Pauline Donore

Pauline Donore

Transaktionale E-Mails nehmen bei zahlreichen Unternehmen eine zentrale Rolle ein. Egal, ob Sie einen Onlineshop betreiben oder Teile Ihres Geschäfts über das Web oder Apps abwickeln.  In diesen Fällen benötigen Sie E-Mails für die Kontoerstellung, Passwortrücksetzungen, Buchungen oder Bestellbestätigungen, Rechnungen, Versandbenachrichtigungen etc.

Diese Nachrichten bestätigen eine erfolgreiche Transaktion und stellen im Allgemeinen äußerst wertvolle Informationen bereit, was erklärt, warum diese Nachrichten über die höchsten Öffnungsraten verfügen.

 

Transaktionale E-Mails nicht zu überwachen, kann zu einem Umsatzverlust führen

Transaktionale E-Mails sind für die Geschäftsabwicklung von höchster Bedeutung. Sie sind jedoch nicht von potenziellen Hindernissen frei. Von Zeit zu Zeit können mit Webanwendungen, Zahlungsportalen, Serverkonfigurationen oder der Verbindung mit Ihrem E-Mail Service Provider Probleme auftreten, die zu einer Unterbrechung Ihrer Sendung führen. Oder Ihre Webseite könnte gehackt werden und jemand versendet zahlreiche E-Mails an nicht existierende Adressen.

Ein weiteres mögliches Szenario ist, dass Ihre Versandbenachrichtigungen plötzlich im Spam-Ordner landen vom Postfach zurückgewiesen werden. Denkbar ist auch, dass die Öffnungs- und Klickraten einbrechen, ohne dass Sie es überhaupt merken.

Es kann lange dauern, bis diese Probleme entdeckt werden, was Ihr Geschäft auf unterschiedliche Weise schädigen kann. Werden E-Mails für die Kontoerstellung nicht versendet, kann das der Kundenakquise großen Schaden zufügen. Kunden, die ihre Tickets oder Kaufbestätigung nicht erhalten, führen zu einer zusätzlichen Belastung des Kundenservice und viele verärgerte Kunden fragen sich, ob ihre Transaktion abgeschlossen wurde und wo ihr Geld geblieben ist. Wiederholte Rückläufer bei wichtigen Serviceinformationen können letztendlich dazu führen, dass sich treue Kunden von ihnen abwenden, was zu einem direkten Umsatzrückgang führen kann.

Alles in allem können Ihre Markenreputation und Ihr ROI schweren Schaden nehmen, wenn Ihre transaktionalen E-Mails nicht wie vorgesehen funktionieren. Wie stellen Sie also sicher, dass diese Probleme sofort identifiziert werden?

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

Sicheres Ankommen im Posteingang dank dem Echtzeit Monitoring von Mailjet

Mailjet ist der erste E-Mail Service Provider, der Ihnen eine konstante Überwachung Ihrer Transaktions-Feeds ermöglicht. Sie richten nicht nur eine Überwachung für geschäftskritische E-Mails ein, sondern wissen auch immer als Erster, wenn etwas schief läuft. Auf diese Weise sparen Sie Zeit und Geld und verbessern das Kundenerlebnis.

Das Echtzeit Monitoring von Mailjet wird Sie beim Auftreten eines Problems per E-Mail, Slack oder sogar SMS* informieren, damit die Ursache des Problems schnell identifiziert und behoben werden.

Übersicht die Kanäle über die Warnungen versendet werden
 
 

Kinderleichte Einrichtung

Schritt 1: Überwachungskategorien erstellen

Um für Sie die Überwachung der Warnungen einfacher zu gestalten, gilt es im ersten Schritt die Überwachungskategorien zu benennen, die Ihrer Meinung nach für Sie nützlich sind. Berücksichtigen Sie dabei, was für Ihr Geschäft den meisten Sinn macht. Sie könnten Ihre Nachrichten in E-Mail-Gruppen mit dem selben Zweck oder den gleichen Zustellbarkeitsmustern einteilen oder sogar die E-Mails gruppieren, die für Ihr Geschäft von höchster Bedeutung sind.

