Gabriela Gavrailova

// Produktmarketing für Entwickler

Was könnte besser dafür geeignet sein, um Ihre Kunden zu verstehen, als eine leistungsstarke Customer Relationship Management (CRM) Software?

Das können wir Ihnen sagen – eine Customer Data Infrastruktur (CDI) Software namens Segment.

Heutzutage erwarten Ihre Kunden hochpersonalisierte E-Mails und Nutzererfahrungen, deshalb könnte ein einfaches CRM nicht genug sein.

Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, wie Sie sich mit Hilfe von Mailjet und Segment das Leben vereinfachen können.

 

Was ist ein CDI?

Unser Leben wird jeden Tag dynamischer. Marken interagieren in fast jedem verfügbaren Kanal mit ihren Kunden. Dies führt zu einigen Herausforderungen, besonders darin, einen Überblick über diese vielen Daten zu behalten. Außerdem erwarten Kunden immer mehr von Brands, ihnen eine personalisierte Nutzererfahrung zu bieten.

An dieser Stelle denken Sie sich wahrscheinlich, dass Ihr Unternehmen von einem einzigen Tool profitieren würde, das alle Interaktionen aus jedem einzelnen Touchpoint mit den Kunden trackt, sicherstellt, dass diese Daten korrekt sind und diese dann automatisch an alle anderen Tools weitergibt, die für eine reibungslose Kundenerfahrung notwendig sind.

Hier leistet ein gutes CDI nützliche Dienste. Mit dem richtigen CDI können Unternehmen den gesamten Prozess automatisieren, von der Datensammlung bis hin zur Personalisierung der Kundenerfahrung. Segment ist eine CDI Lösung, die Ihren Arbeitsalltag vereinfachen und dafür sorgen kann, dass die Kundenerfahrung reibungslos abläuft.

 

Was ist Segment?

Segment ist ein Customer Data Hub, über das Sie Ihre Apps miteinander verknüpfen und in fast jedes jedes Analyse Tool von Drittanbietern integrieren können. Mit all den Kundendaten, die Sie bereits gesammelt haben, eröffnet Segment Ihnen einen leistungsstarken Vertriebskanal.

Segment sammelt, verwaltet und verschickt Kundendaten an Analyse und Marketing Tools. Es kann Website und mobile Daten mit Daten von Cloud-Diensten wie Stripe, Mailjet und Zendesk verknüpfen. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen, wie Segment als CDI genau arbeitet.

CDIs sammeln Daten aus allen Kanälen, in denen Kunden mit Ihrer Marke oder Ihrem Produkt interagieren.

Es stellt anschließend diese Daten jedem Tool zur Verfügung, wo sie verwendet werden. Dieser Prozess ist eine große Zeitersparnis für jeden Entwickler, der anderenfalls Integrationen erstellen muss, damit die verschiedenen Tools zusammen arbeiten.

Segment kümmert sich auch um die Data Governance. Das bedeutet, dass es Unternehmen dabei hilft, die Integrität ihrer Daten zu schützen und sicherstellt, dass die Daten sowohl korrekt als auch konform sind.

Auf diese Weise wissen Sie, dass alles, was Sie benötigen, gesammelt wird. Informationen, die nicht nützlich sind oder nicht mit Ihren internen Standards vereinbar sind, gelöscht werden.

Die dritte Aufgabe jedes CDI ist das Audience Management. Das bedeutet im Wesentlichen, dass das CDI die Rohdaten nutzbar macht, indem alle Datenpunkte und Interaktionen zu Kundenprofilen zusammengefügt werden.

 

Sie können dann mit diesen Kundenprofilen alle Segmente erstellen, die Sie brauchen, und identifizieren, was für jeden Nutzer am wichtigsten ist. Anschließend können Sie dieses Wissen verwenden, um konsistente personalisierte Erfahrungen auf allen Kanälen zu ermöglichen.

Alle Features von Segment sind von erheblichem Wert für wachstumsstarke Branchen wie E-Commerce und Unternehmenssoftware, die viel Aufwand für die Implementierung von Trackern betreiben. Segments größter Einfluss ist die beispiellose Verbreitung von neuen Analyse Tools und Trackern.

