Judith Michel

//

Wir bei Mailjet lieben es Systeme zu vereinen, um Ihnen Ihre E-Mail Marketing Praxis so weit wie möglich zu vereinfachen. Ihre WordPress Webseite generiert bereits Traffic? Warum machen Sie sich nicht diesen Traffic zu Nutze und optimieren Ihr E-Mail Marketing mithilfe unseres Mailjet E-Mail Plugins in WordPress?

Wir wissen, dass die Möglichkeit Ihr E-Mail Programm, innerhalb der gewohnten Anwendungen und Systeme nutzen zu können, für viele Unternehmen von wichtiger Bedeutung ist und haben deshalb unser WordPress Plugin entwickelt. In unserem ersten Blogartikel zu diesem Thema haben wir Ihnen bereits die Vorteile und Funktionen unseres E-Mail WordPress Plugins verdeutlicht. Sie profitieren u.a. von

  • einem individuellen Newsletter Anmeldeformular, um Ihre Kontaktliste zu vergrößern
  • einer automatischen Synchronisierung zwischen dem WordPress Backend und Ihres Mailjet Kontos
  • einer direkten Erstellung, Versand, Verwaltung und Optimierung von Marketing E-Mails und transaktionale E-Mails direkt in WordPress Account
  • einer Echtzeitüberwachung Ihrer E-Mail Performance inklusive Statistiken (Öffnungs-, Klick-, Bounce Raten u.v.m.)

Um alle Funktionen unkompliziert zu nutzen, geben wir Ihnen im Folgenden eine Schritt-für-Schritt Anleitung  für die Installation und Einrichtung unseres E-Mail WordPress Plugins.

 

Installieren Sie das Mailjet E-Mail WordPress Plugin

Bei der Installation Ihres Plugins gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Sie fügen das Plugin entweder über die offizielle WordPress Webseite hinzu oder laden es direkt in Ihrem WordPress Backend herunter. Wir zeigen Ihnen wie beide Varianten funktionieren.

 

Variante 1: Laden Sie Ihr Mailjet E-Mail WordPress Plugin auf WordPress.org herunter

Der Download Ihres Plugins ist schon in ein paar wenigen Schritten erledigt. Gehen Sie auf die Seite WordPress.org und rufen Sie die WordPress Plugin Seite auf. Geben Sie in das angezeigte Suchfeld Mailjet ein und suchen Sie nach unserem Plugin. Alternativ gehen Sie  direkt auf die Mailjet Plugin Seite, klicken Sie auf Download und laden das Plugin runter.

Screenshot WordPress Plugin Seite
 

Tipp: Sichern Sie sich die Seite als Lesezeichen, sodass Sie keine Neuigkeiten und Aktualisierungen verpassen.

Im nächsten Schritt installieren Sie Ihr Mailjet Plugin im WordPress Backend. Dafür loggen Sie sich in Ihr WordPress Backend ein und wählen auf der Startseite Plugins -> Add New.

Screenshot WordPress Backend Plugin hinzufügen
 

 

Klicken Sie auf ’Upload Plugin’.

Screenshot Plugin hochladen
 

Darauffolgend drücken Sie ‘Choose File’  und wählen Ihre Mailjet WordPress Zip Datei von Ihrem Computer aus. Nachdem Sie Ihre Datei ausgewählt haben, klicken Sie auf ‘Install Now’, um das Plugin auf WordPress hochzuladen.

neues Plugin hinzufügen 2
 

Sobald das Plugin hochgeladen und installiert wurde, klicken Sie auf den ‘Activate Plugin’ Link.

Screenshot Mailjet E-Mail WordPress Plugin aktivieren
 

Geschafft! Sie haben Ihr Mailjet WordPress Plugin erfolgreich installiert.

Screenshot erfolgreiche Installation
 

Sie sind jetzt bereit Ihr Mailjet E-Mail WordPress Plugin zu konfigurieren. Bitte gehen Sie zum Abschnitt Mailjet Plugin Einstellung.

 

Variante 2: Laden Sie Ihr Mailjet WordPress Plugin direkt über Ihren WordPress Account herunter

Loggen Sie sich in Ihr WordPress Backend ein und wählen Sie auf Ihrer Startseite ´Plugin´ aus und klicken Sie auf ´Add New´.

Screenshot WordPress Backend Plugin hinzufügen
 

Sie gelangen auf die “Hinzufügen eines Plugin Seite”. Geben Sie auf dieser Seite ´Mailjet´ in das Suchfeld ein. Mailjet für WordPress sollte Ihnen jetzt als das erste Ergebnisse angezeigt werden. Klicken Sie ´Install Now´.

