe Bereitschaft erzielen auch integrierte Marketinginhalte anzuklicken, generieren diese fast 5 Mal mehr Umsatz als reine Marketing E-Mails.

Trotzdessen unterschätzen viele Unternehmen die Möglichkeiten, die Transaktions-E-Mails bieten:

Willkommens-E-Mail COCOMELODY

Beispiel einer Willkommens-E-Mail von COCOMELODY

 

Serienmails sind in der professionellen E-Mail Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Online-Händler benötigen einen automatisierten E-Mail Versand, um ihren Kunden individuelle Mailings zuschicken zu können.

Dies erfüllen Transaktions-E-Mails. Ob Willkommens-E-Mails, Anmelde- oder Buchungsbestätigungen, Sende- oder Stornierungsbestätigungen, Autoresponder oder viele andere: Mithilfe von Transaktions-E-Mails ist eine sofortige und gleichzeitig persönliche E-Mail Kommunikation möglich.

Einmal eingerichtet, erfolgt der Versandprozess automatisiert. Ganz anders Marketing E-Mails, bei dem jeder Newsletter vor jedem Versand händisch erstellt wird.

Die starke Personalisierung erweckt den Eindruck eines persönlichen Schreibens. Damit sind Serienemails das ideale Werkzeug für den Aufbau und Stärkung von Kundenbeziehungen.

Während beispielsweise Newsletter in einem festen Rhythmus ( wöchentlich, 14-tägig, monatlich) erstellt werden, erfolgt der Versand Transaktions-E-Mails wie oben beschrieben ereignis-induziert.

Damit auch Sie von Mailjet wöchentlich Tipps und Trick erhalten, um Ihr E-Mail Marketing zu optimieren, melden Sie sich dazu einfach für unseren Newsletter an:

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

Welche Nachteile gibt bei Upselling in Transaktions-E-Mails?

Integrieren Sie zu viele Upsell-Produkte innerhalb Ihrer Transaktions-E-Mails, kann es durchaus vorkommen, dass Ihre potentiellen Käufer zu stark abgelenkt werden.

Treffen Sie daher sorgfältig die Entscheidung, wie die Produktauswahl für einen möglichen „Uplift“ auszusehen hat.

Marketing-Ideen für Transaktions-E-Mails

Willkommens-E-Mails

Die Willkommens-E-Mails ist von Natur aus eine Hybrid-E-Mail: Vom technischen Aspekt her eine Transaktions-E-Mail mit Marketing Charakter:

In der ersten E-Mail unserer aktuellen Willkommens-E-Mail Serie erklären wir unseren Neukunden, wie Sie Ihre erste E-Mail erstellen, wo sie unser Benutzerhandbuch finden und wie sie unseren Kundensupport erreichen.

 

Bei der Willkommens-E-Mails ist es daher leicht, Marketing Elemente hinzuzufügen. Sie sind deshalb wertvoll, da diese den Onboarding-Prozess fortsetzen. Folgende Marketing-Elemente bieten sich an:

  • Weitere Produkte vorstellen
  • Nach einer ersten Rückmeldung bitten
  • Nach Interessen/Wünsche fragen

Somit haben Sie die Möglichkeit innerhalb einer Willkommens-E-Mail gleich drei weitere Upsell Möglichkeiten zu integrieren, die Sie andernfalls als alleinige Transaktions-E-Mail zu verpacken.

 

Bestellbestätigungs-E-Mails

Beim Upselling, das nicht mit Cross-Selling zu verwechseln ist, geht es darum, dem Kunden nach einer Bestellung ähnliche Produkte anzubieten, die ebenfalls für ihn interessant sind:

Upsell Möglichkeit in der Bestellbestätigung von Amazon

 

Sie sehen: Neben den erworbenen Produkten werden dem Käufer hier weitere Produkte in Form von Empfehlungen vorgestellt.

So wird neben dem üblichen Hard Case die biegbare Variante vorgestellt und bietet dem Käufer somit die Möglichkeit auf andere Handyhüllen-Arten auszuweichen.

