Rund 65 % aller E-Mails werden bereits auf einem mobilen Gerät geöffnet. Von diesen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit nach rund 75 % der Leser die E-Mails löschen, sofern Sie sich nicht dem Endgerät anpasst. Dies bedeutet für Sie, dass Sie unbedingt Ihre E-Mail Kampagnen im responsive Design erstellen sollten.

Ein responsives E-Mail Design ist vor allem bei Ihren Weihnachtskampagnen essentiell. Für zahlreiche Unternehmen zählt die Feiertagszeit zu den umsatzstärksten Zeiten.

In diesem Artikel erhalten Sie einige Tipps, wie Sie ansprechende E-Mails gestalten, die auf jeden Endgerät und E-Mail Client perfekt aussehen.

 

Keep it simple

Weihnachten, das sind festlich geschmückte Weihnachtsbäume, voller Keksteller und Adventskranz auf dem Tisch, ein Räuchermännchen in der Schrankwand, Lichterketten im Fenster und vieles mehr. Die Weihnachtszeit ist vor allem eines: festlich. Festlich sollten Ihre E-Mail Kampagnen zur Weihnachtszeit ebenfalls sein, doch auch gleichzeitig einfach.

Ein schlichtes Layout ist der erste Schritt, ein responsives E-Mail Design zu schaffen, das auf so vielen Geräten und Bildschirmauflösungen wie möglich funktioniert. Und mit einfach meinen wir, Ihr Layout von allen unnötigen Elementen zu befreien. Denken Sie darüber nach, was die wesentlichen Teile Ihres Layouts sind. Streichen Sie alles, was redundant oder irrelevant für die Kernbotschaft Ihrer E-Mail ist.

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Neben der grundlegenden E-Mail Struktur trifft Einfachheit auch auf die Verwendung von Bildern zu. Stellen Sie sicher, dass Ihre E-Mail nicht mit Bildern überhäuft ist, und versuchen Sie, die Anzahl zu beschränken, die in Ihrem Design verwendet wird.

Das gleiche gilt für Textelemente. Halten Sie Ihre Aussage kurz und präzise und benutzen Sie kurze Absätze, so dass die Leser leicht und schnell Ihre E-Mail überfliegen können. E-Mail Marketing Kampagnen fallen in der Regel in eine der drei Kategorien: Les mich, Kauf mich oder Begleite mich. Definieren Sie das entsprechende Anliegen.

Trennen Sie ebenfalls Titelbild, Hauptteil und Fußzeile klar voneinander. Arbeiten Sie mit Bildern oder farblichen Unterschieden, um eine optische Trennung vorzunehmen.

Der schwedische Modekonzern H&M beispielsweise versteht es wie kein zweites Unternehmen, ein gleichzeitig festliches und einfaches E-Mail Design zu erstellen. Die E-Mail enthält nur die wesentlichen Textblöcke und funktioniert auf einem Mobilgerät hervorragend. In dieser Schritt für Schritt Anleitung zeigen wir, wie Sie dieses responsive E-Mail Design nachbauen können.

H&M E-Commerce Weihnachts E-Mail

 

Halten Sie sich an ein einspaltiges Layout

Da die meisten mobilen Geräte einen hochformatigen Bildschirm haben und hauptsächlich benutzt werden, indem sie aufrecht gehalten werden, gibt es nicht viel Platz für breite E-Mail Designs. E-Mails, die mit mehreren Spalten gestaltet sind, können daher ein Problem darstellen, wenn sie auf diesen kleineren Bildschirmen angezeigt werden. Um mit dem breiten Layout umzugehen, verkleinern mobile E-Mail Browser alles in den E-Mails, was es für die Benutzer schwierig macht, sie zu lesen.

Erfolgreiches E-Mail Marketing für die Feiertagssaison
 

Als Lösung gestalten Sie Ihre E-Mails mit nur einer einzigen Spalte. Wenn Sie das tun, sind Sie sicher, dass mobile Browser und E-Mail Clients den Inhalt Ihrer E-Mail korrekt und in den richtigen Proportionen anzeigen können. Eine E-Mail mit einer Spalte ist ähnlich wie originäre mobile Apps, bei denen es genügt, dass die Benutzer auf und ab scrollt, was die Benutzung einfacher und intuitiver macht.

Damit Ihre responsiven E-Mail Designs auf den verschiedenen Endgeräten perfekt angezeigt werden, achten Sie auf die E-Mail Breite. Ideal ist eine Breite zwischen 500 und 680 px.

Beispiel Anordnung eines Layouts

 

Call-to-Actions sollten klar und leicht antippbar sein

Ein entscheidendes Element jedes E-Mail Designs ist der Call-to-Action (CTA), das hinzugefügt wird, um Leser zu ermuntern, auf einen Button oder ein Bild zu tippen. Wenn Sie CTAs für anpassbare responsive E-Mail Designs gestalten, ist es besonders wichtig, die verschiedenen Bildschirme und Plattformen in Betracht zu ziehen, auf denen Ihre E-Mail angezeigt werden könnte, um sicherzustellen, dass das CTA in einer Reihe von Geräteszenarien funktioniert.

Wenn Sie Ihr E-Mail Layout erstellen, stellen Sie sicher, dass Ihr CTA-Schaltfläche groß ist und mit einer Farbe hervorstecht, die in Kontrast zu Ihrem Hintergrund steht, so dass sie leicht in Ihrer E-Mail erkannt werden können. Idealerweise entspricht die Farbe Ihr Corporate Design.Damit Ihr CTA sowohl auf mobilen Geräten als auch auf Computern funktioniert, stellen Sie sicher, dass sie groß genug ist, dass man sie mit einem Finger antippen kann.

Fügen Sie Abstandhalter ein. Diese verhindern, dass sich die einzelnen Elemente in Ihrer E-Mail in die Quere kommen. Lassen Sie über, unter und neben Ihren Texten immer ausreichend Platz um zu verhindern, dass durch unterschiedliche Schriftgrößen das Layout zerstört wird.

E-Mail Design verschoben

 

Vergessen Sie den Test nicht

Wenn Sie Ihr responsives E-Mail Design zusammengestellt haben, ist es wesentlich, dass Sie es in verschiedenen Szenarien ausprobieren. Schauen Sie sich Ihr Layout auf verschieden großen Schirmen, in verschiedenen Auflösungen und auf verschiedenen Geräten an, um zu sehen, wie gut es funktioniert.

Testen Sie mittels A/B Testing ebenfalls, was die richtige Menge an Text für Ihre Leser ist und bei welcher Länge die Aufmerksamkeit nachzulassen beginnt. Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, notwendige Änderungen vorzunehmen, bevor das Layout implementiert wird.