Josie Scotchmer

Josie Scotchmer

Es kann sehr anstrengend sein, sich in der großen Welt des Online-Marketings zurechtzufinden. Auch im E-Mail Marketing gibt es einiges zu beachten. Nahezu jeder E-Mail enthält fünf Elemente, die für den E-Mail Erfolg entscheidend sein können. Beachten Sie diese, überdenken Sie Ihre Entscheidungen sorgfältig, testen Sie jede einzelne Kampagne und freuen Sie sich über bessere Ergebnisse.

Das Beherrschen dieser Geheimwaffen, kann darüber entscheiden, ob jemand Ihre E-Mail öffnet oder ungelesen in den Papierkorb befördert. Sie möchten schließlich Ihre Abonnenten dazu bewegen, mit Ihrer E-Mail zu interagieren und die gewünschte Aktion (in der Regel Klick auf den Call-to-Action Link) auszuführen. Doch was sind diese magischen Elemente?

 

Das A/B Testing zählt zu den effektivsten Maßnahmen, um Ihre E-Mail Kampagnen zu optimieren. Aus diesem Grund haben wir die Artikel-Serie: „A/B Testing im E-Mail Marketing“ geschrieben. Um keinen dieser zu verpassen, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

 

Das sind die Geheimwaffen, die Sie beim A/B Testing beherrschen sollten

 

Erstens: Der Absendername

Sie erhalten vermutlich Tag für Tag eine Vielzahl von E-Mails. Der Durchschnittsverbraucher erhält sagenhafte 124 E-Mails pro Tag und mehr. Damit Sie also von Ihren Abonnenten erkannt werden, sollten Sie Ihrem Absendernamen größere Aufmerksamkeit schenken. Eine gute Möglichkeit ist die Verwendung Ihres Markennamens.

Hier bei Mailjet gestalten wir unseren Newsletter gern etwas kreativer (keine Angst, im Allgemeinen übertreiben wir es nicht) und wählen unseren Markennamen. Auch lassen wir unsere Leser wissen, wer Sie genau anschreibt. Eine andere Strategie wäre die Auswahl eines personalisierten Absendernamens (wie z. B. das Hinzufügen des Namens Ihres E-Mail Vermarkters, Jeremy von Mailjet oder Josie’s ACHICA). Damit Ihre Kontakte stets wissen, dass Sie der Absender der E-Mail sind, empfehlen wir diese Varianten stets konsistent zu gestalten.

A/B Testing beim E-Mail Marketing
 

Zweitens: Die E-Mail Betreffzeile

Lassen Sie Ihre E-Mail im Posteingang herausstechen. Verleiten Sie Ihre Abonnenten dazu, Ihre E-Mail zu öffnen, indem Sie auf eine großartige Geschichte hinweisen. Passen Sie Ton und Sprache dem Stil Ihrer Marke an. Aber zeigen Sie auch Mut, indem Sie Neues ausprobieren. Finden Sie die für Ihre Marke und Kunden optimale Vorgehensweise heraus, indem Sie mehrere Ansätze ausprobieren. Lustige Texte, Fragen oder sogar Emojis können die E-Mail Betreffzeilen aufpeppen und die Aufmerksamkeit auf Ihre E-Mail lenken.

Anmeldung bei Mailjet

 

Gehen Sie dabei jedoch äußerst behutsam vor. Da Sie nur ungern in einer Spam-Falle landen möchten, vermeiden Sie unbedingt die Verwendung von Wörtern wie KOSTENLOS oder JETZT BESTELLEN.

Teste E-Mail Betreffzeile
 

Drittens: Die Kopfzeile

Manchmal auch „der unbesungene Held der E-Mail“, handelt es sich beim Kopfzeilentext um das dritte Element, dass Ihre Leser vor dem Öffnen der E-Mail zu sehen bekommen. Es fasst gemeinsam mit der E-Mail Betreffzeile den Inhalt Ihrer E-Mail zusammen und animiert im besten Fall den Leser, dem Inhalt Ihrer E-Mail Aufmerksamkeit zu schenken.