Jeder Entwickler weiß, dass Integrationen zu erstellen, eine Herausforderung ist. Es stellt ein großes Problem für neue Saas Produkte dar, sich durchzusetzen. Segment ist darauf ausgelegt, dieses Problem zu lösen und macht es Unternehmen (von Startups bis hin zu Großunternehmen) extrem einfach, die Daten ihrer idealen Kunden zusammenzustellen.

Lesen Sie den Blog von Segment, um mehr nützliche Informationen darüber zu erhalten, wie und wofür Sie Segment verwenden können. Im Rest dieses Artikels konzentrieren wir uns darauf, wie Sie Segment dafür verwenden können, alle Benachrichtigungen zu verarbeiten, die Sie von Mailjets Webhook Benachrichtigungen erhalten, oder wie Sie Ihre Kontaktlisten über Segment mit Mailjet synchronisieren können.

DE-Webhook

 

Wie Sie Mailjets Webhook Benachrichtigungen mit Segment verwenden

Die Integration von Mailjet mit Segment dauert weniger als fünf Minuten. Nehmen Sie sich diese fünf Minuten und Sie werden in Zukunft sehr viel Zeit sparen. Die Verknüpfung hilft Ihnen dabei, Ihre Mailjet Kontaktlisten mit neuen Kontakten und Kontakteigenschaften aus Segment anzureichern sowie dabei, alle Ereignisse von Mailjets Webhook Benachrichtigungen (Link: https://dev.mailjet.com/guides/#event-api-real-time-notifications) an Data Warehouses durch Segment zu erhalten.

Sie werden alle Ihre transaktionalen und Marketing E-Mail Statistiken zur 200+ Segment Integration oder Data Warehouses hinzufügen können. Anschließend können Sie Ihr E-Mail Wachstum und Ihre Aktivitäts-Daten zusammen mit Ihren Website und Landing Page Besuchen analysieren oder sicherstellen, dass die Informationen über Newsletter-Abmeldungen in Ihrem CRM gespeichert werden.

Später werden wir näher auf die vielen Vorteile eingehen, aber lassen Sie uns damit beginnen, wie Sie Mailjet mit Ihrem Segment verknüpfen.

 

Set Up

Um Mailjet mit Segment zu verwenden, müssen Sie fünf Schritte befolgen. Nachdem Sie alles umgesetzt haben, werden wir alle Ereignisse an Ihr Segment Konto übergeben und Sie können diese mit allen Ihren anderen Anwendungen verknüpfen. Sind Sie bereit für Schritt 1?

1. Schritt:

Um das Set Up zu starten, müssen Sie sicherstellen, dass Sie sowohl für Segment als auch Mailjet einen bezahlten Account besitzen. Dies ist notwendig, um die Verknüpfung zwischen beiden Konten einzurichten.

 

2. Schritt:

Der nächste Schritt ist, die Verknüpfung zur Segment App in Ihrem Mailjet account freizuschalten. Um dies zu tun, müssen Sie die Seite Konto-Informationen gehen und anschließend die „Andere Verknüpfungen“ Seite unter “Integrierte Anwendungen“  klicken.

 

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie „Konfigurieren“ unter der Option Segment auswählen.

 

Nachdem Sie das gemacht haben, erscheint ein Drop-Down Menü und Sie sehen Ihren „Segment Authentication Key“ zur Verknüpfung von Ihrem Mailjet Konto mit Segment.

Die anderen angezeigten Optionen ermöglichen es Ihnen, Daten von Segment zu erhalten und/oder Daten an Segment zu senden. Kopieren Sie sich den Segment Authentication Key, denn Sie werden ihn im nächsten Schritt benötigen.

 

3. Schritt:

Jetzt müssen Sie noch die Mailjet Verknüpfung und Quelle in Ihrem Segment Konto hinzufügen. Hierfür gehen Sie zu Ihrem Segment Konto, besuchen die Sources Seite und klicken auf „Add Source“.

