Die Feiertagszeit steht kurz bevor. Für viele Marketer steigt der Druck. Schließlich zählt die Weihnachtszeit für zahlreiche Unternehmen zu den wichtigsten Umsatzzeiten, noch weit vor Valentinstag, Ostern, Muttertag, Oktoberfest, Halloween oder Black Friday und Cyber Monday.

Vor den Feiertagen erinnert der Posteingang an ein Labyrinth mit Hochglanz-Werbeangeboten hinter jeder Ecke. Mit dem Wettbewerb um die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden ist es so ähnlich wie mit dem Druck, die Halloween-Dekoration Ihres Nachbarn mit einem größeren, angsteinflößenderen Haus im Vorgarten zu übertrumpfen (mit Blitzlichtern, Nebelmaschine und allem Drum und Dran). Wie und womit fangen Sie am besten an, eine funktionierende E-Mail Strategie zu planen?

Beim Festlegen Ihrer E-Mail Marketing Ziele für die Feiertage beginnen Sie damit, sich das Gesamtbild vorzustellen und arbeiten Sie dann rückwärts. Denken Sie an die übergeordneten Ziele sowie Ihre KPIs, die Sie bis zum Ende des Jahres erreichen wollen und erstellen Sie dann einen umsetzbaren Plan. Im Verlauf dieses Prozesses werden Sie merken, dass sich die Fragen „Wen soll ich ansprechen?“, „Worüber soll ich sprechen?“ und „Wie soll ich meine Inhalte präsentieren?“ nahezu von selbst beantworten. Hier sind einige Fragen, die Sie sich stellen können, wenn Sie versuchen, Ihre E-Mail Marketing Ziele für diese Jahreszeit zu definieren, um diese dann zu planen, umzusetzen und zu punkten.

 

Was sind meine übergeordneten Unternehmensziele?

Um die E-Mail Feiertagsstrategie und -ziele festzulegen, treten wir zunächst einen Schritt zurück und werfen einen Blick auf das „größere“ Gesamtbild – Ihre übergeordneten Ziele. Es sind nur noch wenige Monate bis zum Ende des Jahres und Werbung kann Ihnen helfen, gutgehende Bereiche herauszustellen, oder die zusätzlichen Verkäufe, Anmeldungen und Seitenbesuche zu forcieren, um Ihre Jahresendziele zu erreichen. Diese Ziele können variieren, je nachdem, in welcher Entwicklungsphase sich Ihr Unternehmen gerade befindet.

Wenn Ihr Unternehmen erst vor kurzem gegründet wurde, werden Sie wahrscheinlich die Erhöhung Ihrer Markenbekanntheit und den Aufbau eines Interessentenstamms ins Auge fassen wollen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, frische und konsistente Inhalte zu erstellen, die Ihre Wertschöpfung demonstrieren und zeigen, wie Sie sich von Konkurrenten abheben. Gewinnen Sie die Herzen und Hirne Ihrer potentiellen Kunden – machen Sie sie zu Markenbotschaftern, die Ihre Meldungen ganz natürlich weiter verbreiten. Verwenden Sie Werkzeuge wie Google Alerts oder Mention, um Besucherströme, Einflussnehmer und Empfehlungskanäle aufzuspüren.

 

Ziele für kleine und mittelständische Unternehmen

Wenn Ihr Geschäft wächst und bereits etabliert ist, werden Sie möglicherweise stärker finanziell orientiert sein. E-Mail Marketing Ziele, die Sie sich beispielsweise für die Feiertagszeit setzen könnten, umfassen den Verkaufsabschluss mit neuen Konsumenten, x Prozent Wachstum bei Neuanmeldungen, x Prozent Wachstum im Verkauf und/oder die Veröffentlichung von einer bestimmten Anzahl an Vordenkerartikeln in Publikationen.

KPI Framework für A/B Testing

 

Ziele für Großunternehmen

Größere Unternehmen können es sich erlauben, sich auf eine Mischung der E-Mail Marketing Ziele für die Anlaufphase und für kleine und mittelständische Unternehmen zu konzentrieren. Sie haben mehr Ressourcen und wahrscheinlich auch ein größeres Budget. Es passiert aber auch eher, dass Kundendaten in größeren Unternehmen im Austausch zwischen Abteilungen in verloren gehen. Stellen Sie sicher, dass die Kommunikationskanäle geöffnet werden, um zu verstehen, wo Ihr Unternehmen derzeit steht, welche Produkte Aufmerksamkeit bekommen und wer Ihre Nutzer sind.

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

Mailjet Newsletter abonnieren

Ja, senden Sie mir den Mailjet Newsletter zu. Ich bin ausdrücklich damit einverstanden, den Newsletter zu erhalten und weiß, dass ich mich jederzeit problemlos wieder abmelden kann.

 

Wo stehen Sie im Moment?