Warenkorb-Abbrecher-E-Mails

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Nutzer, der zuvor Produkte in den Warenkorb gelegt haben, am Ende nicht kaufen:

  1. Technische Probleme,
  2. sind sich noch nicht sicher, ob sie das Produkt brauchen,
  3. haben sich doch gegen das Produkt entschieden.

Bei den ersten beiden Gründen haben Sie den Kunden also nicht verloren. Mit einer Remarketing-E-Mail können Sie ihn doch noch zum Kauf überzeugen.

Damit die Warenkorb-Abbrecher E-Mail erfolgreich ist, empfehlen wir:

  • alle zurückgelassene Artikel zu benennen
  • einen Anreiz wie ein Rabatt-Code einzubauen
  • Alternative Produkte vorzuschlagen

Warenkorb-Abbrecher E-Mail asos

Eine genaue Anleitung, wie Sie solche eine Warenkorb-Abbrecher E-Mail erstellen, erfahren Sie in diesem Artikel: Remarketing E-Mail für Warenkorb-Abbrecher erstellen

Passwort-Zurücksetzungen

Auch Passwort-Zurücksetzungen bieten einen Nährboden für Upselling Möglichkeiten:

Passwort Zurücksetzungs-E-Mail von Spotify

So wird der Benutzer innerhalb dieser Transaktions-E-Mail daran erinnert, auf das bezahlte Abonnement zu wechseln, indem sämtliche Clients für Spotify aufgelistet werden.

Feedback E-Mails

Zu guter letzt ist eine weitere Möglichkeit Transaktions-E-Mails im Rahmen eines Feedbacks zu versenden. Somit erhalten Sie nicht nur die Möglichkeit Ihre Kunden näher kennenzulernen, aber auch Vorschläge und Wünsche mit in die nächste Kollektion aufzunehmen:

Durch die Möglichkeit eine Meinung zu äußern, fühlen sich Ihre Kunden nicht nur erst genommen, sondern können dadurch ebenfalls eine engere Kundenbeziehung zu Ihnen aufbauen.

Wenn Sie solch eine Feedback E-Mail dann noch mit einem Gewinnspiel und der Chance auf einen Gutschein abrunden, ist die Rate der Teilnahme ebenfalls höher. Und genau das wollen Sie ja erreichen, stimmt’s?

Wie Sie Upselling Möglichkeiten in Transaktions-E-Mails mit Mailjet realisieren

1. Die richtige Gestaltung von Transaktions-E-Mails

Für die meisten Marketer ist die Gestaltung Ihrer Transaktions-E-Mails eine schnelle und einmalige Sache.

Denn oft werden diese Art von E-Mails nicht mit ausgefallenen Designs oder kreativen Inhalten in Verbindung gebracht. Sobald das meist ausdruckslose Design festgelegt ist, wird ein automatisierter Prozess eingerichtet, sodass den Transaktions-E-Mails kaum noch Beachtung geschenkt werden muss.

Mit unserem intuitiven Drag-and-Drop E-Mail Editor inkl. Bildbearbeitungsprogramm erstellen und bearbeiten Sie in wenigen Minuten responsive E-Mails, die auf jedem Endgerät perfekt dargestellt werden:

Umfangreiche fertige und kostenlose E-Mail Vorlagen von Mailjet

E-Mail Vorlagen von Mailjet

 

Auch wenn Serienemails nicht mit Marketing E-Mails verglichen werden können, müssen Transaktions-E-Mails ganz und gar nicht langweilig sein.

Trotzdem gilt: Autoresponder sollten ein ansprechendes E-Mail Design haben.