Screenshot Mailjet E-Mail WordPress Plugin über WordPress installieren
 

Ihr Mailjet E-Mail WordPress Plugin wird automatisch heruntergeladen und installiert. Zu guter Letzt aktivieren Sie Ihr Plugin, indem Sie auf den ´Activate Plugin´ Link klicken.

Screenshot Mailjet E-Mail WordPress Plugin aktivieren
 

Perfekt! Ihr Mailjet E-Mails WordPress Plugin wurde erfolgreich installiert. Sie sind jetzt bereit Ihre Einstellungen zu konfigurieren.

Screenshot erfolgreiche Installation
 

 

Konfigurieren Sie Ihre Mailjet Plugin Einstellungen

Gehen Sie auf die Plugin Seite in Ihrem WordPress Account und klicken Sie auf ´Settings´,

Mailjet E-Mail WordPress Plugin Einstellung 1
 

oder wählen Sie alternativ ´Mailjet`aus Ihren WordPress Leiste aus. Klicken Sie anschließend auf ´Settings´.

Screenshor WordPress Backend Mailjet Plugin Einstellungen
 

Der obere Teil dieser Seite gibt Ihnen eine Übersicht wie Sie unser Mailjet E-Mail WordPress Plugin richtig einstellen und nutzen.

Screenshot Übersicht Mailjet E-Mail WordPress Plugin Einstellungen
 

Lassen Sie uns gemeinsam durch die einzelnen Optionen gehen:

 

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

API Einstellungen

In dem Abschnitt API Einstellungen, geben Sie Ihren Mailjet API Key und Ihre Informationen zum Sicherheitsschlüssel ein. Um sich Ihre API Key Informationen anzusehen, klicken Sie auf your Mailjet account.

API Einstellungen
 

Allgemeine Einstellungen

Die erste Möglichkeit in den allgemeinen Einstellungen erlaubt Ihnen sicherzustellen, dass Ihre E-Mails via Mailjet versendet werden. Nutzen Sie Mailjet`s SMTP Relay, um Ihre WordPress E-Mails zu versenden, eine optimierte E-Mail Zustellbarkeit zu erlangen und Ihre Statistiken in Echtzeit anzuschauen.

Setzen Sie ein Häkchen in die Box “Enable email through Mailjet”, um Ihre transaktionalen E-Mails per SMTP Relay zu versenden und dessen Zustellbarkeit zu erhöhen.

Screenshot Allgemeine Einstellungen Häkchen setzen
 

Als Nächstes legen Sie den Anschluss fest über den Ihre E-Mails via SMTP Relay versendet werden. Wir empfehlen Ihnen Port 25 zu nutzen, auch wenn manche ISP´s den Port 25 blockieren. Sollte es zu Problemen kommen, nutzen Sie Port 587 oder 465. Alle Informationen rund um die Anschlüsse erhalten Sie unter Mailjet SMTP Einstellungen.

Screenshot Port Auswahl
 

Wenn Sie möchten versenden Sie eine Test E-Mail ( füllen Sie die Felder ´recipient´und ´from´mit den entsprechenden E-Mail Adressen aus.

Test E-Mail Einstellungen
 

Wie Sie Ihre WordPress Kontakte zu Ihrem Mailjet Account hinzufügen

Der Abschnitt ´Subscribe WordPress Users´ermöglicht Ihnen. Alle über das  Mailjet E-Mail WordPress Plugin generierte Kontakte in eine Mailjet Kontaktliste zu übertragen. Sie haben zwei Optionen – bestehende Nutzer hinzuzufügen und neue Benutzer automatisch hinzufügen zu lassen.

WordPress Nutzer hinzufügen
 

Bestehende Nutzer hinzufügen

Um bestehende Nutzer zu übertragen, suchen Sie sich eine Ihrer Kontaktlisten in dem Auswahlmenü ´Subscribe existing users to this list´ aus und klicken Sie auf ´save´, um Ihre Einstellungen zu sichern.

Die Kontakte der ausgewählten Liste werden kopiert und die E-Mail Adressen als auch die eingtragenen Namen werden als Kontakteigenschaft (Vor- und Nachname) hinzugefügt. Zusätzlich wird die Kontakteigenschaft ´wp_user_role´ erstellt. Diese Kontakteigenschaft erlaubt es Ihnen, Ihre Kontakte zu segmentieren. Auf diese Weise schicken Sie bestimmte Marketing Kampagnen nur an bestimmte Nutzer z.B. E-Mail Versand erfolgt nur an Empfänger, die Ihren Newsletter abonniert haben.  

