Laura Itner

//

Immer mehr mobile Applikationen (Apps) finden Ihren Weg in den App Store und begeistern mit Ihrer Funktionalität die Benutzer. Ob es darum geht eine eigene zu erstellen oder sie zur Unterstützung eines größeren Projektes zu nutzen.

Wie sehen für Unternehmen die Vorteile der Integration von E-Mails innerhalb dieser aus?

Von der Skalierung bis hin zur Monetarisierung Ihrer App: E-Mails spielen eine zentrale Rolle für Ihren Erfolg. Einerseits kann sie als Werkzeug verwendet werden, um herauszufinden, welches Interesse an der Idee hinter Ihrer App besteht.

Andererseits, um Benutzer vor und nach dem Start zu fördern und zu binden und schließlich das Engagement und die Benutzererfahrung auf kontinuierlicher Basis zu verbessern.

Lassen Sie uns also einen tieferen Einblick darüber gewinnen, wie E-Mails in mobilen Applikationen dazu beitragen, das Interesse zu wecken, Downloads zu fördern und wiederkehrende Benutzer zu halten.

 

Was sind mobile Applikationen?

Unter mobilen Applikationen, kurz auch App(s) gennant, versteht man ein Softwareprogramm, dass eine nützliche oder gewünschte Funktion ausführt und daher meist der Lösung von Problemen des Benutzers dient.

Mobile Applikationen gibt es, zum Beispiel,  für folgende Anwendungsbereiche:

  • Computerspiele
  • Bildbearbeitung
  • Textverarbeitung
  • Videobearbeitung
  • Tabellenkalkulationen
  • Sportliche Aktivitäten
  • oder auch für die Finanzbuchhaltung,

Außerdem gibt es viele weitere Anwendungsbereiche, die man für alltägliche Leben nutzen kann.

Prognose zur Anzahl der Smartphone-Nutzer weltweit von 2016 bis 2021 (in Milliarden) von Statista

Mit über 3,7 Milliarden Smartphone Nutzern auf der ganzen Welt ist es daher keine Überraschung, dass die mobile App-Industrie erfolgreich ist. Daher ist die Möglichkeit, die Integration von E-Mails in Ihren mobilen Apps für den Erfolg Ihres E-Mail Marketings zu nutzen, unvermeidbar.

Wie sehen jedoch die Vorteile aus, die mobile Apps in Kombination mit Marketing E-Mails mit sich bringen und wie können Sie diese am besten realisieren? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie im nächsten Abschnitt.

 

Warum Sie E-Mail Marketing und mobile Apps verbinden sollten

Im nächsten Schritt gehen wir näher darauf ein, warum E-Mails eine entscheidende Rolle im Marketing Ihrer App spielen sollten. Es ist nichts Neues, dass die E-Mail das persönlichste und wirkungsvollste Medium für die Kommunikation mit Benutzern und potenziellen Nutzern darstellt.

Studien zeigen, dass  10% der Menschen ihre Telefone alle vier Minuten überprüfen und nachsehen, ob Sie Nachrichten, Anrufe oder Sonstiges erhalten haben. Zudem werden 90% der mobilen Zeit wird mit Apps verbracht. Daher gilt es an dieser Stelle E-Mails gezielt einzusetzen, um von diesen Fakten Gebrauch zu machen und zu profitieren, richtig?

Handys oder auch Tablets werden zu Hause, auf der Straße, im Zug, während des Essens oder auch auf der Couch genutzt. Doch wie sieht es mit dem tatsächlichen Download von mobilen Applikationen aus?:

Die Anzahl der App-Downloads weltweit laut Statista

Weitere Statistiken zu mobilen Apps geben Folgendes preis:

  • Es wird erwartet, dass mobile Apps bis 2020 einen Umsatz von 189 Milliarden Dollar generieren.
  • Im Apple App Store stehen 2,2 Millionen Apps zum Download bereit.
  • Im Google Play Store stehen 2,8 Millionen Apps zum Download bereit.
  • 21% der Millennials öffnen eine App 50+ mal pro Tag.
  • 49% der Menschen öffnen eine App 11+ täglich.
  • 57% der gesamten Nutzung digitaler Medien stammen aus mobilen Apps.
  • Der durchschnittliche Smartphone-Besitzer verwendet jeden Monat 30 Apps.