Dies tun Sie, indem Sie geschickt mit Farben spielen oder viel weiße Fläche anbieten. Dazu haben wir folgende Checkliste für Sie erstellt:

E-Mail Layout
Grundgerüst ist vorhanden
Das E-Mail Layout ist responsive
Vorlage beinhaltet Titel, Hauptteil und Fußzeile
Titel, Hauptteil und Fußzeile sind klar voneinander abgetrennt
Die Breite bewegt sich zwischen 500 und 680 px
Visuelle Gestaltung
Verschiedene E-Mail Designs haben den gleichen “Look and Feel”
Unternehmenslogo befindet sich im oberen Bereich
CI Farben werden verwendet
E-Mail Template beinhaltet viel weiße Fläche
Die Kernbotschaft sticht visuell raus
Pro Newsletter nur ein interaktives Element
Inhaltliche Gestaltung
Vorlage hat eine zentrale Botschaft
Die wichtigsten Infos stehen am Anfang
Textblöcke sind nicht zu lange
Überschriften und ggf. Aufzählungen sind vorhanden
Inhalte sind gut lesbar
Text zu Bild Verhältnis ist 60:40 oder 70:30
Der Call-to-Action (Button etc.) sticht heraus
Der Call-to-Action (Button etc.) ist gut anklickbar
Sonstiges
Abmeldelink ist vorhanden (bei Marketing E-Mails)
Impressum ist vorhanden
E-Mail Design ist A/B getestet

 

Checkliste: Die Grundprinzipien einer gelungenen E-Mail Vorlage

 

PS: Kennen Sie bereits unseren E-Mail Vorlagen Generator? Dieser generiert 14 vorgefertigte E-Mail Vorlagen in Ihrem Corporate Design:

Der E-Mail Vorlagen Generator von Mailjet

Die Grundlagen einer erfolgreichen Transaktions-E-Mails

Natürlich stehen bei Transaktions-E-Mailss die persönlichen Daten der Kunden und der abgeschlossenen Transaktionen im Vordergrund.

Der Empfänger erwartet diese Art von Informationen. Ihn zu enttäuschen, indem Sie Ihre E-Mail mit Marketinginhalten vollstopfen, schadet nicht nur Ihrer Kundenzufriedenheit, sondern auch Ihren Umsätzen.

Fassen Sie daher die wichtigsten Informationen der Transaktion kurz und kompakt zusammen. Stellen Sie zudem sicher, dass diese im Fokus Ihrer E-Mail stehen.

Setzen Sie Werbung in einer Transaktions-E-Mails immer nur sehr dezent ein und stellen Sie diese keinesfalls in den Mittelpunkt. Seien Sie sich bei der Auswahl Ihrer Marketinginhalte Ihrer Ziele bewusst.

Möchten Sie beispielsweise mehr Facebook Abonnenten haben, dann arbeiten Sie mit dem Logo von Facebook in Ihrer E-Mail und fordern Sie Ihre Kunden auf, Ihnen bei Facebook zu folgen.

Wie auch immer Sie Ihre Ziele definiert haben, stellen Sie Ihre werblichen Inhalten in Verbindung mit der Transaktion, die Ihr Kunde getätigt hat, sodass die Vermarktung auch für den Empfänger sinnvoll erscheint.

Auch hier gilt es kurze und präzise Inhalte zu implementieren, die auf dem Smartphone und ggf. Wearables genauso gut lesbar sind wie auf dem Laptop.

Erstellen Sie personalisierte & dynamische Inhalte

Egal ob Marketing oder Transaktions-E-Mails einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren ist die Personalisierung Ihrer Inhalte:

Beispiel für eine personalisierte E-Mail Kampagne

E-Mail Personalisierung von Mailjet

Auch bei dem Versand von Transaktions-E-Mails steht Individualität an oberster Stelle. Um die E-Mail so persönlich wie möglich zu gestalten, arbeiten Sie mit den vorhandenen Daten Ihrer Kunden und analysieren Sie das Klickverhalten, bevorzugte Marken, beliebtes Preissegmente und die Kaufhistorie Ihrer Kunden.

Nutzen Sie diese Informationen und erstellen Sie kundenspezifische Transaktions-E-Mails, die Ihnen zu einer hohen Aufmerksamkeit und steigenden Klickraten verhelfen.