Nachdem die Übertragung Ihrer bestehenden WordPress Kontakte abgeschlossen ist, ändert sich das Auswahlmenü ´Subscribe existing users to this list´ automatisch zu ´Disable initial sync´. So werden unnötige Synchronisierungen verhindert, wenn Sie Ihren Mailjet Account aktualisieren. 

Entnehmen Sie dem Hinweis über der Spalte wann Ihre Liste Ihrer bestehenden Nutzer das letzte Mal synchronisiert wurde.

Screenshot Synchronisierung WordPress Nutzer
 

So fügen Sie neue Nutzer automatisch hinzu

Um neue Nutzer hinzuzufügen, wählen Sie eine Kontaktliste aus dem Auswahlmenü Áuto subscribe new users to this list´und klicken Sie auf ´save, um Ihre Auswahl zu sichern. Falls Sie sich gegen eine Übertragung Ihrer bereits bestehenden WordPress Nutzer entschieden haben, wird die ´wp_user_role`Kontakteigenschaft das erste Mal erstellt sobald ein neuer Nutzer erstellt und in die Liste eingefügt wurde.

Wenn Sie keinen dieser Kontakte zu einer Mailjet Kontaktliste hinzufügen möchten, wählen Sie ´disable initial sync´und ´disable autosubscribe´im angezeigten Auswahlmenü aus. Beachten Sie in diesem Fall, dass, wenn Sie E-Mails über das Mailjet Backend versenden, diese Kontakte nicht auswählbar sind. Sofern Ihre WordPress Seite technische Probleme aufweist und Sie gezwungen sind, Ihre E-Mail Kampagnen über die Mailjet App zu versenden und die über das Mailjet E-Mail WordPress Plugin generierten Kontakte mit berücksichtigen wollen, haben Sie das Nachsehen.

Autoren von Kommentaren zu Ihrer Mailjet Liste hinzufügen

Die ´Subscribe comment authors` Option aktiviert eine Checkbox in dem Formular, dass Ihre Webseiten Nutzer für die Erstellung eines Kommentars nutzen.

Screenshot Autoren hinzufügen
 

Wenn der Autor des Kommentars ein Häkchen in die Checkbox setzt und seinen Kommentar abschickt, erhält dieser eine automatisch versendete E-Mail. In dieser E-Mail wird die Einwilligung zu einem Abonnements erfragt. Mit dem Klick auf einen Link, der sich in der E-Mail befindet, gibt der Empfänger seine Zustimmung und wird in die Liste aufgenommen.

 

Zugangseinstellung

Der letzte Abschnitt sind die Zugangseinstellungen. Hier legen Sie die Rollen verschiedener Benutzer dieses Plugins fest. Natürlich übernehmen Sie die Administrator Position, welche nicht verändert werden kann. Mehr Informationen erhalten Sie unterWordPress Roles and Capabilities.

Screenshot Zugangseinstellungen Rolle des Nutzers auswählen
 

Nachdem Sie alle Positionen der einzelnen Benutzer bestimmt haben, drücken Sie ´Save options´, um Ihre Einstellungen zu sichern. Herzlichen Glückwunsch! Ihr Mailjet E-Mail WordPress Plugin ist jetzt konfiguriert.

Screenshot Zugangseinstellungen Eingaben speichern
 

 

Nutzen Sie Ihr Mailjet Plugin von mehreren Standorten

Wenn Sie Ihre Plugin Einstellungen speichern (siehe oberhalb), wird Ihr WordPress Plugin Ihre Konfiguration und auch die IP Adresse, von der es konfiguriert wurde speichern. Aufgrund dessen ist es im Nachhinein nicht möglich Ihre Listen, Kampagnen und Statistiken über eine andere IP Adresse einzusehen.

Die gute Nachricht jedoch ist, dass es eine Möglichkeit gibt, jedes Mal nachdem Sie Ihre Einstellungen speichern, eine zusätzliche IP Adresse zu speichern. Diese kann dann ohne Einschränkungen verwendet werden. Dafür gehen Sie einfach in Ihre Plugin Einstellungen und klicken auf ´Save options´ ohne irgendetwas zu ändern. Dadurch wird Ihre neue IP Adresse gespeichert und  Sie erhalten Zugang zu Ihren Listen, Kampagnen und Statistiken von Ihrem neuen Standort.

So richten Sie das Mailjet WordPress Plugin ein

Ihr E-Mail WordPress Plugin ist nun konfiguriert und der nächste Schritt ist es, Ihr Anmeldeformular auf Ihrer Webseite zu implementieren. So gewinnen Sie neue Kontakte über Ihre Webseite und synchronisieren diese direkt mit Ihrer Mailjet Kontaktliste.

