Knapp zwei Monate nach der Ankündigung, dass Mandrill zu einem kostenpflichtigen Add-on von MailChimp wird, müssen sich seine Nutzer nun von dem unabhängigen Tool für Transaktions-E-Mails verabschieden und MailChimp als neuen Anbieter begrüßen.

Interessanterweise folgt Mailchimp mit diesem Schachzug einem zu erwartenden Branchentrend.  Der Ansatz, Marketing- und Transaktions-E-Mails von einer einzigen Platform zu versenden ist sinnvoll, da es E-Mail-Nutzern eine nahtlose User-Experience ermöglicht.

Wir bei Mailjet sind uns dessen bewusst, weshalb wir bereits von Beginn diese Richtung eingeschlagen haben. Seit unserer Gründung im Jahre 2010 und beim Start unseres Dienstes 2012 haben wir unseren Kunden eine Komplettlösung für alle E-Mail-Bereiche, seien es Transaktions- oder Marketing-E-Mails, geboten. Der Preis richtet sich dabei ausschließlich nach der Anzahl versendeter E-Mails.

Jetzt, da MailChimp nachzieht und eine ähnliche Lösung mit einem integrierten Mandrill-Add-on anbietet, möchten wir sehen, wie Mailjet im Vergleich abschneidet.

 

Der Preis ist nicht alles, aber jedes bisschen hilft

Nachdem Mandrill zu einem zahlungspflichtigen Add-on eines MailChimp-Accounts geworden ist, sind die Preise für Transaktions-E-Mails stark gestiegen. Die Zusammensetzung des Preises ist außerdem ziemlich kompliziert und hängt auch davon ab, ob Sie nur Transaktions-E-Mails oder Massen-E-Mails oder beides versenden.

Unsere Preise bei Mailjet im Gegenzug sind einfach und verständlich und werden nur nach E-Mail-Volumen berechnet. Sie zahlen beispielsweise keine zusätzlichen Gebühren für das Speichern von Kontakten. Unsere Preise sind daher überaus wettbewerbsfähig.

Lassen Sie uns nun schnell vergleichen, was Sie für dieselbe Anzahl versendeter Transaktions-E-Mails im Monat bei Mailjet und was Sie bei MailChimp + Mandrill zahlen würden (es geht hier nur um Transaktions-E-Mails):

TableauPostMailChimp
 

Wenn Sie bei Mailjet sind, sparen Sie im Vergleich zu Mandrills neuen Preisen mit MailChimp mindestens 80 % (bis zu 300 %). Dazu muss wohl weiter nichts gesagt werden. 

 

An alle Entwickler: Wir halten euch den Rücken frei

Wir lieben Entwickler. Zunächst einmal ist unsere API im Gegensatz zu MailChimp, wo nur ein beschränkter Zugang auf die API geboten wird, kostenlos und für alle zugänglich, ob Sie nun einen Platin-Account haben oder Mailjet kostenlos nutzen. Zudem haben wir eine Dokumentation in 7 Programmiersprachen erstellt, um sicherzugehen, dass Sie unabhängig von Ihrer bevorzugten Sprache unser Tool einfach benutzen können. Sie können direkt anfangen!

Wir wissen auch, dass für viele Entwickler und Mail-Integrator das Codieren von responsiven E-Mails extrem langwierig und anstrengend sein kann. Während MailChimp nur eine komplizierte und sehr technische Lösung auf seiner Plattform anbietet, mit der responsive E-Mails ohne vorgefertigte Templates codiert werden, bieten wir Ihnen MJML, die erste E-Mail-Markup-Sprache. MJML ist eine Open-Source-Lösung, mit der Sie schöne, responsive E-Mails mithilfe einer Component-Library ganz einfach erstellen können.

 

Senden Sie nicht nur bessere E-Mails, sondern auch smartere E-Mails

Wenn Sie Marketing-E-Mails versenden, brauchen Sie hierfür die richtigen Features. MailChimp bietet natürlich die gängigen Features wie ein Drag-and-Drop-Tool, regelmäßige Berichte und A/B-Tests. Bei Mailjet sind wir innovativ und entwickeln ständig neue Features, mit denen Kampagnengestalter noch mehr tun können und bessere Ergebnisse erzielen.

Hier ein kurzes Beispiel: Wir wissen, wie kreativ Sie beim Gestalten Ihrer E-Mails sein können und wie schwer es ist, für den Versand die richtige Version auszuwählen. Statt Ihnen also A/B-Tests für nur 2 oder 3 Versionen zu bieten, können Sie bei uns 10 Versionen mit unserem A/X-Test-Tool testen. Sie können spezielle Call-to-Action-Buttons, Designs oder E-Mail Betreffzeilen ausprobieren und genau erfahren, was bei Ihren Kunden am besten funktioniert.

Das ist aber noch nicht alles: Um Ihre Kampagnen noch weiter zu optimieren, können Sie zahlreiche Informationen nutzen, um Ihre Kampagnen zu verbessern. Wenn Sie nur Ihre vergangenen Kampagnen vergleichen könnten. Im Gegensatz zu MailChimp bieten wir Ihnen ein Tool zum Kampagnenvergleich: Wählen Sie Ihre versendeten Kampagnen aus (2 oder mehr) und Mailjet zeigt ihnen anschaulich die Ergebnisse der Kampagnen im Vergleich. Alles, was Sie brauchen, ist schon da: auf einem umfassenden Dashboard. Also, was sagen Sie? Es ist an der Zeit, intelligentere Kampagnen zu versenden!

Probieren Sie Mailjet jetzt kostenlos aus und sehen Sie selbst: Wer mit Peanuts bezahlt, muss nicht unbedingt von Affen bedient werden ?

Wenn Sie von MailChimp umsteigen, schauen Sie sich unseren Leitfaden an; wenn Sie direkt von Mandrill kommen, ist ebenso für Sie gesorgt: mit unserem umfassenden Migrations-Guide von Mandrill zu Mailjet. Ein Wechsel lohnt sich.