Dazu können zum Beispiel personalisierte Betreffzeile oder dynamische Inhalte zurückgreifen, die nur bestimmten Empfänger-Gruppen innerhalb Ihrer E-Mail Kontaktliste angezeigt werden:

Promo-Code nur für Kontakte des Treueprogramms auswählen

 

Überwachen Sie die Erfolge Ihre Transaktions-E-Mails

Durch die meist oft sehr vertraulichen und privaten Daten, die eine Transaktions-E-Mails beinhaltet, spielt besonders die Zustellbarkeit eine hohe Bedeutung.

Nutzen Sie für den Versand Ihrer Transaktions-E-Mails einen E-Mail Service Anbieter, der Ihnen eine hohe Zustellbarkeit garantiert.

Wir bei Mailjet haben es uns als Ziel gesetzt ständig nach neuen Wegen um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails weiter zu verbessern, zu suchen.

Wir verwalten zum Beispiel Ihre Reputation als Absender und stellen Ihnen Authentifizierungswerkzeuge zur Verfügung (SPF, DKIM, etc.).

Zusätzlich erlauben die Feedback-Loops und die Statistiken Ihnen selbst, Ihre Zustellbarkeit von Mal zu Mal zu optimieren.

Arbeiten Sie also mit einer Echtzeit Monitoring Funktion, mit der Sie Ihre Transaktions-E-Mails zu jeder Zeit überwachen und Benachrichtigungen erhalten, sobald es zu Unregelmäßigkeiten bei der Zustellung kommt:

  

Echtzeitüberwachung mit Mailjet

 

 

So schaffen Sie Flexibilität, reagieren sofort auf Probleme und stellen sicher, dass Ihre Kunden Ihre Transaktions-E-Mails erhalten.

Schaffen Sie eine Verbindung zwischen der Transaktion und Ihren Produkten

Finden Sie interessante Aufhänger, die eine Verbindung zwischen der von Ihrem Kunden ausgelösten Transaktion und Ihren Unternehmen aufbaut.

So lenken Sie die Aufmerksamkeit der Empfänger auf bestimmte Produkte oder Aktion und legen die ersten Grundsteine für die nächste Transaktion.

Zu guter letzt gilt es nur noch die rechtlichen Hinweise für effizientes Transaktions-E-Mails zu beachten, stimmt’s?

Rechtliche Hinweise

Transaktions-E-Mails enthalten viele wichtige Daten und Informationen Ihrer Kunden.

Sorgen Sie daher dafür, dass diese Daten zu jederzeit geschützt sind und stellen Sie sicher, dass Ihr Unternehmen den Ansprüchen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung entspricht, sodass Ihnen hohe Vertragsstrafen erspart bleiben.

Denken Sie auch daran, dass Sie Ihre Transaktions-E-Mails nur dann mit Marketinginhalten bereichern, wenn eine Opt-In oder B2B-Geschäftsbeziehung besteht:

Newsletter Anmeldeformular erstellen

Newsletter Anmeldeformulare erstellen Sie bei Mailjet ganz einfach per Drag and Drop

Unsere E-Mail Anmeldeformulare sind von Hause aus im Double Opt-In Verfahren konzipiert. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass sich der Empfänger wirklich angemeldet hat.

Die Anmeldung ist erst aktiv, wenn die betreffende Person auf den Link in der Bestätigungs-E-Mail geklickt hat.

Mit Mailjet personalisieren Sie die Bestätigungs-E-Mail und Bestätigungsseite, die Ihre Nutzer nach der Anmeldung erhalten. Ihre Corporate Identity wird für eine gute Benutzererfahrung in jeder Phase bewahrt.

So stellen Sie sicher, dass Sie den rechtlichen Regelungen gerecht werden.

 

Und jetzt?

Sie haben nun das Potential der Upselling Möglichkeiten innerhalb Ihrer Transaktions-E-Mails gesehen.

Setzen Sie unsere Vorschläge doch einfach direkt in die Tat um. Loggen Sie sich dazu in Ihr Konto ein oder erstellen Sie eins kostenlos.

Anmelde Banner Blo Mailjet