Bitte beachten Sie, dass es möglich ist, mehr als nur ein Anmeldeformular auf Ihrer Webseite zu platzieren. Sie haben die Option verschiedene Anmeldeinformationen, in unterschiedlichen Kontaktlisten zu speichern.

Um mehrere Anmeldeformulare zu implementieren, gehen Sie in der Menüleiste auf Ihrer WordPress Startseite auf ´Appearance´ und dann auf ´Widget´.

Darstellung WordPress Backend Navigationsleiste Appearance - Widget
 

Auf der Widget Seite erhalten Sie auf der linken Seite eine Übersicht über die vorhandenen Widgets, inklusive des Mailjet Anmeldeformulars. Auf der rechten Seite hingegen finden Sie bestimmte Positionen, in die Sie Ihre Widgets einordnen können. Ziehen Sie Ihr ausgewähltes Widget von der linke Seite auf die rechte Seite, in die ausgewählte Position.

Übersicht Widget Menü

Um ein Widget hinzuzufügen, klicken Sie auf den Widget Namen, sodass ein Auswahlmenü erscheint. Suchen Sie sich die gewünschte Position heraus und klicken Sie auf ´Add Widget´, um Ihr Formular auf der WordPress Seite hinzuzufügen.

In diesem Beispiel wird das Mailjet Anmeldeformular zu der Position ´Footer Widget 2´ hinzugefügt.

Darstellung Footer 2 hinzufügen
 

Nachdem Sie Ihr Anmeldeformular hinzugefügt haben, erhalten Sie erweiterte Einstellungsoptionen.

Übersicht erweiterte Einstellungen
 

Diese werden wir uns jetzt genauer ansehen.

Tipp: Vergessen Sie nicht, dass Sie Ihre Arbeit zu jeder Zeit speichern können.

 

Schritt 1 – Kontakteigenschaften auswählen

Neben der E-Mail Adresse haben Sie die Möglichkeit drei Kontakteigenschaften zu spezifizieren ( Vorname, Nachname etc.). Diese Eigenschaften werden auf Ihren Anmeldeformular abgefragt wenn Ihr Nutzer sich für Ihren Newsletter anmeldet.

Ziehen Sie einfach drei Kontakteigenschaften, von den vorhandenen Kontakteigenschaften, in den ´selected Properties´ Abschnitt. Nachdem Sie Ihre drei Kontakteigenschaften ausgewählt haben, platzieren Sie diese in der Reihenfolge, in der diese im Anmeldeformular erscheinen sollen.

Übersicht weitere Einstellungen
 

Denken Sie daran, dass Ihr Mailjet Account mit diesem Widget verbunden ist und dass jede neue Kontakteigenschaft auch zu Ihren Mailjet Kontakteigenschaften hinzugefügt wird.

Detailliertere Informationen über Kontakteigenschaften, erhalten Sie im Abschnitt Kontaktliste.

In diesem Beispiel wird die Kontakteigenschaft ´first name´ durch das Herunterziehen von ´available contact properties´zu ´selected contact properties´ in das Anmeldeformular eingefügt.

Übersicht Kontakteigenschaften auswählen und in vorgesehenen Bereich ziehen
 

Klicken Sie auf ´next´, um mit Schritt 2 fortzufahren.

 

Schritt 2 – Kennzeichnen Sie Ihr Widget

In diesem Schritt werden Sie benutzerdefinierte Beschreibungen in Ihren Anmeldeformularen vornehmen. Falls Sie in Schritt 1 Kontakteigenschaften hinzugefügt haben, werden diese hier angezeigt. Die Beschreibung, die Sie hinzufügen wird in Form eines ´default text´ in der Eingabebox Ihres Formulars angezeigt.

Übersicht Kennzeichnung des Widgets
 

Fügen Sie Bezeichnungen hinzu:

  • Titel des Anmeldeformulars (optional)
  • Button Text (notwendig)

Zum Schluss wählen Sie die Kontaktliste aus, in der Ihre neuen Abonnenten gespeichert werden. Falls Sie eine neue Kontaktliste erstellen möchten, können Sie diese im WordPress Backend aufbauen. Klicken Sie auf ´Mailjet´ und dann auf ´Lists´ oder gehen Sie alternativ in Ihren Mailjet Account.