In unserem folgenden Beispiel teilen wir unsere transaktionalen E-Mails in verschiedene Kategorien ein, sodass wir für jede Kategorie bestimmte Warnungen einrichten:

Neue Kategorie erstellen

Sobald Sie die Kategorien in der Mailjet-Oberfläche erstellt haben, kehren Sie zu den Transaktions-Nachrichten zurück und fügen die Kategorien den Kopfzeilen der einzelnen Transaktions-E-Mails hinzu, die Sie überwachen möchten.

 

Schritt 2: Warnungen festlegen

Nachdem Ihre Kategorien jetzt definiert und für Ihre Nachrichten angewendet wurden, richten Sie die Überwachungswarnungen ein. Die intuitive Oberfläche unseres Echtzeit Monitorings ermöglicht Ihnen das Erstellen der Warnungen anhand eines Schritt-für-Schritt-Assistenten auf der Grundlage vordefinierter Warnregeln – und das ohne Programmierkenntnisse zu benötigen.

Auswahl der Kategorie

Innerhalb unserer vier Arten von Überwachungswarnungen erstellen Sie nun beliebig viele Warnungen, dass Sie eine vollständige Kontrolle Ihrer Sendung ermöglicht:

         Nachrichten nicht gesendet: Löst eine Benachrichtigung aus, sobald E-Mails für einen bestimmten Zeitraum nicht versendet oder zugestellt werden.

        Fehler bei wichtiger Nachricht: Warnt Sie jedes Mal, wenn eine Nachricht von unseren Systemen blockiert oder vom Posteingang des Empfängers als unzustellbar zurückgeschickt wird.

       Zustellungsverzögerung: Benachrichtigt Sie, wenn E-Mails langsamer zugestellt werden, als erwartet.

      Ungewöhnliche Statistiken: Sie erhalten eine Warnung, wenn die Zustellungs-, Absprung- oder Öffnungsrate über oder unter Ihrem vordefinierten Grenzwert liegt.

 

Schritt 3: Zeitpunkt und Art der Benachrichtigung bestimmen

Da Sie wahrscheinlich nicht 24 Stunden täglich am Rechner sitzen, stellen E-Mails für die Benachrichtigungen über das Versenden Ihrer transaktionalen E-Mails nicht immer der optimale Kanal dar. Da das Interesse für Ihr Unternehmen nicht zu jeder Tageszeit und auch nicht die gesamte Woche über gleich hoch ist, kann zu manchen Zeitpunkten eine strengere Überwachung erforderlich sein.

Auswahl der Zeitperiode für Warnungsanzeige
 
Mit dem Echtzeit Monitoring von Mailjet definieren Sie Uhrzeit und Tag für die Aktivierung einer Warnung sowie den Kanal, der für Ihre Benachrichtigung verwendet werden soll. Sie erhalten beispielsweise für die Arbeitszeit im Büro an den Wochentagen Warnungen auf Slack und per E-Mail und erstellen die gleiche Warnung für die Zeit außerhalb der Bürozeiten mit der Benachrichtigung per SMS*.

Übersicht Warnungsoptionen 
 

Sie haben die Fäden in der Hand

Mit der Echtzeitüberwachung von Mailjet haben Sie die volle Kontrolle über die E-Mails, die für Ihr Unternehmen am wichtigsten sind und für einen großen Teil Ihres Umsatzes sorgen. Neben diesen Warnungen haben Sie außerdem Zugriff auf ein Überwachungs-Dashboard, das als Kontrollturm für Ihre transaktionalen E-Mails dient.

Img-5
Das Echtzeit Monitoring von Mailjet ist mit Kristallabonnements und höheren Abonnements verfügbar. Erstellen Sie noch heute ein Konto und erleben Sie es als Teil unserer Premiumfunktionen.

P.S.: Benötigen Sie Hilfe bei der Erstellung Ihrer Transaktions-E-Mails? Entdecken Sie unsere Templating Language-Tutorials für die Schritt-für-Schritt-Erstellung mithilfe von MJML, unserem Open-Source-Rahmen für das Erstellen von E-Mails.

*SMS-Option in Kürze verfügbar.