Suchen Sie nach Mailjet und wählen Sie Mailjet als Source aus. Nach dem Öffnen klicken Sie auf den „Connect“ Button.

Jetzt können Sie Ihre Quelle benennen und werden automatisch zu Ihrer neu erstellten Mailjet Quelle zurückgeleitet.

 

4. Schritt:

Jetzt müssen Sie die Verknüpfung mit dem Mailjet Segment Schlüssel aktivieren (den Sie sich im 2. Schritt kopiert haben). Klicken Sie auf „Add Destination“.

 

Gehen Sie als nächstes zum Destination Katalog, wo Sie Mailjet suchen und auswählen. Auf der neuen Seite klicken Sie auf „Configure Mailjet“.

 

Anschließend klicken Sie auf „Confirm Source“ und aktivieren Sie die Quelle mit Ihrem Authentication Key. Klicken Sie auf den Block Authentication Key und geben Sie den Wert ein, den Sie aus Ihrem Mailjet Konto kopiert haben.

 

Der letzte Teil dieses Schrittes ist der Klick auf „Activate Destination“ und voilà! Sie haben eine Verknüpfung zwischen Mailjet und Segment eingerichtet.

 

5. Schritt:

Im letzten Schritt konfigurieren Sie die Segment Szenarien, die Sie verwenden möchten: Daten von Segment erhalten, Daten an Segment senden oder beides.

 

Wie Sie die Daten von Segment erhalten

Um diese Option zu aktivieren, wählen Sie die zweite Option aus dem ersten Drop Down Menü aus.

 

Wählen Sie eine Kontaktliste aus dem Drop Down Menü aus, an die Sie mit Segment Kontaktinformationen senden möchten. Sie können auch eine neue Kontaktliste erstellen, indem Sie „Create and Use a Segment Master List“ auswählen.

Jetzt sind Sie fertig und Ihre Segment Daten werden in Ihre Mailjet Kontaktlisten geladen, damit Sie Segmente erstellen oder Ihre Nachrichten personalisieren können.

Es gibt einige Details, die Sie im Kopf behalten müssen, wenn Sie Array Daten von Segment erhalten. Wenn dieser Fall auf Sie zutrifft, besuchen Sie bitte unsere Dokumentation.

 

Ihre Daten an Segment schicken

Indem Sie Mailjet und Segment integrieren, können Sie auch Ihre E-Mail Ereignisdaten (Öffnungen, Klicks, Bounces, usw.) durch Segment an alle Drittanbieter-Anwendungen senden, die Sie verknüpft haben.

Das ist hilfreich, wenn Sie Ihre Mailjet Ereignisdaten und andere Engagement oder Traction Daten (zum Beispiel Mixpanel, Google Analyse, Ihr CRM, usw.) nebeneinander stellen möchten.

Um „Send Date zu Segment“ zu aktivieren, müssen Sie Ihren Segment „Write Key“ in die dritte Option des Drop Down Menüs eintragen.

 

Ihr “Write Key” wird von Segment bereitgestellt und wird dafür verwendet, um Segments Client Account zu identifizieren, damit das Mailjet System weiß, wohin die Daten versendet und woher Daten erhalten werden.
Sie können Ihren Segment Write Key schnell finden, indem Sie auf diesen Link klicken:

https://app.segment.com/[WORKSPACE]/sources/[SOURCE_NAME]/settings/keys

Ersetzen Sie jeweils [WORKSPACE] und [SOURCE NAME] mit den Namen Ihres Segment Workspace und der Quelle.

Alternativ loggen Sie sich in Ihren Segment Account ein, wählen Sie Ihr Workspace und Ihre Quelle aus und klicken Sie auf „Overview“. Kopieren Sie den Schlüssel und fügen ihn in das Feld in Ihrem Mailjet Account ein.

 

Anschließend wird Mailjet eine EndPoint URL generieren und Sie auf der Triggers-Seite in Ihrem Konto befüllen (populate).Standardmäßig werden alle Ereignisse automatisch aktiviert, aber Sie können jederzeit Events ausschalten, wenn Sie sie nicht benötigen.