Verwenden Sie bei der der Erstellung Ihrer E-Mail Marketing Strategie Werkzeuge wie Kampagnenvergleich um Ihre bisherigen E-Mail Daten von vorherigen Feiertagskampagnen zu analysieren. Vergleichen Sie Ihre vorangegangenen Kampagnen und identifizieren Sie die erfolgreichsten unter ihnen. Finden Sie heraus, wer zu Ihrem aktuellen Publikum gehört, welche Inhalte dieses anspricht und wie. Welche E-Mail Betreffzeilen-Formate führten zu den meisten Lesern? Welche Aktionsaufrufe erzeugten die besten Klickraten? Wenn Sie den aktuellen Stand Ihrer KPI’s kennen und wissen, was Ihr Publikum anspricht, können Sie erreichbare Ziele und realistische Zielvorgaben ausloten.

Eine weitere wertvolle Informationsquelle, die Ihnen bei der Analyse Ihres Zielmarkts helfen kann, ist Ihr aktueller Kundenstamm. Wenn Sie bereits Handel treiben und einen Kunden- und Interessentenstamm haben, dann schauen Sie sich deren Daten an. Wo sitzen diese Kontakte? Welche Art von Artikeln oder Dienstleistungen sind die beliebtesten? Wie hoch ist die durchschnittliche Verkaufssumme?

Nachdem Sie diese Werte ermittelt haben, werden Sie besser festlegen können, wie Ihr E-Mail Marketing Ziel aussehen sollte: 1) Verkaufsmaximierung durch Up-Selling. 2) Anpassung Ihrer Inhalte an Bevölkerungsgruppen. 3) Bessere Fokussierung auf Ihre Kernprodukte und Dienstleistungen und das teasern von Artikeln und Dienstleistungen, die noch nicht so gut gehen.

export-statistics
 

Wo liegen Ihre Prioritäten?

Nun, da Sie Ihre übergeordneten Geschäftsziele und derzeitigen KPI’s zusammengetragen haben, können Sie schnell eine Liste mit Zielen für die Feiertage zusammenstellen. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Sie einen langen Wunschzettel mit Aufgaben für die Feiertage haben. Doch womit sollten Sie anfangen? Wenn Sie Ihre Ziele priorisieren wollen, ist es hilfreich, zwei Dinge einzubeziehen: Ressourcen und Wichtigkeit. Um beides auszubalancieren, wählen Sie zwei oder drei Ziele für dieses Quartal aus und stecken Sie den Rest in die Kategorie „Zu erreichende Ziele“ für das kommende Jahr.

 

Ist das realistisch?

Ein hoher Anspruch ist immer ein guter Weg, um Ihr Team zu neuen Höhen zu führen, aber ein Realitätscheck kann hilfreich sein, dass Sie dabei nicht übers Ziel hinausschießen. Bevor Sie Ihre Ziele festlegen, denken Sie darüber nach, wie lange es dauert, diese zu erreichen, und welche Ressourcen dafür benötigt werden. Wenn die Umsetzung in dieser Feiertagszeit unmöglich ist, schauen Sie auf die Einstufung in Ihrer Prioritätenliste und verschieben Sie sie eventuell auf nächstes Jahr.

Erfolgreiches E-Mail Marketing für die Feiertagssaison
 

Woran können wir das messen?

Ihre E-Mail Marketing Ziele in Zahlen zu übersetzen wird aus diesen abstrakten Ideen nicht nur reale, konkrete Konzepte machen, sondern auch Verantwortung generieren. Halten Sie Ihre Ideen in einer Tabelle fest und verfolgen Sie Ihren Fortschritt während der Feiertagszeit. Oder drucken Sie diese aus und hängen Sie sie in Sichtweite auf, so haben Sie die Ziellinie immer im Blick.

 

Zum Schluss

Inzwischen sollten Sie eine gute Vorstellung davon haben, in welche Richtung Sie bei der Zielsetzung gehen wollen, wer die Interessenten sind und welche Art von Inhalten diese am besten anspricht. Fassen wir all diese wertvollen Informationen zusammen, die wir zum Setzen realistischer Vorgaben und zu möglichen Zielen für Ihre Feiertagszeit gesammelt haben.

In Abhängigkeit von der Art Ihres Unternehmens legen Sie zwei bis drei Ziele fest und priorisieren diese. Führen Sie Ihre E-Mail Kampagne durch und verfolgen Sie die Ergebnisse genau. So können Sie Ihre E-Mail Kampagnen im Laufe der Feiertagszeit anpassen, um sicherzustellen, dass Sie vor Ende der Feiertage optimale Ergebnisse erzielen!

E-Mail Marketing Ziele für die Weihnachtszeit festzulegen genügt natürlich nicht allein. Neben der zeitlichen Planung, gilt es ggf. eine spezielle E-Mail Liste aufzubauen, eine intelligente Personalisierung und Segmentierung durchzuführen, ein passendes weihnachtliches E-Mail Design anzulegen sowie innovative E-Mail Inhalte für Ihrer Weihnachtskampagne zu erstellen.

Und welche Ziele werden Sie sich für Ihre E-Mail Marketing Strategie für die Feiertage setzen? Folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen und Ideen mit.