Beispiel für ein bereits bestehendes Widget:

Beispiel eines fertigen Anmeldewidgets auf der Webseite
 

Nachdem Sie alle Beschreibungen erstellt haben, klicken Sie auf ´next`, um zum nächsten Schritt zu gelangen. Wenn zum Schritt 1 zurückkehren möchten klicken Sie ´back´.

Schritt 2 ausgefüllt
 

Schritt 3 – Benutzerdefinierte Optionen

Der letzte Schritt gibt Ihnen die Möglichkeit den Text von verschiedenen Bestätigungsemails oder Fehlermeldungen, die Ihr Nutzer erhält nachdem er das Anmeldeform ausgefüllt hat, zu definieren ( zum Beispiel Dankesemail, Bestätigungsemail etc.)

Übersicht benutzerdefinierte Optionen 
 

Benutzen Sie  außerdem die Variable %s, um die E-Mail Adresse Ihrer Nutzer in jeder Benachrichtigung anzeigen zu lassen. So verleihen Sie Ihren E-Mails eine persönliche Note.

Zum Beispiel: Bestätigungsemail an %s versendet. Bitte überprüfen Sie Ihren Posteingang und bestätigen Sie Ihre Anmeldung. Vergessen Sie nicht auf ´save´ zu klicken nachdem Sie die Bearbeitung Ihrer benutzerdefinierten Optionen abgeschlossen haben!

 

Sehen Sie sich Ihr Anmeldeformular an

Nach der Konfiguration Ihres Mailjet Anmeldeformulars, schauen Sie sich das Ergebnis auf Ihrer Webseite an.

In diesem Beispiel wurde der Name als Kontakteigenschaft und die Bezeichnung aus Schritt 2 hinzugefügt.

Schritt 2 ausgefüllt
 

Ihr Anmeldeformular ist nun in der Fußzeile Ihrer Webseite zu sehen.

fertiges Anmeldeformular auf Webseite 
 

Mailjet Kontakte

Wenn sich jemand für Ihren Newsletter angemeldet hat, werden dessen Kontaktinformationen in einer Kontaktliste gespeichert. Erstellen und verwalten Sie Ihre Kontaktlisten innerhalb WordPress oder direkt in Ihren Mailjet Account.

 

Wie Sie Ihre Kontaktliste verwalten

Um Marketingkampagnen mit Mailjet zu versenden, benötigen Sie eine Kontaktliste, die Kontaktdetails der Nutzer enthält, die Sie erreichen wollen. Verwenden Sie vorhandene Kontaktdetails, um personalisierte E-Mails an Ihre Kunden zu verschicken. So bleiben Sie immer mit Ihren Nutzern in Kontakt und geben ihnen das Gefühl einzigartig und wichtig zu sein.

Übersicht der Kontaktliste
 

Hier sehen Sie eine Liste mit allen Kontaktlisten, die Sie zur Zeit in Ihren Mailjet Account besitzen. Einige Kontakte werden automatisch gespeichert. Diese finden Sie in einer neu erstellten Kontaktliste. Wenn Sie keine Kontaktlisten besitzen, bleibt dieser Abschnitt leer.

Erstellen, bearbeiten, duplizieren, archivieren und löschen Sie Ihre Kontaktlisten. Auch das  Erstellen von neuen Kontakteigenschaften oder das Einfügen von E-Mail Adressen zu einer Kampagnen – Ausschlussliste ist hier möglich.

Für detaillierte Informationen besuchen Sie unseren Guide über Kontaktlisten verwalten.

 

Kontakteigenschaften

Um Details Ihrer Nutzer in Ihrer Mailjet Kontaktliste zu speichern ( Name, Alter, Stadt etc.), ist es notwendig verschiedene Kontakteigenschaften zu erstellen, die Sie mit Ihren Mailjet Kontakten in Verbindung bringen möchten. Sobald Sie diese definiert haben, importieren Sie Ihre Kontaktdetails und ordnen Sie den jeweiligen Kontakteigenschaften zu.

Das Hinzufügen von zusätzlichen Details, basierend auf Ihren Kundeninformationen, ist sehr hilfreich für die Personalisierung und Segmentierung von E-Mails.

Für weitere Informationen, wie Sie Ihre Kontakteigenschaften verwalten, besuchen Sie den Abschnitt Kontakteigenschaften unseres Guides.

Haben Sie Ihr Mailjet E-Mail WordPress Plugin bereits eingerichtet? Welcher Erfahrungen haben Sie mit unserem Plugin gemacht? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns auf Facebook und Twitter.

Erfahren Sie im vierten Teil unserer WordPress Serie, wie Sie Ihre erste Kampagne erstellen, versenden und auswerten.