 

Wie Sie sehen gibt es zahlreichen Gründe, warum Sie Marketing E-Mails und Apps miteinander verknüpfen sollten, um so die gewünschte Reichweite und KPIs Ihres Unternehmens zu erlangen.

Im nächsten Schritt geht es daher darum, erfolgreiche Marketing E-Mails in mobilen Applikationen umzusetzen. Wie Sie dies realisieren, erfahren Sie im nächsten Abschnitt.

 

Marketing E-Mails und mobile Apps miteinander verbinden: Beispiele

Wenn Sie eine App besitzen oder planen eine zu erstellen,  gibt es zwei wesentliche Dinge zu beachten, um im Wettbewerbsumfeld aktiv zu bleiben:

  1. Benutzer müssen Ihre App herunterladen
  2. Benutzer müssen Ihre App verwenden

 

Wenn Sie Pläne haben, mit Ihren Benutzern außerhalb der App zu kommunizieren, stellen Sie sicher, dass Sie E-Mails in Ihre Pläne aufnehmen. Wenn Sie dies nicht tun, verpassen Sie nicht nur ein besseres Engagement. Auch können Sie einen Treffer in der Abteilung Customer Experience erzielen.

Natürlich gibt es auch andere Wege Leads zu generieren. Kennen Sie daher schon unseren Artikel zur Leadgenerierung?

E-Mails ermöglichen es Ihnen ebenfalls, mit Ihren Benutzern auf sichere und private Weise zu interagieren. Sie können wichtige Mitteilungen wie Passwort-Zurücksetzungen, Abrechnungsinformationen, Nutzungsberichte und mehr an Ihre Benutzer senden. Darauf gehen wir in diesem Artikel jedoch etwas später ein.

Daher geht es im Folgenden darum, mit dem Konzept einer mobilen Applikation und deren Durchführung zu beginnen. Auf diese Weise vermeiden Sie potenzielle Risiken.

 

E-Mail im Onboarding-Prozess Ihrer Apps

Marketing- oder auch Transaktions-E-Mails lassen sich gezielt im Onboarding Prozess Ihrer Apps integrieren, um potenzielle Neukunden an erster Stelle zu erreichen und langfristig diese an Ihre Marke zu binden.

Versenden Sie daher E-Mails, um über die App zu informieren.

Während Sie sich auf den Starttag vorbereiten, sollten Sie vielleicht Ihre E-Mail Liste vor dem Start verwenden, um Benutzer zum Beta-Start oder zum vollständigen Start Ihrer App einzuladen.

80% der Nutzer löschen eine heruntergeladene App innerhalb von nur drei Tagen. In Anbetracht dessen ist es wichtig, die ersten drei Tage für einen kontinuierlichen Erfolg zu optimieren.

Ihnen eine kleine Erinnerung zu geben, warum Sie sich überhaupt für Ihre Liste angemeldet haben, ist ein guter Anfang:

Lyft: anhand einer E-Mail wird die App vorgestellt

Das in 2012 gegründete Mobilitätskonzept der Marke Lyft, zum Beispiel, verschickt eine einleitende E-Mail, um folgende Punkte zu verdeutlichen:

  1. was ihre App macht, 
  2. welche Vorteile der Benutzer durch die Nutzung hat,
  3. wie er JETZT anfangen kann

Onboarding-Prozess im E-Mail Marketing von Lyft
 

Swarm: Funktionen werden vorgestellt

Swarm ist eine App, mit der Sie Ihren Standort ganz einfach mit Freunden teilen können. Ein wichtiger Bestandteil der E-Mail Marketing Aktivitäten von Swarm war eine frühzeitige Werbekampagne für neue Benutzer, um ihnen eine neue Funktion vorzustellen. In diesem Fall Nachrichten.

Einen Kontakt aus Ihrer E-Mail Liste zu bekommen, um die App tatsächlich herunterzuladen, ist eine Sache. Sie dazu zu bringen, Ihre App täglich (oder wöchentlich) zu benutzen, eine ganz andere Sache.

