Jérémy Viault

Jérémy Viault

Wir alle kennen diese unangenehme Situation im Büro: Sie haben aus Versehen Ihren Chef auf die Empfängerliste einer E-Mail gesetzt, die er nicht hätte bekommen sollen – vielleicht war es eine Gruppenmail mit GIFs oder aber Sie haben über das neueste Projekt geschimpft. Es gibt bestimmte Themen, die sich nur für ein bestimmtes Publikum eignen. Das trifft auch auf die Interaktion mit Ihren E-Mail Kontakten zu.

Manche Kunden möchten vielleicht keine Marketing E-Mails erhalten, dafür aber auch weiterhin Transaktions E-Mails, um die Aktivität ihres Kontos nachverfolgen zu können (z.B. Auftrags- und Versandbestätigungen oder individuelle Benachrichtigungen). Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Kunden Ihre Marketing E-Mails abbestellen! Kunden werden zufriedener sein, wenn sich die Kommunikation nach Ihren Wünschen richtet, auch wenn sie unregelmäßiger ist und weniger Werbung bedeutet.

Um solche Präferenzen zu berücksichtigen, musste man früher Kontakte manuell herausnehmen, was kompliziert werden kann, wenn Sie viele Kontaktlisten haben oder viel segmentieren. Deshalb haben wir uns eine neue Lösung überlegt – die Kampagnen-Ausschlussliste. Sie können ganz einfach Nutzer zu der Kampagnen-Ausschlussliste hinzufügen, wodurch sie dann automatisch keine Marketing-E-Mails mehr erhalten.

1-Campaign Exclusion List

Wie funktioniert das Ganze?

Sie können Kontakte in Ihre Ausschlussliste hinzufügen, indem Sie eine Liste dieser Kontakte importieren oder einen bestimmten Kontakt ausschließen, indem Sie auf die Profilseite des Kontakts gehen.Sie können auch unsere API nutzen, um Kontakte zu verwalten, die auf dieser Liste sind.

2-Exclude

Was ist, wenn ich meine Meinung ändere?

Wir wissen, dass man sich irren kann und dass Kunden mit der Zeit vielleicht anders denken. Daher können Sie die Einstellung ganz einfach auch wieder rückgängig machen. Gehen Sie einfach zurück zu Ihrer Kampagnen-Ausschlussliste und entfernen Sie den Kontakt, damit er Ihre spannenden Marketing-E-Mails wieder erhalten kann.

Wir sind uns sicher, dass die Kampagnen-Ausschlussliste Ihnen das Tagesgeschäft erleichtern wird, vor allem, wenn Sie mit der Zeit mehr E-Mails versenden. Wir sind ganz gespannt darauf, zu erfahren, wie Sie das Tool nutzen.