Pauline Donore

//

Mit unserem Passport-Editor vereinfachen wir es Marketing-Experten und Entwicklern, responsive E-Mails zu erstellen. Bereits mit der Einführung von MJML gelang es uns, den Entwicklern unter Ihnen das Leben etwas einfacher zu gestalten. Denn mit unserem WYSIWYG E-Mail Editor haben Sie die Möglichkeit, eine Echtbilddarstellung Ihrer HTML- oder MJML E-Mail zu sehen.

Heute haben wir wieder gute Neuigkeiten für Sie. Wir haben unsere Benutzererfahrungen weiter verbessert. In diesem Blogartikel stellen wir Ihnen unsere fünf Neuheiten vor.

 

Unsere Erneuerungen von Passport

Individuelle Darstellung

Bisher war Ihr Editor bei der Bearbeitung Ihrer E-Mails im HTML-Format in zwei gleich große Abschnitte aufgeteilt. Auf der einen Seite sahen Sie Ihren Code und auf der anderen Seite die Echtbilddarstellung Ihrer E-Mail. Um eines der Fenster zu vergrößern, musste das andere ausgeblendet werden.

Von nun an passen Sie die Größe der einzelnen Fenster ganz individuell an (bis zu 70 % des Bildschirms), ohne dabei das andere aus den Augen zu verlieren.

Passport Bildschirmeinteilung

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

Eine verbesserte Textversion

Mit unserem E-Mail-Editor eine Textversion zu erzeugen ist für Sie wahrscheinlich nichts Außergewöhnliches mehr aber mit unserer Weiterentwicklung ist jetzt sogar die Bearbeitung Ihrer Textversion möglich.

Rückblick: Wozu braucht Sie das?

  • Mit einer Textversion kommt Ihre E-Mail gut bei den Spamfiltern an. Gehen Sie auf Nummer sicher, denn es geht um die Zustellbarkeit Ihrer E-Mails.
  • Es kommt zwar nur selten vor, doch einige E-Mail Clients unterstützen kein HTML. Mit der Textversion stellen Sie sicher, dass die Empfänger Ihre Nachricht auf jeden Fall lesen können.
  • Manche Benutzer aktivieren absichtlich eine Option, um nur Textversionen zu empfangen und ihr Postfach so von Marketing E-Mails freizuhalten. Mit der Erstellung einer Textversion haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Nachrichten bei allen Empfängern ankommen.

Klicken Sie im Editor einfach auf den Button „Plain-text Version“. Achten Sie darauf, dass sich In dieser Version so wenig Links wie möglich befinden, damit sie gut lesbar ist.

blauer Klartextversion Button
 

Alle Variablen an gleicher Stelle

Egal ob Sie Ihre E-Mails mit den gespeicherten Eigenschaften für Ihre Kontakte personalisieren oder Links hinzufügen möchten, damit die Empfänger Ihre E-Mail in den sozialen Netzwerken weiterverbreiten. Wählen Sie die entsprechenden Elemente einfach über Ihren Editor mit einem Klick auf „Variable“ aus.

Abschnitt: Variable oder Bild einfügen
 

Über die Option „Predefined Tag“ finden Sie alle nützlichen Links. Fügen Sie anschließend ganz einfach einen Link zum Teilen in den sozialen Netzwerken, die E-Mail Adresse des Empfängers, einen Permalink oder einen Abmeldelink in Ihre E-Mail ein.

Abschnitt Variable einfügen: Link auswählen
 

 

Importieren Sie Ihre Bilder direkt im Editor

Wollten Sie seither Bilder in Ihre E-Mails mit HTML-Code einfügen, mussten Sie diese bereits im Vorfeld importieren. Dieser Vorgang ist jetzt direkt in Passport möglich. Klicken Sie dafür einfach links oben auf den Button „Bild“.

 

 

Während der Bearbeitung werden die HTML-Abschnitte hervorgehoben

Diese Funktion wird all diejenigen erfreuen, die ihren Code mehrmals verändern, bis sie vollkommen zufrieden sind. Bei der Arbeit an Ihrem Code werden die betreffenden veränderten Abschnitte im Vorschaubereich Ihrer E-Mail hervorgehoben.

Bevor Sie die Elemente verändern, sehen Sie mit einem Blick, welcher Teil des Codes betroffen ist.

Übersicht: Fehlererkennung Coding
 

Diese neuen Funktionen stehen ab sofort in Passport zur Verfügung! Probieren Sie unsere Neuheiten gleich aus, und geben Sie uns Ihr Feedback auf Twitter und Facebook. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gerne.