Eine gute Möglichkeit besteht darin, E-Mail Promotions zu nutzen, um wichtige Funktionen in der App einzuführen oder wieder einzuführen. Stellen Sie Ihnen eine Funktion vor, von der sie vielleicht nichts wissen:

E-Mail Marketing Promotion durch mobile Applikation von Swarm

 

Beachten Sie, dass diese E-Mail eine Nachricht und ein Ziel hat.

 

Rodale Motor Presse: Erste Trainingpläne versenden

Der Rodale-Motor-Presse Zeitschriftenverlag ist auf Spezialzeitschriften aus dem Automobil- und Freizeitsektor konzentriert. Die drei bekanntesten Publikationen dieses Verlags sind die Zeitschriften auto motor und sport, MOTORRAD, Men’s Health und Women’s Health.

Beim Launch erhielten die Interessenten einmalig eine E-Mail mit der Information, dass das Online Programm nun buchbar ist sowie kurze Zeit später ein Erinnerungsmailing, dass das Launch-Angebot in Kürze abläuft.

Seit der Launch-Phase ist der Prozess wie folgt: Wird ein Interessent zu einem Kunden, erfolgt ein automatischer Übertrag in die Kunden-Mail-Liste. Bucht ein Interessent das NXT LVL Programm, erhält dieser automatisiert ein Willkommens-E-Mail, den ersten Trainingsplan sowie alle darauffolgende Monats-Trainingspläne im HTML-Template.

Versand von Trainingsplänen von Men’s Health via Mailjet

Beispiel einer ersten Trainingplans von Men’s Health

Etwaige Sondernachrichten wie Upsell-Mailings werden ebenfalls im HTML-Template erstellt. Kündigt ein User, rutscht dieser automatisch in die Liste der gekündigten User.

Bei den Men’s Health and Women’s Health Personal-Trainer Apps wurden beim Launch bzw. Relaunch verschiedene Transaktionsmails in 5 Sprachen versendet (englisch, spanisch, italienisch, deutsch und chinesisch): Registrierungsbestätigung, Aktivierungslink, Zurücksetzen des Passwortes sowie ein Gutschein.

 

E-Mail Berichte mit Daten aus der App versenden

Verhaltens-E-Mails oder auch personalisierte E-Mails, beziehen sich auf ein Verhalten in Ihrer App.  Sie können eine großartige Möglichkeit sein, nicht nur das Engagement in Ihrer App zu erhöhen, sondern auch einen kleinen Bonus für das Gesamterlebnis zu bieten.

Mit einem Transaktions-E-Mail Tool wie Mailjet können Sie beispielsweise E-Mails auslösen, die auf Aktionen in der App, Errungenschaften, Nachrichten und mehr basieren.

Ein Beispiel dafür ist eine App wie Strava, eine Fitness-App, die E-Mails basierend auf erreichten Meilensteinen, täglichen oder wöchentlichen Berichten und mehr versendet:

Beispiel transaktionale E-Mail Kampagne für Sportbranche

Daten aus der App versenden via fitbit

 

Dies sind Einzelnachrichten, die speziell für den Benutzer personalisiert sind, der sie erhalten hat. Von Fitnessdaten von Strava bis hin zu Laufleistungsdaten von Marken wie Lyft oder MileIQ ist im Sinne der E-Mail Personalisierung einiges möglich.

Kauf/Bestellbestätigungen

Eine weitere Möglichkeit Transaktion-E-Mails in Ihre mobilen Apps zu integrieren, stellen Kauf- oder auch Bestellbestätigungen dar:

Kaufbestätigung von Google Play

Somit erhält jeder Nutzer nach Kauf in der Google Play App eine Bestätigung und kann nachweisen, dass ein Kauf getätigt wurde.

 

Sonstige Benachrichtigungen

Unter sonstige Benachrichtigungen können Sie ebenfalls Paketscheine an Ihre Empfänger versendet werden:

Paketscheine versenden via Kleiderkreisel

Warum aber sollten Sie diese versenden? Im Beispiel von Kleiderkreisel sehen Sie, dass Paketscheine via E-Mail verschickt werden, damit das Paket in erster Stelle an den neuen Besitzers Ihres Kleidungsstückes versendet werden kann.

