Fatima Zahra Hazzaz

Fatima Zahra Hazzaz

Product Marketing Associate bei Mailjet

Unter der neuen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) müssen Sie jederzeit beweisen können, dass Sie die Zustimmung Ihrer Kontakte haben, ihnen Newsletter und andere Marketing E-Mails zuzuschicken.

Die DSGVO gilt ab dem 25. Mai 2018. Doch viele haben eine solche Einverständniserklärung nicht – und werden nun nervös. Aber keine Panik – wir helfen Ihnen Schritt für Schritt!

Die neue Datenschutz-Grundverordnung wird das E-Mail und Newsletter Marketing grundlegend verändern. Vor allem wie E-Mail Listen aufzubauen sind, wird sich ändern. Damit Sie in Zukunft keine gesetzlichen Änderungen verpassen, abonnieren Sie unseren Newsletter.

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Tatsächlich ist die neue DSGVO eine gute Gelegenheit, Ihre allgemeine E-Mail Zustellbarkeit zu verbessern. Indem Sie eine gründliche Reinigung Ihrer E-Mail Kontaktlisten durchführen und Ihre Empfänger fragen, ob sie weiterhin Newsletter und Co. von Ihnen erhalten möchten ❤, reduzieren Sie Bounces, Spam-Beschwerden und den gefürchteten Spam-Ordner. 😉

Sie haben ein Mailjet-Konto und versenden darüber Ihre Marketing E-Mails und/oder Transaktionalen E-Mails? Sehr gut! In diesem Artikel erfahren Sie wie Sie eine DSGVO Einwilligungs-E-Mail mit Mailjet erstellen.

 

Wie Sie Ihre Einwilligungs-E-Mail mit Mailjet erstellen

Wenn die bisherige Einwilligung, die Sie von Ihren E-Mail Kontakten erhalten haben, nicht den neuen DSGVO-Anforderungen entspricht, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Sie holen sich die ausdrückliche Zustimmung ein, indem Sie alle DSGVO-Anforderungen befolgen (alles, was Sie darüber wissen müssen, finden Sie in diesem Artikel).
  • Sie beenden die Verarbeitung der betroffenen Empfängerdaten und löschen diese.

 

Tipp: Verwenden Sie unser responsives Abonnement-Widget, um in Zukunft automatisiert die Einwilligung der neuen E-Mail Kontakte zu erhalten. Gehen Sie außerdem sicher, dass Ihre Kontaktdaten zuverlässig erfasst wurden.

Wenn Sie die Zustimmung erneut einholen müssen, empfiehlt es sich eine sogenannte Requalifizierungs-E-Mail Kampagne durchzuführen. Mit anderen Worten, Sie müssen Ihre bisherigen E-Mail Empfänger bitten, zu bestätigen, dass sie Ihre E-Mails weiterhin erhalten möchten, indem Sie erneut einwilligen.

 

Beispiel für die Einholung einer erneuten Zustimmung

Schritt 1: Einwilligungs-E-Mail Kampagne erstellen

Erstellen Sie in Ihrem Mailjet-Konto eine neue Kampagne und verfassen Sie Ihre E-Mail. Einige gelungene Beispiele für Requalifizierungs-E-Mails finden Sie hier.

Fragen Sie in Ihrer E-Mail Ihre Kontakte, ob sie weiterhin Marketing E-Mails von Ihnen erhalten möchten.

Geben Sie ihnen dabei die zwei Optionen JA und NEIN. Auf diese Weise erhöhen Sie die Interaktionsrate, was die Reinigung Ihrer E-Mail Listen deutlich vereinfachen wird.

  • Den “JA”-Button verlinken Sie zu einer speziellen Bestätigungsseite, die Sie zuvor erstellt haben, mit einer Nachricht wie „Danke für die Bestätigung Ihres Interesses“.
  • Den “NEIN”-Button verknüpfen Sie mit dem Mailjet-Abmeldelink [UNSUBLINK_DE].

 

Unter den Buttons empfiehlt es sich darüber zu informieren, was passiert, wenn der Empfänger auf diese E-Mail nicht reagiert, z. B:

  • „Sofern wir nicht binnen 7 Tage von Ihnen hören, werden Sie automatisch von allen E-Mail Kontaktlisten entfernt.“
  • “Wenn Sie Mailjet-Kunde sind, werden wir Sie weiterhin über wichtige Angelegenheiten, die Ihr Konto betreffen, informieren, Sie aber aus unserer Marketing E-Mail Liste entfernen.”

 

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, haben wir eine spezielle Einwilligungs-E-Mail Vorlage erstellt, die Sie entweder unverändert verwenden oder an das Image Ihrer Marke anpassen können. Laden Sie dazu diese E-Mail Vorlage im MJML- oder HTML-Format herunter und importieren Sie diese in Ihr Mailjet-Konto.