Unsere Empfehlung ist, das „Send“ Ereignis auszuschalten, sofern Sie es nicht wirklich brauchen. Bei einem hohen Sendevolumen könnte dies anderenfalls Ihr System schnell überfordern.

Wenn Sie bereits die Mailjet-Webhooks eingerichtet haben, werden Sie das folgende Pop-Up sehen, wenn Sie versuchen, das Tracking mit Segment zu aktivieren.

 

Wählen Sie die beste Option für Ihre Bedürfnisse, aber da Sie diesen Artikel lesen, möchten Sie wahrscheinlich Segment verwenden, weil es so ein großartiges Tool ist.

In der folgenden Liste sehen Sie, wie jedes von Mailjet unterstützte Ereignis in Segment erscheint:

  • Open events – als “Geöffnete E-Mail” an Segment gesendet
  • Click events – als “Email Link angeklickt” an Segment gesendet
  • Bounce events – als “Email Bounced” an Segment gesendet
  • Spam events – als “Email als Spam markiert” an Segment gesendet
  • Blocked events – als “Blockiert” an Segment gesendet
  • Unsubscribe events – als “Abgemeldet” an Segment gesendet
  • Sent events – als “Zugestellt” an Segment gesendet

 

Wenn Sie mehr über komplexeres Tracking lernen möchten, können Sie hier sehen, wie Sie Ihre E-Mails gruppieren oder taggen können. Wenn Sie sich noch immer fragen, warum es eine gute Idee ist, Ihren Mailjet-Konto  mit Ihrem Segment Konto zu verknüpfen, lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über die wichtigsten Vorteile, die wir Ihnen zusammengefasst haben.

 

Die Vorteile

Der erste Vorteil ist, dass Sie Ihre Kontakte automatisch synchronisieren und aktualisieren können, wenn Sie Ihre Segment Daten an Mailjet senden. Und das ohne dass Sie alles selbst importieren müssen.

Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihre Liste immer auf dem aktuellen Stand ist mit Kontakten und Eigenschaften. Alle Segmentierungen und Personalisierungen werden reibungslos funktionieren.

Aber lassen Sie uns auf eine der wichtigsten Superkräfte von Segment konzentrieren – die Erstellung einer personalisierten Customer Journey.

Wenn Sie alle Informationen Ihrer Empfänger speichern, einschließlich ihres Verhaltens wie das Öffnen und Klicken, wissen Sie welche Informationen für sie relevant sind.

Die hilft Ihnen dabei, die perfekten E-Mails für Ihre Empfänger zu erstellen, indem Sie die E-Mail Personalisierung und E-Mail Segmentierung verwenden oder sogar diese Daten dazu benutzen, um ihre Customer Journeys und das, was sie auf Ihrer Seite sehen, zu personalisieren.

Beispiel für eine personalisierte E-Mail Kampagne

 

Personalisierung ist so einfach und die Möglichkeiten sind unbegrenzt, wenn Sie viel über Ihre Kunden wissen. Alles über Ihre Kunden zu wissen, was Sie brauchen, wird durch die Segment Optionen ermöglicht.

Mailjet mit anderen Tools zu integrieren, die Sie mit Segment verknüpft haben, ist ein weiterer wertvoller Vorteil. Auf diese Weise können Sie Daten von und aus Mailjet senden. Und das Beste ist: Sie müssen nicht alles manuell programmieren.

 

Was jetzt?

Die Bedeutung eines leistungsstarken CDI ist unumstritten und Segment ist ein perfektes Beispiel. Optimierte E-Mails und Journeys für jeden Kunden zu erstellen, kann das Engagement mit Ihrer Marke und damit Ihren Profit erhöhen.

Alles, was maßgefertigt wird, zieht mehr Aufmerksamkeit auf sich und erscheint vertrauenswürdiger, warten Sie nicht damit, sich das zunutze zu machen.

Durch die Integration von Mailjet in Segment können Sie das Hochladen von Kontakten automatisieren und die E-Mail Aktivitäten aller Empfänger verfolgen. Auf diese Weise können Sie Segmente erstellen, die den perfekten Inhalt an die richtigen Personen senden.
Passport demo