Die ersten Schritte eines Verkaufs sind innerhalb einer mobilen Applikation möglich. Nichtsdestotrotz greifen Sie immer wieder auf E-Mails zurück, um den Empfänger auf alle Informationen hinzuweisen.

 

MileIQ, zum Beispiel,  ist eine App, die die gefahrenen Kilometer überwacht, um die Spesenabrechnung für Personen, die zur Arbeit fahren, nahtlos zu gestalten:

 Mailjet Success Story mit MileIQ

Apps wie Duolingo leisten gute Arbeit bei der Verwendung von personalisierten E-Mails, nicht für generische Berichte, sondern um die Wiedereingliederung zu fördern.

Ihre E-Mail Berichte zeigen Fortschritte, die auf die Grundpsychologie zurückgreifen, um Handlungsimpulse zu geben. Wenn Sie die App eine Weile nicht geöffnet haben, wissen Sie daher vielleicht nicht, wie nah Sie einer neuen Errungenschaft sind.

E-Mail Trigger sind eine Möglichkeit,  Maßnahmen zu fördern:

E-Mail Marketing Trigger von duolingo durch mobile Applikationen

 

Neue Upselling-Möglichkeiten

Die Möglichkeit, automatisierte E-Mail-Ketten pro definiertem Segment einzurichten, erleichtert zudem das Upselling. Im Zuge des Pre-Launches wurden konkret beim NXT LVL Programm alle potenziellen Programmteilnehmer in eine Interessenten-Kontaktliste aufgenommen und regelmäßig über den aktuellen Launch-Stand informiert.

Eine personalisierte und automatisiert versendete E-Mail, die in regelmäßigen Abständen einen Überblick über den jeweiligen Trainingsverlauf des Users gibt, ist bei beiden Apps in Planung und soll das Angebot ergänzen.

Durch diese Zusammenarbeit mit Mailjet spart der Verlag wertvolle Zeit und kann sich somit auf andere, entscheidende Aufgaben konzentrieren, wie etwa die Weiterentwicklung sowie Promotion des Online Programms und der Apps.

PS: Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie wöchentlich neue Tipps und Tricks, um Ihr E-Mail Marketing effizienter zu gestalten:

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

Welche Voraussetzungen gibt es?

Proof of Concept erarbeiten

Unabhängig davon, ob Studenten mit der nächsten großen Sache aufwarten möchten, oder ein großes Unternehmen einen neuen App-Launch in Betracht zieht, Sie sollten zunächst überprüfen und bestätigen, dass die Idee hinter Ihrer App eine gewisse Traktion hat.

E-Mails bieten Ihnen die Möglichkeit dies für Sie einfach und schnell zu erledigen.

Sie können dies tun, indem Sie eine einfache Landing Page mit einigen Branding– und Kernbotschaften, sowie einem E-Mail Sammelformular starten. Wenn Ihre Idee und Ihre Botschaft bei den Lesern Erfolge erzielt, werden sich die Leute für Ihre Liste anmelden.

Wenn Ihre Liste groß genug ist, ist dies ein guter Indikator dafür, dass Sie Ihre App erstellen sollten.

Buffer, zum Beispiel,  hat eine Landing Page erstellt, um ihre Idee zu bestätigen, bevor sie ihr echtes Produkt auf den Markt bringen. Sie starteten eine Landing Page mit einem Logo, einigen Kernbotschaften über das Produkt, das sie bauen wollten, und einem einzigen Aufruf zur Aktion – “Pläne und Preise”.

Aufruf zur Aktion – “Pläne und Preise” von Buffer

Waren die Leser daran interessiert die Pläne und Preise zu erforschen, wären Sie auf eine Seite geschickt worden, die sagt: “Hallo! Du hast uns erwischt, bevor wir bereit sind”.

Test-Version von Buffer

Nun weiß Buffer, dass X Anzahl der Leute daran interessiert waren, sich die Preise anzusehen, und Y Anzahl der Leute waren so interessiert an ihrem Produkt, dass sie eine E-Mail zur Verfügung stellten.