Beispiel einer mit Mailjet erstellten Einwilligungs-E-Mail

Vorlage für das DSGVO-konforme Abfragen einer Einwilligung bei Mailjet

 

Befolgen Sie einfach diese Schritte:

    • 1. Laden Sie die Mailjet E-Mail Vorlage in MJML oder HTML herunter.
    • 2. Eröffnen Sie Ihr Mailjet-Konto und erstellen Sie eine neue E-Mail Kampagne.
    • 3. Bei der Auswahl der E-Mail Vorlage importieren Sie die HTML- oder MJML-Vorlage.

Einwilligungs-E-Mail Vorlage in Mailjet importieren

E-Mail Vorlage in Ihr Mailjet-Konto importieren

 

    • 4. Bearbeiten Sie die E-Mail Vorlage und senden Sie diese an Ihre gesamte E-Mail Kontaktdatenbank.

 

 

Schritt 2: E-Mail Kontaktdatenbank reinigen

E-Mail Empfänger hat den “NEIN”-Button angeklickt: Wenn Sie den Mailjet-Link auf Ihren “NEIN”-Button hinzugefügt haben, werden alle bisherigen E-Mail Empfänger automatisch aus der entsprechenden E-Mail Liste gelöscht. Sie müssen nichts weiteres tun.

E-Mail Empfänger hat den “JA”-Button angeklickt: Alles, was Sie tun müssen, ist die E-Mail Liste der Klicks eine Woche nach dem Senden der E-Mail zu exportieren. Dies wird Ihre neue Kontaktliste mit allen Benutzern sein, die Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben. Nach einiger Zeit können Sie diese Liste der Klicks wieder exportieren, um sicherzustellen, dass Sie keine späten Klicks zurücklassen.

Befolgen Sie dazu einfach diese Schritte:

  1. Öffnen Sie die E-Mail Kampagnenstatistik.
  2. Wählen Sie die Liste der Personen, die auf den “JA”-Button geklickt haben.
  3. Exportieren Sie diese E-Mail Kontaktliste und speichern Sie diese sicher ab.

Zustimmung der E-Mail Empfänger aus Mailjet herunterladen

 

Exportieren der Liste mit allen Nutzern, die dem Erhalt Ihres Newsletters zugestimmt haben

Müssen Sie diejenigen E-Mail Kontakte händisch abbestellen, die nicht geantwortet haben?

Nein, das brauchen Sie nicht. Da Sie die neue E-Mail Liste sämtliche Kontakte beinhalten, die Ihnen ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben (diejenigen, die auf den “JA”-Button geklickt haben), können Sie diese einfach hochladen.

Stellen Sie einfach sicher, dass

  1. Sie keine anderen Links in die E-Mail einbauen sowie
  2. Keine alte E-Mail Liste mit allen Kontakten verwenden, die nicht geantwortet haben.

 

Arbeiten Sie mit der Ausschlussliste von Mailjet

Wenn Sie mehrere E-Mail Kommunikationen unter einem Konto haben und bestimmte Kontakte von allen zukünftigen Kommunikationen ausschließen möchten, können Sie diese Ihrer Ausschlussliste hinzufügen, so dass sie keine Marketingkommunikation mehr von Ihnen erhalten.

Beachten Sie, dass sie weiterhin Ihre Transaktionalen E-Mails erhalten. Erfahren Sie mehr über das Ausschlusslistenmanagement.

 

Was passiert, wenn ich aufgefordert werde, die Einwilligung zu beweisen?

Ihr Einwilligungsnachweis ist die Statistik Ihrer Requalifizierungskampagne. Sie haben hier die E-Mail Liste der Kontakte, die auf den Bestätigungs-Button geklickt haben.

Stellen Sie also sicher, dass Sie diese sicher speichern! Speichern Sie ebenfalls die E-Mail Kampagne in Ihrer Vorlagenbibliothek und machen Sie davon einen Screenshot mit Datumsvermerk.

Aus Mailjet exportierte Einwillingen

Einwilligungsnachweis in der Statistik Ihre Mailjet-Kontos

 

Wichtige Hinweise für die Zielgerade

Sie haben zur DSGVO noch mehr Fragen? In unserem DSGVO SOS-Kit haben wir alle wichtigen Informationen zusammengetragen, die Sie benötigen, um DSGVO-konform zu werden, einschließlich, was Sie in Ihren Einwilligungs-E-Mails tun und was nicht tun sollten.

Mailjet DSGVO SOS-Kit kostenlos herunterladen

Laden Sie unseren DSGVO SOS-Kit jetzt kostenlos herunter, um zusätzliche Hilfe auf Ihrer DSGVO-Reise zu erhalten!

 

Jetzt sind Sie dran

Jetzt wissen Sie, wie Sie eine Einwilligungs-E-Mail mit Mailjet erstellen. Setzen Sie dies gleich in die Praxis um, indem Sie sich bei Mailjet einloggen oder ein neues Konto erstellen:

Anmeldung bei Mailjet

Ihre Meinung ist uns wichtig! Nehmen Sie an einer kurzen Umfrage zu unserem Blog teil. Ihnen hat der Artikel gefallen? Dann teilen Sie diesen auf Facebook, Twitter und XING. Und vergessen Sie nicht unseren Newsletter zu abonnieren :).