Arnaud Breton

Arnaud Breton

Die Probleme unserer Kunden können unter Umständen recht kompliziert sein und nicht ohne Weiteres zu lösen. Das ist einer der Gründe, warum wir hier bei Mailjet kontinuierlich daran arbeiten, unsere API-Anleitungen, den Entwicklerbereich und die Bibliotheken kontinuierlich zu verbessern. Auf diese Weise wollen wir den Entwicklern das Leben etwas erleichtern, wenn sie mal wieder mit einem Problem zu kämpfen haben. Dank des großartigen Feedbacks, das Sie uns regelmäßig zu schicken, sind wir zuversichtlich, dass sich die Dinge in die richtige Richtung entwickeln.

Aber können wir vielleicht sogar noch mehr erreichen? Natürlich können wir das. Daher freut es uns, Ihnen heute mitteilen zu können, dass wir im Laufe des Sommers zwei dedizierte API-Support-Mitarbeiter eingestellt und ausgebildet haben.

Angesichts unseres wachsenden Produktangebotes war es unserer Meinung nach an der Zeit, einen spezialisierteren Support anzubieten – schließlich kommt es ganz besonders im API-Bereich auf umfassendes Know-how an. Der API-Support beinhaltet das Lesen und Ausführen von Beispielcodes in zahlreichen Programmiersprachen sowie die damit einhergehende Fehlerbehebung. Auf diese Weise ermitteln wir regelmäßig, was verbessert oder behoben werden könnte, damit Ihre E-Mails ihr Ziel erreichen. Das erfordert Geduld und umfassende Kenntnisse im Bereich der Software-Entwicklung. Außerdem muss man genauestens verstehen, wie unsere API arbeitet.

 

Was ändert sich?

Ab jetzt werden Sie bei der Erstellung eines Tickets in der Lage sein, es speziell als eine API-Frage zu kennzeichnen, um uns so bei der Einschätzung zu unterstützen. Damit werden unsere dedizierten Support-Mitarbeiter gleich auf Ihre Anliegen aufmerksam und können sich persönlich um sie kümmern. Unserer gesamtes Support-Teams steht Ihnen natürlich auch zur Verfügung, um Ihre weniger fachlichen API-Fragen zu beantworten.

Mit der Bereitstellung eines dedizierten Support-Kanals für unsere Entwickler-Community betreten wir übrigens kein Neuland. Bereits seit letztem Jahr kann die Community unser Developers Relations-Team über die gesonderte E-Mail-Adresse „api@mailjet.com“ erreichen. Über diese Adresse wird eine direkte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Experten aufgebaut. Dies ermöglicht es uns, den Nutzern zu helfen und sie bei ihren API-bezogenen Fragen zu unterstützen.

Selbstverständlich stehen das Design und die Zustellung von E-Mails für uns auch weiterhin an erster Stelle. Dennoch sind wir ebenfalls der Ansicht, dass es noch bessere Wege geben muss, mit Support-Anfragen umzugehen und sie nachzuverfolgen. Der API-Support ist da natürlich keine Ausnahme. Aus diesem Grund wird die Adresse api@mailjet.com ab 1. Oktober als Support-Kanal eingestellt und stattdessen wieder für die Übermittlung Ihres Feedbacks genutzt (und natürlich auch für die Übermittlung der so beliebten Promo-E-Mails ?).

GitHub wird auch in Zukunft dafür genutzt, um die Verbesserungen und Fehlerbehebungen zu erläutern, die wir an unseren offiziellen Wrappern vornehmen. GitHub ist für unsere Arbeit von zentraler Bedeutung. Und das liegt nicht nur an den wertvollen Gesprächen, die wir mit der Community führen, sondern auch an dem Feedback all der Mitwirkenden, die sich die Zeit nehmen, um Probleme zu melden oder Pull-Requests zur Verbesserung der Bibliotheken zu erstellen. Dafür möchten wir Ihnen an dieser Stelle herzlich danken. Sie helfen uns enorm dabei, unser Tool stetig zu verbessern.

 

Lernen Sie Zhivko und Mike kennen

Doch es reicht uns nicht, bei der Bearbeitung von API-Fragen nur durch Fachwissen und kurze interne Übertragungswege zu punkten. Wir sind nämlich auch der Ansicht, dass eine möglichst persönliche Gestaltung des Supports stark dazu beiträgt, solide Beziehungen zu unseren Nutzern aufzubauen.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen die zwei Support-Helfer vorstellen, die sich in Zukunft um all Ihre API-Fragen kümmern werden, um so ein optimales Mailjet-Nutzererlebnis sicherzustellen. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt steht der API-Support nur auf Englisch zur Verfügung. Da wir als Entwickler daran gewöhnt sind, bei technischen Themen auf die englische Sprache zurückzugreifen, ist das unserer Meinung nach ein guter Anfang.

Aber nun möchten wir es nicht noch spannender machen und Ihnen endlich Zhivko Zhelev vorstellen. Er wird künftig Ihre API-Fragen beantworten und sich um alle Probleme kümmern, die Ihnen unter Umständen widerfahren. Zhivko wohnt in Sofia, Bulgarien, und arbeitet eng mit Emmanuel Boisgontier zusammen (dem klugen Kopf hinter unserer API-Dokumentation und vielen der bisherigen API-Support-Antworten). Zhivko wird für den API-Support in Europa zuständig sein.

Michael Pauer (oder Mike, wie wir ihn bei Mailjet gerne nennen) gehört dem Mailjet-Team seit 2013 an. Er sorgt dafür, dass Ihre Fragen auch dann beantwortet werden, wenn das europäische Mailjet-Team gerade den Schlaf der Gerechten schläft. Im Laufe der Jahre hat Mike viele Funktionen übernommen und sich intensiv mit allen Facetten unseres Tools und Systems beschäftigt. Dazu zählt selbstverständlich auch unsere API. Mike wird den API-Support für die nordamerikanische Zeitzone beaufsichtigen.

Wir hoffen, dass Sie diesen neuen organisatorischen Aufbau unseres Teams zu schätzen wissen und sich auch in Zukunft an den kontinuierlichen Verbesserungen erfreuen werden, die wir an unserer Plattform vornehmen.

 

Lassen Sie uns Ihre Fragen und Ihr Feedback ruhig über Twitter oder Facebook zukommen oder kontaktieren Sie uns über api@mailjet.com.