Bevor Sie ein neues Produkt oder eine neue App auf den Markt bringen sind solche Daten daher sehr wichtig für den weiteren Verlauf der App.

Es gibt eine endlose Anzahl von Apps wie Hipster, die das Gleiche getan haben, um eine Idee zu testen, Interesse zu bestätigen und dann eine E-Mail Liste zu erstellen, um zukünftige Benutzer zu fördern:

Beispiel der Test-Version von Hipster

Harry’s Razor’s (in dem Sinne keine App) ist ein großartiges Beispiel dafür. Sie zeigen, wie man eine Liste begeisterter Kunden/Benutzer vor dem Launch erstellt und dann dieses Publikum nutzt, um die virale Expansion voranzutreiben.

Im Vorfeld der Markteinführung belohnte Harry’s Benutzer, die ihre Freunde und Familie eingeladen hatten, indem sie ihnen kostenlose Produkte schenkten.

Mit einem Klick können Benutzer andere einladen, sich der Liste anzuschließen. Sie können auch ganz einfach einen E-Mail Dienstleister wie Mailjet in Ihre Webseite integrieren, um diese personalisierten E-Mails sofort auszulösen:

Freunde-werben-Freunde von Harry’s Razor’s

 

Sie können die gleiche Logik in Ihrer App verwenden, um einen viralen Effekt zu erzeugen. Was können Sie den Nutzern anbieten, um sie zum Teilen anzuregen? Ein kostenloses Produkt oder einen frühen Zugriff auf die App? 

Tatsächlich ist dies ein so beliebter Ansatz zur Produktvalidierung, dass Product Hunt einen kompletten Service für Benutzer entwickelt hat, um Lead Capture Landing Pages für diesen speziellen Zweck zu erstellen.

Es gibt sogar Apps wie Sparetoolz, die Ihnen helfen, sich auf den Start mit einem einfachen E-Mail Listensammlungstool vorzubereiten, um:

  1. die Idee zu validieren und,
  2.  sicherzustellen, dass Sie, wenn das Produkt zum Start bereit ist, eine engagierte Liste von E-Mails haben, für die Sie sofort werben können.

 

Gestalten Sie Ihre Benutzererfahrung, nicht nur Ihre App

Am Ende des Tages ist Ihre App das Zentrum eines größeren Ökosystems, mit dem Ihre Benutzer interagieren werden.

Wenn Sie mit dem Aufbau Ihrer App beginnen oder sogar den Wireframe durchdenken, was es sein könnte, machen Sie einen Schritt zurück und denken Sie an die vielen Berührungspunkte, die Sie mit Ihren Kunden haben möchten.

Denken Sie darüber nach, wo E-Mails nicht nur Ihre Fähigkeit zur Kommunikation mit Ihren Benutzern verbessern können, sondern auch die eigene Erfahrung Ihrer Benutzer. Beantworten Sie daher auch folgende Fragen:

  • Welche Dinge sind per E-Mail besser gesagt als z.B. eine Push-Benachrichtigung?
  • Wann sollten Sie die Benutzer über eine interessante oder neue Funktion in Ihrer App erinnern?
  • Wann brauchen Benutzer eine kleine Anregung, um wiederzukommen?

 

Nicht nur reine Marketing E-Mails im Sinne einer Personalisierung oder dem Aussehen dieser sind in mobilen Applikationen möglich. Wie im vorherigen Abschnitt erwähnt, bieten Transaktions-E-Mails eine weitere Möglichkeit um das Engagement Ihrer Nutzer oder potenziellen Nutzer zu erhöhen.

Mit Mailjet als  E-Mail Automatisierungstool und der Verwendung der transaktionalen E-Mail API , automatisieren Sie Nachrichten, die basierend auf Dingen wie “Tagen seit der Anmeldung des Benutzers” gesendet werden, um Ihren Kunden die Nutzung Ihrer App zu erleichtern.

