David Andersen

David Andersen

Mehr als 20% legitimer E-Mails erreichen den Posteingang nicht. Einige technische Einschränkungen müssen beachtet werden damit Ihre E-Mails ordnungsgemäß zugestellt werden können. Mailjet ist eine all-in-one Lösung die es dem Nutzer ermöglicht die Komplexität einer erfolgreichen Sendung zu vereinfachen. Aber was macht Mailjet genau? Die nächsten 5 Stichpunkte werden das verdeutlichen.

 

1. Management und Monitoring der Reputation

Mailjet ermöglicht Ihnen die globale Reputation, die Sie als Sender haben, zu überwachen und zu schützen. Diese wird von der Reputation der URLs, die Domains und den IP Adressen, die verwendet werden, definiert. Der Inhalt dieser Nachrichten kann all diese Elemente beeinflussen.

Viele Indikatoren stehen Ihnen zur Verfügung. Von Ihrem Mailjet Dashboard aus haben Sie Zugang zur Reputation Ihrer IPs und zu Spam-Assassin, was Ihnen ermöglicht die größten Formate und Filter zu validieren.

2. Zugang zu den Authentifizierung-Tools: SPF, DKIM & Domain Keys

Manche Authentifikationssysteme wurden zum Standard für die meisten ISPs. Das Ziel dieser Systeme ist es die Identität der Absender zu garantieren und zu schützen. Das ist Teil des Kampfes gegen Phishing zum Beispiel. Deswegen ist es oft notwendig diese Zertifikate zu veröffentlichen. Falls Sie dies nicht tun, besteht die Möglichkeit, dass ISPs nicht-authentifizierte E-Mails als suspekt betrachtet und diese somit in den Spam schicken.

Die SPF, DKIM & Domain Keys sind die wichtigen Standerds. Deshalb stellt Mailjet Ihnen diese Authentifizierungen per Default zur Verfügung. Jedoch können Sie diese auch umsonst personalisieren. Falls notwendig, assistiert Ihnen unser Support Team bei diesem Prozess.

 

3. Optimierung der Senderate (throttling)

Manche Empfänger können eine zeitbedingte oder permanente Volumen-Beschränkung auflegen. Um die Optimierung der generellen Reputation zu garantieren, kann Mailjet jederzeit die Senderate verzögern und anpassen. Indem diese aufgelegten Variationen respektiert werden, sind die Nachrichten akzeptiert, nicht gebounced und erreichen somit den Posteingang.

 

4. Optimierung der HTML-Struktur einer E-Mail

Eine falsch kodierte E-Mail kann Anti-Spam-Filter auslösen. Dank des Newsletter-Tools ermöglicht Mailjet jedem die Möglichkeit 100%-ig optimierten Code zu erhalten: vom Header zum E-Mail-Körper unterliegen alle HTML-Elemente den Regeln die eine verbesserte Zustellbarkeit garantieren. Bitte beachten Sie auch, dass keine technische Erfahrung benötigt wird um diese Funktion anzuwenden.

 

5. Statistics, Feedback-Loops und die Relation zu den ISPs

Mailjet’s Vorteil liegt auch bei dem Follo-Up-Senden. Jede Beschwerde wird in Betracht genommen dank den Feedback-Loops. Wenn jemand z.B. auf “Als Spam angeben” klickt, empfängt Mailjet diese Information und stellt das Senden an diese Adresse ein. Die Bounce- und Abmelde-Raten werden auch automatisch verwaltet.

Somit werden hochwertige Listen gewährleistet. Jeder der unerwünschte E-Mails weiterhin verschicken möchte kann jederzeit geschwarzlistet werden. Auch wenn nur 1% der Empfänger sich beschweren, ist es für ISPs ausreichend solche Absender zu blockieren. Generell arbeitet Mailjet sehr eng mit ISPs zusammen und werden die aktuellsten Standards und Empfehlungen respektiert.

 

Zusammengefasst

Mailjet beantwortet alle technischen Fragen bezüglich der Zustellbarkeit von E-Mails. Der Absender muss lediglich die grundlegenden Best Practices observieren: Opt-in Listen, Relevanz der Nachrichtensteigerung, Senderaten, etc. Ansonsten kann er sich voll und ganz auf Mailjet verlassen.