Heutzutage ist Responsivität (Anpassungsfähigheit) ein Muss, wenn es um Web- und E-Mail-Design geht. Es ist ganz einfach: Mobilität liegt im Trend. 2015 bevorzugten 51 % der Nutzer mobile Geräte zu Standardcomputern für ihre digitalen Aktivitäten. Im Bereich E-Mails sollten Sie wissen, dass 53 % aller E-Mails mittlerweile auf mobilen Geräten geöffnet werden. Responsitivät nicht in Ihre UX-Strategie einzubeziehen kann somit bedeuten, die Hälfte Ihrer potenziellen Kunden einzubüßen.

Das ist erst einmal gut zu wissen. Aber was ist nun eine gute responsive E-Mail? Als regelmäßiger Leser des Mailjet-Blogs wissen Sie, was Sie besser nicht tun sollten.. Um zusammenzufassen, was wir bislang über das Design responsiver E-Mails gepredigt haben, haben wir für Sie ein besonders gutes Beispiel auseinandergenommen. Damit möchten wir Ihnen zeigen, was Sie im Hinterkopf behalten sollten, wenn Sie Ihre eigene responsive Nachricht verfassen.

Über das Unternehmen: Courrier International ist eine französische Wochenzeitung, die Informationen aus der ausländischen Presse auswertet. Die Zeitung bietet Ihren Abonnenten einen täglichen Newsletter an, in dem zusammengefasst wird, wie die großen Themen des Tages in der weltweiten Presse betrachtet wurden.

InfogResponsive (1)
Letztlich dreht sich alles um die Details. Ein gutes anpassungsfähiges oder responsives Design lässt sich mit Tools wie Passport umsetzen. Wenn Sie dann noch ein bisschen mehr Mühe hineinstecken, schaffen Sie schnell den Sprung von gut zu fantastisch und bieten Ihren Lesern eine E-Mail-Erfahrung, die einen starken Eindruck hinterlässt.

.