Tipps und Tricks für effiziente Transaktionale E-Mails haben wir im folgenden Artikel für Sie zusammengestellt: Die besten Tipps für erfolgreiche Transaktionale E-Mails

Um E-Mails in mobilen Applikationen effizient zu nutzen und zu verbinden, gibt es bestimmte Voraussetzungen, die für Ihren Erfolg garantieren. Diese finden Sie im nächsten Abschnitt.

 

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner

Bevor Sie die Marketing E-Mails für Ihre mobile Applikation(en) verfassen und an Ihre Empfänger versenden, benötigen Sie eine professionelle E-Mail Marketing Software. Achten Sie bei der Auswahl daher darauf, dass diese folgende Funktionen erhält:

Obligatorisch Optional
DSGVO konform und andere Zertifizierungen Kostenloser Testzeitraum, um zu schauen, ob die Newsletter Software alle notwendigen Anforderungen erfüllt
Drag-and-Drop E-Mail Editor, um interne Newsletter unkompliziert in wenigen Minuten zu erstellen A/B Testing, um Ihre Kampagnen zu testen
Integrierte Bildbearbeitung für das problemlose Anpassen von Bildern
Ausführlicher Statistikbereich, um die versendeten Newsletter optimal auszuwerten
Intelligente Kontaktverwaltung um neue Mitarbeiter leicht hinzuzufügen und Abgänge leicht zu entfernen
Eine gewisse Auswahl an vorgefertigten und anpassbaren responsiven Newsletter Vorlagen
Optimale Zustellbarkeit, damit der Newsletter den Posteingang sämtlicher Mitarbeiter erreicht
Integrationsmöglichkeiten zu anderen Systemen und Diensten wie WordPress, Shopsystem etc
Team-Funktion und damit die Möglichkeit interne Newsletter gemeinsam mit mit Ihren Kollegen zu erstellen

Tabelle: Anforderungen an E-Mail Marketing Software für E-Mails innerhalb mobiler Apps
 

Ein Grund für eine Kooperation bilden Mailjets starke APIs. Mithilfe der verschiedenen APIs kann der Kunde den gesamten Versandprozess problemlos einrichten. Gemeinsam mit der Einhaltung des EU-Datenschutzes erreicht Mailjet eine sehr hohe Zustellbarkeit aller versendeten E-Mails.

Der gesamte E-Mail Verkehr der verschiedenen (Fitness-) Apps und des Online Programms wird dank professioneller Kontaktverwaltung sowie umfangreichen Personalisierungs- und Segmentierungsmöglichkeiten automatisiert koordiniert und abgewickelt.

Mailjet verfügt über alle diese Funktion:

Mailjet Success Story mit LaLiga

 

Daher entscheid sich LaLiga, die höchste spanische Fußball-Liga mit eigener App, ebenfalls für eine Kooperation mit Mailjet. Unser reichhaltiger Satz an APIs ermöglichte es ihnen, Daten über das Verhalten ihrer Benutzer zu senden und zu sammeln.

Wenn Sie oben genannte Voraussetzungen bei der Erstellung Ihrer Marketing und/oder Transaktion-E-Mails berücksichtigen, haben Sie es fast geschafft. Jetzt gilt es nur noch einen wichtigen Punkt in Ihrer Checkliste abzuhacken; Vergessen Sie nicht, dass es sich um personenbezogene Daten handelt.

Somit gelten für alle Versender verbindliche Bestimmungen. Gestalten Sie Ihr E-Mail Marketing rechtskonform.

 

Und jetzt?

Mobile Applikationen gewinnen als weiterverbreitetes Werkzeug täglich mehr an Bedeutung. Daher nutzen Sie die Möglichkeit, diese durch die Nutzung von Marketing E-Mails an Ihre Nutzer zu vermitteln und eine Beziehung zu Ihren Nutzern aufzubauen.

Sie kennen nun die Vorteile von E-Mails in Apps und wie Sie diese erfolgreich anhand personalisierter Inhalte oder auch Transaktions-E-Mails realisieren.

Setzen Sie Ihre eigene Ideen um, um mehr Benutzer via E-Mail von Ihrer App zu überzeugen. Loggen Sie sich dazu doch einfach auf Mailjet ein oder erstellen Sie ein kostenloses Konto:

Anmelde Banner Blo Mailjet