Hier bei Mailjet beginnen wir unseren Kopfzeilentext mit dem Namen des Newsletters, um so für eine konsistente Erfahrung für unsere Abonnenten zu sorgen. Sie könnten diesen Text natürlich auch in die E-Mail Betreffzeile integrieren, aber durch das Einfügen in die Kopfzeile können wertvolle Zeichen für die zweite Geheimwaffe eingespart werden.

Split Testing be E-Mail Betreffzeile
 

Viertens: Der E-Mail Inhalt

Füllen Sie Ihre E-Mails mit Inhalten, mit denen Ihre Kunden sowohl informiert als auch angeregt werden. Durch das Bereitstellen wertvoller Inhalte kann Ihren Kontakten aber nicht nur etwas von Wert angeboten werden. Die Geschichte Ihres Unternehmens zu erzählen oder das Storytelling, wie die Experten im Content-Marketing es nennen, könnten die richtigen Ansätze für Ihre Marke sein, Ihre Empfänger zur Ausführung einer Handlung zu bewegen.

A/B Testing im Newsletter durchführen
 

Der Schlüssel für das Herausfinden der optimalen E-Mail Strategie für Ihre Marke und Ihr Publikum ist die Durchführung von Tests. Indem Sie Wert und Anreize anbieten, wie z. B. Werbeaktionen und Angebote, werden Ihre Leser Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit belohnen, indem sie Ihre E-Mail im Posteingang anklicken und öffnen. Wenn Sie aber noch einen Schritt weiter gehen möchten (ja, natürlich möchten Sie das), liefern Sie Ihren Abonnenten wertvolle Einsichten, damit diese Ihre Produkte und Dienste optimal nutzen und verwandeln so Ihre E-Mails in etwas, auf das sich Ihre Leser tatsächlich freuen. Persönlich zu sein, verbessert in den meisten Fällen die Ergebnisse Ihrer Kampagnen.

Der Inhalt einer E-Mail beschränkt sich nicht nur auf den Text. Auch Bilder und Layout spielen eine große Rolle. Das Fantastische ist, dass Sie jedes einzelne Element testen können und so herausgefunden, was für Ihr Geschäft am besten funktioniert.

 

Fünftens: Die Handlungsaufforderung (CTAs)

Handelt es sich bei Ihren Inhalten um etwas, das für Ihre Abonnenten von Interesse ist, werden sie mehr darüber erfahren wollen. Setzen Sie also Ihr CTAs dazu ein, die Leser zu einer Konvertierung und Ausführung der gewünschten Handlung zu animieren. Stellen Sie sicher, dass Ihre CTAs klar und einfach navigierbar sind, um so die Besucherzahlen auf Ihren Webseiten oder sozialen Netzwerken zu erhöhen.

A/B Testing bei CTA Button
 

Denken Sie daran, das Geheimnis erstklassiger E-Mails liegt im Testen verschiedener Ansätze und darin, herauszufinden, was für Ihre Marke am besten funktioniert (testen Sie nicht, könnte das schnell das Ende Ihrer Kampagne bedeuten). Wir haben Ihnen jetzt gezeigt, was für uns funktioniert, was aber nicht bedeutet, dass diese Vorgehensweise auch für Ihre E-Mails geeignet ist – seien Sie kreativ und machen Sie sich die E-Mail-Tests zu eigen!

 

Jetzt wissen Sie, wie Sie bei Ihren E-Mail Marketing Kampagnen A/B Tests richtig durchführen. Wussten Sie, dass Sie bei Mailjet bis zu 10 Versionen einer E-Mail testen können? Probieren Sie es doch gleich kostenlos aus:

 

Anmeldung bei Mailjet

 

Ihre Meinung ist uns wichtig! Nehmen Sie an einer kurzen Umfrage zu unserem Blog teil und teilen Sie Ihre Ideen mit. Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen auf FacebookTwitterLinkedIn und XING. Und vergessen Sie nicht unseren Newsletter zu abonnieren :).